Kaufberatung Kamera für Alltägliches (Urlaub)

  • Hallo zusammen,


    nach einiger Zeit hier im Forum benötige ich nun auch eure Meinung.


    Ich möchte mir in Kürze meine erste DSLR kaufen. Habe bisher nur mit einer kompakten Digicam fotografiert. Da ich im Urlaub mal ohne weiteres 1-2.000 Bilder pro Woche aufnehme und meine jetzige Kamera kaputt gegangen ist, möchte ich nun zu etwas höherwertigem greifen.


    Im Laden habe ich diverse Kameras in der Hand gehalten und mir haben die Canon-Kameras definitiv am ehesten zugesagt. Deshalb beschränkt sich meine weitere Suche nur noch auf Canon-Kameras. Da ich "Einsteiger" bin und mir die teuren Kameras auch vom Handling her nicht gut gefallen haben, ist die Auswahl ziemlich exakt auf die EOS 750D / 760D gefallen.


    Die Kameras hatten einen ähnlichen Preis, somit hätte ich klar die 760D genommen. Nun haben sich die Preise (ich gehe im ersten Schritt zum vergleichen nur von den billigsten Preisen bei geizhals.de aus) insofern geändert, dass zwischen 750D und 760D 80€ liegen. Das ist schon sehr happig, weshalb ich nun eher zur 750D tendiere.


    Weiterhin sind nun die neuen Kameras 800D und 77D erschienen. Hier gibt es ähnliche Unterschiede zwischen den Kameras, wobei hier die Preisdifferenz bei nur 40€ liegt. Hier würde ich klar zur 77D greifen. Habe die neuen Kameras allerdings noch nicht in der Hand gehalten.


    Zwischen 750D und 77D liegen nun ca. 300 €, bzw. über 50% Aufpreis. Sind die Unterschiede wirklich so gravierend, dass es sich lohnt den Aufpreis zu zahlen? Von der Technik her - keine Frage - sind die neuen Modelle wohl zweifelsfrei besser. Aber ist der Fortschritt so groß? Wie ist eure Meinung dazu?


    Ich benötige die Kamera hauptsächlich (zu 99%) zum Fotografieren. Hierzu zählen allerlei Dinge, wie Urlaubsfotos von Städten, Kirchen, Burgen, Landschaft, Meer, Berge und Nachtaufnahmen. Sportaufnahmen brauche ich nicht, jedoch muss der AF schnell genug für spontane Bilder sein, z.B. Delfine, gebrochene Wellen. Videos werden wohl meist vom Meer, Feuerwerk, irgendwelche Shows, Stadttreiben, etc. aufgenommen. Hier wäre für mich wichtig, dass der AF gut mitzieht, da ich mir unscharfe Videos nach dem Urlaub wohl dann nie wieder ansehen würde. Dank Bildstabilisator sollten verwackelte Videos wohl nicht mehr so oft vorkommen, wie noch zu früheren Zeiten.


    Hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung helfen.


    Gruß
    Matthias


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Also wenn du zwischen der 77D und der 750D schwankst, kann ich dir eine klare Antwort geben: Es spielt keine Rolle, welche du nimmst, wenn du nicht gerade sehr technikbegeistert bist, denn die Bildqualität ist eigentlich identisch.


    Zu den Vorteilen der 77D


    Die 77D hat 45 AF-Punkte, alle Crosstype. Die 750D hat "nur" 19. Mit 6 Bildern pro Sekunde knipst die 77D ein Bild mehr pro Sekunde. Auch die Akkuleistung ist etwas besser. Du meintest, dass du 1.000 bis 2.000 Bilder machst. Die 77D hält ca. 600-700 Bilder lang durch. Die 750D angeblich nur um die 430 bis 440. Zudem hat die 77D noch ein Schulterdisplay, die 750D nicht (aber die 760D, allerdings mit spärlichen Infos). Die 750D hat zwar WiFi und NFC, aber die 77D hat noch Bluetooth mit oben drauf gepackt bekommen.


    Was die Bildqualität angeht, macht es im Prinzip keinen Unterschied, was du kaufst. Beide Kameras bieten im Grunde die selbe Bildqualität. Die 77D hat einfach ein paar Komfortfunktionen mehr.


    Ach, und damit ich es nicht vergesse.. beide Kameras haben nur 95% Abdeckung im Sucher. Warum 100% im Jahr 2017 noch immer nicht Standard sind, kann ich mir nicht erklären.

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)

    • Offizieller Beitrag

    Warum 100% im Jahr 2017 noch immer nicht Standard sind, kann ich mir nicht erklären.

    Das ist einfach eine Preisfrage. Die 100-Prozent gibt es primär bei Primensuchern, und die sind zu teuer für Einsteiger-DSLRs.


