Hallensport Tipps

  • Servus Leute!


    Jetzt ist bei uns die Basketball-Saison zu Ende und ich hab ein paar tolle Fotos gemacht. Aber ich bin mir ziemlich sicher es geht noch mehr. Was gibts für allgemeine Tipps um in einer eher lichtschwachen Halle zu fotografieren? Hab eine 7D Mark II und das Tamron 70-200 G2. Kann praktisch direkt unter dem Korb stehen immer und mich zu 99% frei bewegen. Anbei ein paar Fotos von mir (bitte verzeihen das es nicht 100% perfekt aussieht. Hab das Objektiv in der Halle leider erst zum zweiten Mal mit).


    flickr.com/photos/davidmarouse…/album-72157684083255225/


    flickr.com/photos/davidmarouse…/album-72157684083255225/


    flickr.com/photos/davidmarouse…/album-72157684083255225/


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo,


    Die Bilder sehen doch recht gut aus. :)
    Mich stört etwas das die Füße alle abgeschnitten sind, aber vielleicht waren die Spiele schon zu nah dran.


    Muss man bei Basketball wirklich 1/1600 Belichtungszeit nehmen? Sollte 1/500 oder so nicht reichen? Das würde dir erlauben die ISO etwas runter zu setzen. Bei der Bildgröße sieht man sicherlich nicht den Unterschied.. Und manchmal möchte man ja auch etwas von der Bewegung sehen.

    Fujifilm X-T2 Black | Fujinon XF 23 mm f2 R WR | Samyang 12mm f2 |
    Das löst 4+ Kg an Canon Equipment ab. :D

  • Da du das mit den Füßen sagst: Das ist mir gestern (so alt sind die Fotos) zum ersten Mal aufgefallen haha. Das merk ich mir auf jeden Fall für die kommende Saison.


    Belichtung hab ich ab und zu experimentiert was mit dem Objektiv geht. Ich schätze 1/1000 würd ich wohl schon brauchen in manchen Fällen. Da ich die Fotos für eine Zeitung mache ist da verwaschenes nicht so gerne gesehen.
    Mit dem Modus 3 vom Stabilisator könnt ich wohl noch ein Eck ISO/Blende rausholen, aber das muss ich erst gewohnt werden geb ich zu.


    Aber danke dir schonmal!

  • Mit dem Modus 3 vom Stabilisator könnt ich wohl noch ein Eck ISO/Blende rausholen

    Du meinst das er nur Vertikal arbeitet? Der Stabi springt erst an wenn du am fokussieren bist, ich glaube nicht das du an der Stelle nennenswert was raus holen kannst.
    Wie groß werden die Bilder denn in der Zeitung abgedruckt? Die Bilder sehen gut aus, in einer Zeitung wirst du wohl kaum den Unterschied im Bildrauschen von ISO 1600 vs 800 sehen. Aber wenn es dich stört denke ich das du das meiste mit der Belichtungszeit raus holen. könntest


    Die Bilder sehen meiner Meinung nach am besten aus wenn der Spieler gerade den Ball an der Hand hat, und in dem Moment hast du relativ wenig Bewegung. Das solltest du dann auch weit unter 1/1000 festhalten können. Wenn du im Sport Modus eine Reihe von Bildern machst ist da sicherlich etwas brauchbares dabei...


    Ansonsten würde ich den Ausschnitt so wählen, das der Spieler im Fokus (und ggf auch der Gegenspieler) ganz auf dem Bild zu sehen sind, idealerweise mit etwas Freiraum in der Laufrichtung des Spielers. (Drittel Regel). Das würde das Fokussieren zusätzlich erschweren, oder aber du nimmst etwas rausgezoomt auf und schneidest den Ausschnitt am PC aus. Genug Pixel für ein Bild in einer Zeitung hast du auch nach dem Ausschneiden alle Mal.


    Oder schaue doch mal wie andere das so machen. Einige deren Bilder haben ihre Exif Daten. Du musst natürlich beim Vergleich deren Lichtverhältnisse berücksichtigen, und ob sie mit Vollformat fotografieren...

