Rechner für die Uni

  • Moin zusammen,


    ich bin schon länger auf der Suche nach einem Laptop für die Uni.


    Folgenes ist mir wichtig:


    Lange Akkulaufzeit (gerne 10 Stunden)
    Robust
    Klein und Leicht daher 13 Zoll
    Einigmaßen Schick
    Lange Haltberkeit, will mir nicht nach 2 Jahren nen neuen Laptop kaufen (mein erster Laptop von Acer Preis 700€ verabschiedete sich 2 Jahren und 2 Monaten).
    Speicher reichen mir 256 GB reichen, da meistens auf NAS gespeichert wird.


    Beleuchtete Tasten wären nett, aber kein muss.



    Ich möchte das Ding als Daily driver mit mir herumschleppen und hauptsächlich als transportabel "Schreibmaschiene" benutzen.


    Bei längeren Zugfarten auch mal LR und PS nutzen. Das dann auch einigermaßen Flüssig.
    Allerdings steht zu Hause noch eine Workstation mit großen Bildschirm.



    Angeschaut habe ich mir bisher:


    Dell xps 13 (wird ja hier heiß geliebt) normal oder 2 in 1 ? (Tablet vorhanden)


    Apple macbook
    macbook pro
    mac book air (Alle wegen der aktuellen Apple Aktion für Schüler/Studenten intressant)


    Asus zenbook


    gibt es noch was?


    Win oder macOS wäre mir egal, da ich momentan eh auf verschiedenen Systemen arbeite.


    Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Ich kann Dir den XPS 13 nur ans Herz legen. Da kommende Woche die neuen Versionen mit Intels Core-Prozessoren der 8. Generation erscheinen gibt es schon Rabatte und ich tippe mal, dass noch mehr Modelle um ~100 Euro reduziert werden könnten.


    Die 2-in-1-Version kann ich Dir nicht empfehlen, da dort deutlich schwächere Prozessoren verbaut werden, die nicht wirklich für Adobe Photoshop oder Lightroom ausgelegt sind. Für eine hohe Akkulaufzeit würde ich ferne die Version ohne QHD+ Touch-Display empfehlen, da die hohe Auflösung einfach enorm am Akku saugt und Full HD auf 13,3" auch eigentlich ausreicht^^ Zudem ist das Display der Full-HD-Version matt, das ist beim Arbeiten unterwegs auch ganz praktisch.


    Zur Haltbarkeit kann ich nur sagen: Mein Modell aus Mitte 2015 läuft noch wie am ersten Tag.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    • Offizieller Beitrag

    Intel bringt jährlich neue Modelle und soooooo viel tut sich da Jahr für Jahr eigentlich nicht. Dieses Mal fällt die Änderung mit 4 statt 2 Kernen schon recht groß aus, aber natürlich müssen die 4 Kerne deutlich niedriger takten, wenn sie denn alle belastet werden. Die 15 Watt TDP kann man eben nicht mit 4 Kernen á 4 GHz halten.


    Von daher musst Du das für dich entscheiden. Natürlich ist neuer besser, aber wahrscheinlich auch 200-300 Euro teurer.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Würde den die alte Basis Konfiguration aisreichen für LR und PS oder bracht man aufgrund der fehlenden Kerne lieber einen i7 Prozessor?


    Wenn es sonst keine Änderungen gibt, tendiere ich ehr zur vorjahres Version da sie günstiger ist und mir dann fast das gleiche bietet.

    • Offizieller Beitrag

    Du kannst da auch zur i5-Version greifen, das ist kein Problem. Wie ich gerade sehe hat Dell aber schon die ersten Modelle ausgetauscht und man bekommt jetzt schon die 4-Kerner.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Aus meiner Sicht hat das MacBook den Vorteil, das es kleiner und leichter ist als das Dell. (920 g gegen 1,3 kg) allerdings ist auch die Performance schlechter und der Preis höher.

  • Performance schlechter und der Preis höher.

    Das wäre üblich. Aber immerhin kann man mit dem MacBooks mit hauseigenen Apps und Programmen hervorragend Arbeiten, wenn man es bei dem bekannten Ökosystem belässt. Das flutscht meistens nicht schlecht.

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)

  • Ich kann nur von meinen 12 Kollegen in der Schule erzählen. Die haben allesamt Apple Produkte aus unterschiedlichen Jahren. Egal wie teuer das Ding war, ich flutsche mit meiner Windows Maschine die die Hälfte gekostet hat einfach davon. Während ich einen 30 Sekunden langen Clip aus After Effects in 35 Sekunden rausrechne braucht das neueste Gerät der 12 sicher die 3-fache Zeit. Für mich wäre es kein angenehmes Arbeiten, wenn der verflüssigen Filter in PS 25 Sekunden zum Anwenden braucht. Also würde ich auch das Dell XPS13 empfelen, da ist genug Leistung vorhanden.

    5D mark 3+BG, 50/1.4 USM, Tamron 24-70, 70-200/4L non IS, 100/2.8L, 17-40/4L; GH5, 7-14/4, 20/1.7, 12-35/2.8 OS, 35-100/2.8 OS


    Nubert Nubox 481 (x2), Nubert Nubox 313 (x3), Nubert Nubox WS-103 (x4), Marantz SR7012 (Dolby Atmos&Auro 3D), Vota Sub 16, Dayton UM18-22 in 115L

  • Die 15er Dell XPS Modelle gibt es momentan auch zu guten Konditionen ... Dell XPS 15

    Nikon D3200 | Nikon AF-S DX 18-105mm 3.5-5.6 ED VR | Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD | Nikon SB-700 | Actionpro X7 | sonstiges Zubehör wie Stativ, Kameratasche, Funkauslöser, Speicherkarten, etc.

    "Muss ich denn sterben, um zu leben?"
    - Falco