    @Wing: Die 77D bietet schon ein paar Vorzüge (etwas bessere Bildqualität, flotterer Serienbild, besserer AF), aber ich meine keine, die für dich wirklich relevant wären. Da würde ich das gesparte Geld lieber in ein besseres Objektiv als das 18-55er Kit stecken, z.B. das .

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Also grundsätzlich bin ich schon technikbegeistert und bin auch bereit etwas mehr Geld auszugeben. Aber der Nutzen muss eben gegeben sein. Ich kann leider noch nicht abschätzen ob die technischen Unterschiede (für mich) den Mehrpreis wert sind.


    45 AF-Messfelder: Bringt mir das was bei, ich nenne es mal, "Dokumentationsfotos"? Oder ist das nur relevant, wenn ich z.B. bei Porträtfotografie nur die Augen scharf haben will? Ich lege schon Wert auf qualitativ hochwertige Fotos. Bin aber nur Hobbyknipser und brauch die Bilder nicht beruflich.
    6 Bilder/s: Ist bestimmt manchmal ganz praktisch, wahrscheinlich aber kein Must-to-have
    Akkulaufzeit: 430 Bilder ist halt schon sehr mager. Habe ich mir von Anfang an gedacht. Da hört sich 600 schon besser an. Hier wäre ein gewisser Mehrpreis auf jeden Fall gerechtfertigt.
    Schulterdisplay und zweites Einstellrad: Ist mir auf jeden Fall was wert. Gerade das Schulterdisplay wird von den meisten als ziemlich nützlich bewertet. Deshalb war meine Wahl ja ursprünglich die 760D.
    Besserer/schnellerer AF: Das ist auf jeden Fall ein Grund zur 77D zu greifen. Damit auch schnelle Schnappschüsse noch gut aussehen.


    Wie sieht es denn bzgl. Preisgestaltung bei Canon aus? Kann man davon ausgehen, dass die alten 750D/760D bzw. die neuen Kameras in den nächsten 4-5 Wochen noch etwas im Preis sinken? Seit KW14 ist die 77D ja schon ca. 50€ günstiger geworden. Ich "brauche" die Kamera erst Anfang Juni, also habe ich noch Zeit hier den Markt zu beobachten.


    Matze: Wann wird es denn die ersten Testvideos der 800D / 77D von dir geben? Ich warte schon sehnsüchtig darauf :)


    Zu dem Thema Objektive werde ich nochmal ein separaten Thread erstellen, da ich mir hier auch noch unschlüssig bin.

    • Offizieller Beitrag

    45 AF-Messfelder: Bringt mir das was bei, ich nenne es mal, "Dokumentationsfotos"? Oder ist das nur relevant, wenn ich z.B. bei Porträtfotografie nur die Augen scharf haben will?

    Weder noch. Für beide Wendungszwecke reicht Dir auch locker ein AF-Feld, man muss nur wissen wie ;) Viele AF-Felder sind primär bequemer und für Sport- sowie Tierfotografen spannend, da die Kamera Objekte damit verfolgen kann. Alles was halbwegs stillsteht... Da ist der AF nicht so wichtig.


    Akkulaufzeit: 430 Bilder ist halt schon sehr mager.

    Das sind die Angaben nach CIPA-Standard. Je nachdem wie Du fotografierst, ist die Laufzeit deutlich länger. Nach den CIPA-Tests wird ein guter Teil auch inkl. Blitz fotografiert etc. Wer z.B. ohne int. Blitz und durch den Sucher fotografiert, schafft gerne weit über 1.000 Fotos. Wenn Du dann noch lange Serien aufnimmst, auch 2.000-3.000. Das eigentliche Foto zu machen (Spiegel und Verschluss bewegen), verbraucht bei einer DSLR noch am wenigsten Strom. Strom frisst vor allem das Drumherum (Videomodus, Live-View, Display, Blitz...).


    Kann man davon ausgehen, dass die alten 750D/760D bzw. die neuen Kameras in den nächsten 4-5 Wochen noch etwas im Preis sinken?

    Nicht wirklich. Nachfolgemodelle haben bei Canon noch nie für einen großen Preisrutsch gesorgt. Der Preis sinkt eher zu Beginn (in den ersten 3-6 Monaten nach Verfügbarkeit), die Übliche Anpassung von UVP zu Straßenpreis. Danach geht es eher laaaaaangsam immer um ein paar Euro im Quartal hinunter und ab und an gibt es dann eine Cashbackaktion o.ä. Aber die 750D und 760D werden traditionell bis zur 850D im Handel bleiben und Canon zum Marktstart selbiger die Lager gut geleert haben, um die alten Cams eben nicht billig abverkaufen zu müssen.



    Und das Video zu den Kameras gab es heute:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL