Notebookberatung mit externen Bildschirm

  • Hallo liebes Forum !


    Bin Neu hier und brauche bitte eure Expertenmeinung.

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Notebook der mit einem externen Bildschirm (Benq PD2710QC)

    auschließlich zur Bildbearbeitung in Lightroom betrieben werden soll.

    Videoschnitte werden so gut wie nie erstellt.

    Die Verbindung zum Bildschirm möchte ich dann gerne über USB-C herstellen.

    Die größe soll bei 15 Zoll oder kleiner liegen.

    Gewicht ist nicht relevant.


    Bin zwar nur ambitionierter Hobbyfotograph (Halbformat)

    dennoch möchte ich meine Bilder auf guten Niveau

    bearbeiten können.

    Interessant wären da natürlich die neuesten Intel Prozessoren der 8.Gerneration !

    Welche Notebooks würdet ihr da vorschlagen bzw. wo starten hier eigentlich die Preise?


    Freu mich über jeses Kommentar.

    Vielen Dank

    Andreas


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet.
    • Offizieller Beitrag

    Erst einmal willkommen im Forum :)


    Preislich würde ich sagen, dass es ab etwa 1.000 Euro spannend wird. Also "spannend" im Sinne von: Da bekommt man auch genug Leistung für deine Zwecke.


    Eine Möglichkeit wäre z.B. das für derzeit 999 Euro. Da bekommst Du einen Core i5-8300H (4x 2,3-4,0 GHz) mit 8 GB RAM (müsste man auf 16 aufrüsten), ausreichend großer SSD, GTX 1050 Ti und dem gewollten Anschluss. Das Modell gibt es auch mit .

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Danke für deine schnelle Antwort Matze :thumbup:!


    Der Dell gefällt mir schon sehr gut.

    Gibt es da noch was vergleichbares von Lenovo, HP,... ?

    USB-C wäre schön muß aber nicht zwingend sein, wenn man

    dadurch noch einige Euros sparen könnte !



    Danke

    • Offizieller Beitrag

    USB-C an sich ist kein Kostenpunkt, die Frage ist nur was der USB-C-Port noch alles können soll ;) Um einen Monitor als Hub nutzen zu können, müssen darüber zusätzlich auch Strom (für das Notebook) und Videosignale übertragen werden und das grenzt es etwas sein. Ich würde an dieser Stelle auch nicht sparen, denn diese "ein Kabel für Alles"-Lösung ist wirklich praktisch.


    Wenn man den Preis nach oben offen lässt, findet man natürlich einiges. Im gleichen Preisbereich habe ich auf die Schnelle noch das finden können. Wenn man preislich bis 2.000 Euro geht...

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL