Kaufberatung DSLR

  • Hallo Zusammen :)
    ich bin ein absoluter Anfänger in Sachen Fotografieren und Filmen. Eigentlich noch nicht mal ein Anfänger, da ich bis auf mein iPhone 6 nichts habe das Fotos und Videos machen kann... Das soll sich jedoch ändern und deswegen bin ich hier :)
    Meine Großeltern kommen so allmählich in ein "sentimentales" Alter und wollen schon etwas an die Nachkommen weitergeben. Ich bin das Küken in der Familie und auch die einzige die einen Thermomix ablehnt :thumbdown:
    Ich habe mich stattdessen für eine Kamera entschieden!
    Hier die Eckdaten für einen Kauf im kommenden Februar:
    Budget 1200€
    Vorstellungen Canon EOS 70D oder 760D
    Je nach dem welche Kamera es wird dann ein Objektiv, welches alltagstauglich ist und ins Budget passt
    Ich rechne noch so um die 250€ an nötigem Zubehör, wie Tasche, Ersatzakku, Speicherkarten und UV-Filter.
    Ich "filme" bereits jetzt gerne, ich trainiere Tiere und sehe mir gern die Fortschritte so an. Training sowohl draußen als auch in der Wohnung.
    Und die Kamera wird viel auf Familienfeiern zum Einsatz kommen.
    Mal sehen was sich im Laufe der Zeit für Vorlieben entwickeln werden.


    Ich hoffe sehr ihr könnt mir bei der wahnsinnigen Vielfalt an Produkten weiterhelfen :)


    LG Sophia


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Ganz ehrlich: Wenn Du erst im Februar kaufen willst, beschäftige dich erst im Januar damit. Aktuell warten wir auf die Verfügbarkeit einiger neuer Kameras (photokina), die Wechselkurse schwanken ordentlich und das Weihnachtsgeschäft steht auch noch an.


    Kurzum: Vor allem preislich kann sich in den nächsten Monaten sehr viel tun.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Danke für deine ehrliche Antwort.


    Bin schon sehr hibbelig und will versuchen mich so gut wie nur möglich vorzubereiten. Geduld ist leider keine meiner Stärken.

  • Naja dann kannst du dich ja in der Zwischenzeit mit den technischen Details zum Fotografieren beschäftigen. Wobei vieles davon schwierig zu verstehen ist, wenn man kein Anschauungsgerät zum Probieren hat. Du hast nicht zufällig irgendwo eine alte DSLR rumliegen?


    Ich denke nicht das sich noch soo viel ändern wird was die Modellpalette angeht. Aber im Preis sind, in den 4-5 Monaten bis zu Einkaufen gehen wirst, Änderungen möglich.


    Warum hast du es explizit auf die 70D oder 760D abgesehen? Weil es grad ins Budget passt?

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Nein habe zufällig keine Kamera rumliegen, aber an den Wochenenden probiere ich mich schon immer an der DSLR meines Opas aus, welcher mich schon als bekloppt einstuft, da hin und wieder schwarze Bilder entstehen :D
    Also Canon kenne ich aus den Bekanntenkreisen und habe deswegen auch zuerst nach einer Canon gesucht. Und der Hauptgrund warum ich mich jetzt für eine solche entschieden habe ist die App. Und diese beiden Modelle passen gut in mein Budget.

  • welcher mich schon als bekloppt einstuft, da hin und wieder schwarze Bilder entstehen :D

    Objektivdeckel abmachen! :P


    Was ist das genau für eine Kamera vom Opa? Hat der noch andere Objektive?


    Die meisten Einsteiger denken, dass sie alles manuell erledigen müssen um "richtig" zu fotografieren. Ich würde dir da erstmal nur zu den Modi P, Av und Tv raten. An anderen Kameras sind die etwas anders. Das M-Modus ist kniffliger, weil man da zumindest bei alten Kameras alles händisch einstellen muss. Das geht gut wenn man Zeit hat. Meistens drängelt aber irgendwer. Besonders Av und Tv sind die beiden Modi wo man mMn am meisten lernen kann als Einsteiger. Da gibt es jeweils nur einen Paramter den man verstellen kann/muss, insofern die Kamera Auto-Iso beherrscht. Aber das sollte kein Problem sein.


    Es gibt viele Youtubevideos wo gut erklärt wird wofür welcher Modus da ist. Schau dich da mal um...

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Danke für den Tipp mit dem Deckel :D


    Ja er hat 4 verschiedene Objektive (2x Telezoom, Makro und das Standard 18-55mm) und eine Canon 350D. Und will im nächsten Jahr umsteigen auf die 7 D Mark II.
    Dann lasse ich vorerst mal die Finger von Modus M.


    Danke für die Tipps :)

  • Hallo
    Da ich inzwischen ständig die Kamera meines Opas ausleihe, ich täglich meinen Einkaufskorb bearbeite und ihm von meinen neuen "Erkenntnissen" berichte, hat er nun endgültig genau so wenig Ruhe wie ich. Heißt ich bekomme die Kamera nun doch schon sobald ich mich endgültig entschlossen habe.
    Also von der Canon EOS 70D will ich definitiv nicht mehr auf eine andere DSLR umschwenken. Habe mich jetzt für das Standard Kit mit dem 18-55m entschieden, denn so könnte ich noch das 50mm 1.8 dazu kaufen.
    Da ich gerne Menschen in Bewegung bzw. auch Tiere fotografiere bin ich mir damit ziemlich unsicher. Ich habe gelesen das der Fokus wohl relativ langsam sein soll.
    Wäre es ratsam auf das 18-135mm umzusteigen oder kann ich auch gut bewegte Portraits mit dem 50mm umsetzen?
    Und kann man mit dem 50mm auch Videoaufnahmen gut umsetzen?


    Ich freu mich schon so sehr :)

  • Das 50mm STM ist ein sehr gutes Objektiv und eignet sich besonders dank der festen Brennweite und der Blende für Portraits.
    Dank des STM Motors nimmst du geräuschlose Videos auf.
    Einziger Nachteil an dem Objektiv ist,
    das es über keinen Stabilisator verfügt.
    Das bedeutet,
    dass es nicht ganz so einfach ist von Hand zu filmen ohne Verwacklungen im Video zu haben.
    Daher immer ein Stativ beim Filmen verwenden,
    es sei denn du hast eine sehr ruhige Hand.
    Für den Preis ein sehr gutes Objektiv.


    Canon wir uns ;)

    • Offizieller Beitrag

    Das sehe ich ähnlich. Für Portraits top und für Videos dank STM eigentlich auch - zumindest sofern man mit einem Stativ filmt. Aus der Hand sind 50 mm ohne Stabilisierung schon eher... wacklig ;)


    Zum 18-55er: Der AF ist schon ziemlich flott, die Frage ist eher ob die Brennweite für Tiere ausreicht. Letztendlich hast Du ja den Vorteil, dass Du Objektive später immer noch kaufen kannst. Das 18-135er lohnt sich meiner Ansicht nach nicht. Von daher steht dem kauf der sowie dem nichts im Wege. Wenn Du wirklich deutlich längere Brennweiten brauchst, fährst Du mit einem Tele besser als mit dem 18-135 mm.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Längere Brennweiten werde ich vorerst nicht abdecken müssen und wenn es so weit ist muss dann eben ein neues Objektiv her.
    Und ja ein Stativ werde ich mir auch holen, die ruhige Hand lässt auf Dauer zu wünschen übrig!
    Also stehen auch die Objektive fest
    Da ich noch ein paar Filter kaufen will und das nicht für die Objektive einzeln hab ich mich für Filter in der Größe 58mm und einen StepUp Adapter 49-58mm entschieden. Liege ich da richtig?

    • Offizieller Beitrag

    Ja, das wäre auf jeden Fall der schlauste Weg. Zumal es eh kaum 49-mm-Filter gibt. Also verglichen mit der AUswahl bei 58 mm, 67 mm usw.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL