Objektiv für Planespotting und Landschaftsfotos

  • Guten Tag Miteinander

    Ich überlege mit bald eine Canon EOS 80D zu Kaufen. Ich würde sie für Planespotting und Landschaftsfotografie brauchen. Ich würde dafür je ein Objektiv nehmen.


    Als Objektiv zum Planespotting ist meine Überlegung das Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM. Ich weiss allerdings nicht ob das zu nah ist, denn die Brennweite enspricht kleinbildäquivalent 112-480mm.


    Als Objektiv für Landschaftsfotos würde ich das Sigma 17-50mm, f/2.8 EX DC OS HSM nehmen.


    Was ist eure Meinung zu meiner wahl?

    Falls ihr andere Objektive vorschlagen würdet, sollten sie im gleichen Preissegment sein.


    Grüsse,

    Roman


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Wenn du wirklich ein Objektiv speziell für Landschaften haben möchtest, würde ich eher zu einem Ultraweitwinkel greifen, da - bei entsprechender Bildkomposition - das Bild mMn spannender/besonderer wird. Das "beste" UWW ist vermutlich das Tamron 10-24mm HLD, welches jedoch teurer ist, als das Sigma 17-50mm. Sehr günstig, aber für den Preis dennoch wirklich gut, ist das Canon 10-18mm.


    Das Sigma 17-50mm f2.8 würde ich als bessere Kit Alternative sehen, mit der du (gerade in der Stadt) recht flexibel bist, aber auch schon Richtung Reportage oder Street Fotografie gehen kannst. Mit 50mm kann man auch bereits (half body) Portrait schießen. Sicherlich wäre hier zB f1.8 häufig besser, dafür kostet das 17-50mm f2.8 aber auch sehr wenig und ist leicht und kompakt. Quasi ein Immerdrauf für "bessere Schnappschüsse".


    Ein 70-300mm bietet dir ja einen verhältnismäßig großen Zoombereich, sodass du hiermit sicherlich nicht zu nah heran kommst. Der Autofokus ist einer wenn nicht der schnellste auf dem Markt. Allerdings wird hier kontrovers über die Bildqualität am crop berichtet. Ich selbst habe allerdings keine eigene Erfahrung damit. Ähnlich gut aber noch einmal günstiger - ua da nur für APS-C - ist das Canon 55-250mm STM.

  • Hallo MauDal

    Vielen dank für deine Antwort und Vorschläge.

    Was genau ist dann beim 70-300mm am crop schlecht? Die Bildschärfe, chromatische Aberrationen oder was?:/

  • Das EF 70-300 mm f/4-5.6 IS II USM wäre eine gute Wahl.


    Schwachpunkt sind halt die Randbereiche bei 70 mm Startbrennweite. Aber das trifft nicht auf alle Objektive zu.. hier und da gibt es schärfere Ausnahmen beim 70-300. Alles ab 80 mm Brennweite ist dann Standardkost - nicht besonders scharf, aber auch nicht weich wie warme Butter, wenn das Objektiv am Crop genutzt wird.


    Ich weiss allerdings nicht ob das zu nah ist,

    Nein, da musst dir keine Sorgen machen. Man steht oft hunderte Meter von der Start- und Landebahn entfernt. Da werden dir die 300 mm dann wohl eher zu kurz vorkommen. Aber unbedingt eine Gegenlichtblende mit einkalkulieren, denn quer einfallende Sonnenstrahlung hat das Objektiv nicht so gerne.

    Kameras

    Canon EOS R

    Objektive

    RF 24-105 mm f/4 L IS II USM - RF 50 mm f/1.8

    Zubehör

    Rollei LB 110 mm

  • Sehr gute Kombination. Ich habe die beiden Objektive ebenfalls so benutzt und war damit absolut zufrieden. Damit solltest du mittelfristig schon glücklich werden!