Einsendung Nr. 151 - Morgenstund’ hat Gold im Mund