    Fujifilm X-T2 Black | Fujinon XF 23 mm f2 R WR | Samyang 12mm f2 |
    Das löst 4+ Kg an Canon Equipment ab. :D

  • Im Journalismus gilt allgemein die Regel, dass man möglichst nicht in der Nähe eines Gelenks den Bidausschnitt festsetzt. Bei diesen Fotos ist der Rand sehr nah an den Knien oder den Fußgelenken. An deiner Stelle würde ich daraf achten entweder den ganzen Körper zu zeigen oder ca. Mitte der Oberschenkel zu croppen. Dann müsste der Ball (und eventuelle Hände) aber auch noch im Bild sein und sollte nicht angeschnitten werden. Je nach Zeitung und Größe des Bildes in der Zeitung brauchst du wirklich nicht so viel Auflösung und kanns also auch sehr stark zuschneiden. Am Besten fragst du mal nach wenn du dir da unsicher bist.
    Je kleiner das Foto in der Zeitung sein wird, desto besser sollte es in dieser Verkleinerung auch erkennbar sein. Das merh Details (mit Gesicht) wenn das Foto klein Abgedruckt wird.


    Schon bei der Aufnahme solltest du dir überlegen, wie die Überschrift, bzw. Kernaussage des passenden Artikels lautet. Eventuell schreibst du selbst den Artikel dazu, dann musst du dir während des Spiels immer wieder überlegen, was gerade das Besondere an diesem Spiel ist. Wenn den Artikel jemand anderer schreibt dann solltest du auf alle Fälle vor dem Spiel mit der Person reden, damit du weißt in welche Richtung es in dem Artikel wahrscheinlich gehen wird z.B: Welche besonders wichtigen Spieler mitspielen oder ob da gerade eine besonders schwache/unbekannte Mannschaft mitspielt, aber dann dennoch das Spiel gewinnt, wer der Favorit ist etc...


    Im Allgemeinen gilt auch, dass das Zusammenspiel von Menschen deutlich interessanter ist, als ein einzelner Spieler (außer der ist besonders bekannt und um den geht es hauptsächlich in dem Artikel). Dein erstes Foto kommt den Kriterien am nähsten: Hier hast du das Zusammenspiel von zwei Spielern, den Ball in der Luft und einen Schiri im Hintergrund, der einen Konflikt andeutet. Leider fehlen hier die Füße und man könnte auch nicht bis zur Mitte der Oberschenkel croppen da dann der Ball und die Hände angeschnitten werden. Dass der Spieler die Zunge so komisch hält ist leider auch nicht soo schön. Man kann es zwar als Konzentration titulieren, aber im Allgemeinen möchte der Spieler so nicht in der Zeitung erscheinen. Mach daher am Besten von jeder Szene viele Bilder, ruh dich nicht darauf aus, dass du jetzt ein hast (während des Spiel fehlt dir die Zeit zu kontrollieren ob auch jeder Spieler passend aussieht). Du wirst hinterher sehen, dass die Spieler fast dauernd einen komischen Gesichtsausdruck haben (das ist einfach die Konzentration).


    Am Interessantesten sind auch die Bilder, wo etwas passiert: Sprich bei der Abwehr am Korb: Wenn zum Beispiel alle Spieler die Hände in der Luft haben und der Ball kommt. Achte bei solchen Fotos darauf nicht an der Hüfte zu beschneiden, sondern entweder mitte Oberschenkel oder mitte Oberkörper. Also lieber etwas merh Luft lassen, da croppen immer geht.


    Schön sind auch Gruppenfotos wenn es im Artikel um eine bestimmte Mannschaft geht. Gruppenfotos am Besten vor dem Spiel machen und darauf achten, dass alle wichtigen Personen dabei sind, also der Coach/Trainer. Vor dem Spiel sehen die Leute noch nett aus. Nach dem Spiel sind alle verschwitzt und aben keine Lust mehr auf ein Foto. Eine Ausnahme wäre noch eine feiernde Gruppe nach dem Sieg.
    Wenn die Spieler in einer Pause die Köpfe zusammenstecken: Das gibt auch oft ein gutes Foto. Am besten ist da eine erhöhte Position (mal auf die Zuschauerbänke stellen).


    Du kannst auch Fotos aus der Froschperspektive machen, da drauf achten, dass du auch die Füße und Köpfe drauf hast. Geht also am Besten wenn die Spieler gerade sehr nah am Boden sind.


