Externes Aufnahmegerät & Mikrofon

  • Liebes Forum,


    nun möchte ich doch meinen ersten Beitrag schreiben und damit auch gleich eine Frage loswerden.


    Zunächst einmal befasse ich mich erst seit kurzer Zeit mit dem Thema Videos und DSLR. Auf den Trichter bin ich gekommen, da ich vor zwei Jahren ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur bei einem kleinen Stadt-Fernsehsender gemacht habe. Zum einen haben wir uns dort kaum mit der Technik, als viel mehr mit der Beitragserstellung an sich befasst und zum anderen ist, sofern wir etwas darüber gemacht haben, leider nicht viel hängen geblieben im Kopf. :wacko:


    Ich habe mich im Internet versucht schlau zu machen. Allerdings war das nicht ganz so einfach, wie ich zuerst dachte. Es geht um das Thema "Ton-Aufnahme". Ich habe eine Canon EOS 550D und möchte damit hauptsächlich Magazinbeiträge und Imagefilme machen. Wobei die Magazinbeiträge wichtiger sein werden. Es soll genau in die Richtung gehen, wie beispielsweise das Video "Fotografie erklärt: Filmen mit DSLR-Kameras" Hat jemand eine Idee oder einen Vorschlag bezüglich


    a) Aufnahmegerät
    b) Ansteckmikrofon
    c) allg. Mikrofon (für den Ton aus der Umgebung)




    Über Tipps, Tricks und Informationen bin ich sehr dankbar!
    Viele Grüße und Danke für Eure Antwort.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Die wichtigste Frage: Gesamtbudget / Schmerzgrenze?

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ich könnte dir dieses empfehlen, ist zwar sehr teuer, liefert aber sehr gute Ergebnisse, schnell und einfach zu verstehen und mit der 1GB SD-Karte die laut Beschreibung beiliegt sollte locker ausreichen. Hab auch selber schon mal damit gearbeitet und kann nur sagen, dass das Gerät einfach super ist um Professionel Audio auzunehmen.
    Es handelt sich um ein Richtmikrofon mit einem Bereich von 90 bis 120 Grad (mechanisch!).

  • Gesamtbudget und Schmerzgrenze hätte ich nun bei insgesamt 400€ (absolute Grenze 500€) angesetzt. Ich glaube für Technik ist das nicht viel, aber nach oben sind da ja keine Grenzen gesetzt. Ich würde mir das ganze Tonequipment nach und nach zulegen.


    Hatte mir zunächst auch das Zoom H4N angeschaut. Das käme auf alle Fälle in Frage. Allerdings frage ich mich noch, in wie weit ich dann noch ein Ansteckmikro damit kombiniere, sprich: Sender/Empfänger dazu? Und ist das erschwinglich?

    • Offizieller Beitrag

    Sender und Empfänger (Funkstrecke à la ) kannst Du bei dem Budget vergessen, besonders inklusive Mikro. In dem von Dir geplanten Bereich dürftest Du mit einem dedizierten Recorder (muss kein H4N sein) und einem Ansteckmikro aus Preis/Leistungssicht am besten fahren, allerdings musst Du die Videos dafür im Nachhinein synchronisieren - und das ist mehr Arbeit als es erst einmal scheint.


    Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du da selbst mit Richtmikrofonen nicht weit kommst, da diese einfach nicht die notwendige Empfindlichkeit haben um eine ordentliche SNR zu erreichen. Es sei denn man investiert ähnliche Summen wie in eine Funkstrecke.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Vielen Dankfür die Informationen. Damit kann ich doch einiges anfangen. Dass es nicht immer toll ist, Bild und Ton zu synchronisieren, das kenne ich bereits. Von daher weiß ich auch schon was auf mich zukommt. Angesichts des Budgets und Co bin ich aber gerne bereit diese Arbeit zu investieren. Sollte das Hobby irgendwann ausufern, kann man immer noch das ein oder andere aufrüsten und nachkaufen bzw. ersetzen. Das sollte kein Problem sein.

  • Matze

    Hat das Label Mikrofon hinzugefügt.