    Im Journalismus macht man jedoch allgemein eher Fotos auf Augenhöhe. Das heißt bei Portraits bei denen nur das Gesicht zu sehen ist ist man auf Schulterhöhe der Person. Wenn man den ganzen Körper fotografieren will, dann befindet sich die Kamera fast immer auf Höhe des Bauchnabels der Person.



    Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen Helfen. Das Schwierigste ist definitiv ein Foto zu schießen, dass in der Bildaussage perfekt zum Artikel passt. Mir hat es da immer geholfen vor dem Shooting eine Liste zu machen mit möglichen Fotos. Also zum Beispiel:


    - zwei Spieler bei der Abwehr, Ball in der Luft, ca 45° Winkel zum Fotografen
    - zwei Spieler am Korb, Hände oben, Fotograf hinter dem Korb / Fotograf seitlich zum Korb
    - Konflikt Schiri mit Spieler
    - Schiri/Trainer gestikulieren, ruhiger/unscharfer Hintergrund
    etc..


    Und dann während dem Spiel nicht vergessen jeden Punkt mehrfach zu Fotografieren wenn es möglich ist. So hat man am Ende eine genügend große Auswahl.

    Analog und Digital <3

  • Du meinst das er nur Vertikal arbeitet? Der Stabi springt erst an wenn du am fokussieren bist, ich glaube nicht das du an der Stelle nennenswert was raus holen kannst.Wie groß werden die Bilder denn in der Zeitung abgedruckt? Die Bilder sehen gut aus, in einer Zeitung wirst du wohl kaum den Unterschied im Bildrauschen von ISO 1600 vs 800 sehen. Aber wenn es dich stört denke ich das du das meiste mit der Belichtungszeit raus holen. könntest

    Nein das müsste der zweite Modus sein fürs Nachziehen. Modus 3 macht, dass der Stabi nur "halb" durchgeht und er erst dann anfängt voll zu arbeiten, wenn man auslöst.


    In der Zeitung passen die Fotos schon, da gings mir nur drum warum ich schau dass alles einfriert. Aber ich will mich persönlich verbessern. Ich werd die Belichtungszeit mal runter drehen und schauen was rauskommt.



    Ich hab ein bisschen gekürzt weil ich darauf näher eingehen will. Also ich mach nicht nur die Fotos, ich bin auch für den Text und das Layout zuständig. Ich kann mir also selber nochmal alles zuschneiden, je nachdem auf was ich abziele. Ich hab oft nur ein Actionfoto im Artikel und manchmal noch Portrait-Fotos vom Spiel. Da ich selber zuschneide im Layout könnte ich eigentlich gleich den ganzen Körper abbilden. Sollte ich mir merken, da es online wohl wirklich viel mehr hergibt wenn alle Gliedmaßen zu sehen sind :D


    Aber danke auf jeden Fall für deine Hilfe!

  • Dann passt es ja wenn du alles selbst machst. Da ist es meistens einfacher das passende Foto zu schießen. Falls du noch Fragen hast - her damit ;)
    Nicht nur Online, auch im Print ist es schöner wenn nicht an Gelenken abgeschnitten wird. Es kommt eigentlich nur auf die finale Größe des Fotos an, wie man zuschneidet. Bei Teaserfotos/Vorschaufotos im Web muss man ja oft Detailfotos nehmen. Zumindest in den meisten Online-Zeitschriften sind die Teaserfotos recht klein. Mittlerweile wandelt es sich aber hin zu großen Teaserfotos und wenig Text.


    P.S.: Um auf einen ganzen Beitrag von einer Person zu antworten kannst du auch einfach @'Benutzername': schreiben. Dann weiß die Person dass du auf ihren Beitrag antwortest und man hat nicht so viel Zitat im Beitrag.

    Analog und Digital <3

  • @Shetanchan: Ich hab gestern die Gelegenheit gehabt unser Basketball-Nationalteam zu fotografieren. Hab mit 1/800-1/1000 gearbeitet, Weißabgleich und ab und zu Belichtung um 1/3 erhöht und da sind richtig geile Fotos rausgekommen. Und mit Füßen siehts echt besser aus @Tixan :D



    EDIT: https://www.flickr.com/photos/…/albums/72157684101099881


    Hier die Fotos. Im Nachhinein hätte ich die Tönung noch verändern sollen. Einige weiße Trikots haben ein Rosa-Stich.

    Einmal editiert, zuletzt von Shek ()