Kaufberatung

  • Hallo zusammen,

    Ich bin neu im Forum und habe mich mit der Hoffnung hier angemeldet das ihr mir bei dem Kauf meiner ersten Kamera weiterhelfen könnt.

    Ich habe mich in den letzten Wochen mit den verschiedenen Kameras auseinander gesetzt und habe dabei schnell gemerkt das es nicht so einfach ist sich für eine zu entscheiden.

    Trotzdem konnte ich mich für 3 Kameras entscheiden die in Frage kommen würden nach meinem Empfinden.

    Es wäre schön wenn Ihr mir vl sagen könntet welche davon besser für mich geeignet wäre.


    Jetzt ein paar Daten,

    Ich bin auf der Suche nach einer Systemkamera (hoffe das ist die richtige Bezeichnung).Ich würde die Kamera gerne für Landschaftsbildern, Tier-Bildern und für Urlaubsbilder Benutzen.Da ich gerne mit der Freundin wandern gehen sollte sie nicht allzu schwer sein deshalb dachte ich an eine Systemkamera und da ich Recht große Hände habe wäre ein sicherer Griff bzw halt auch ein Vorteil. Da ich Recht neu bin was das Thema Kamera betrifft und es dadurch meine Einstiegskamera wird habe ich eine Preisvorstellung gehabt von 600 -1000 Euro so in etwa.... Die 3 Kameras die ich für mich in der engeren Auswahl hätte wären die Canon EOS M50 Mark 2, die Nikon z50 und die Sony Alpha 6100.... Leider kann ich mich zwischen den 3 nicht entscheiden.

    Schön wäre es noch wenn ihr mir für die richtige Kamera ein Objektiv empfehlen könnt das für Landschaftsbildern und Tierbilder gut geeignet ist...


    So das war es erstmal von mir , ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bei meiner richtigen Wahl und bedanke mich schonmal sehr für eure Aufmerksamkeit


    Wünsche euch soweit noch einen schönen Tag und liebe Grüße Nico


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Die Nikon Z50 hat keinen Antialiasing Filter, kann also potentiell schärfere Bilder aufnehmen.

    https://www.neocamera.com/camera_compare.php?model[]=1029&model[]=993&model[]=988&compare=

    https://www.dkamera.de/digital…ikon-z-50,sony-alpha-6100


    Da jeder anders fotografiert, lässt sich für dich nicht entscheiden welches Objektiv bei dir für deine Art Landschaften oder Tiere aufzunehmen das richtige ist.
    Da jedoch Landschaft tendenziell weitwinkel bedeutet (kurze Brennweiten) und Tiere Tele (lange Brennweiten), bleibt dir nur ein Universalzoom (18-200) welches für beides nicht optimal ist oder zwei spezialisiertere Zoomobjektive (16-50 und 70-300mm etwa).
    https://www.tamron.eu/de/objek…-200mm-f28-56-di-iii-rxd/
    https://www.heise.de/preisvergleich/?cmp=2307642&cmp=1750182

  • Servus Nico1996 und Willkommen,


    mit deiner Vorauswahl kann man nichts Falsch machen, es sind durch die Bank gute Einsteiger. Bei einer neuen Kamera bzw. Systemwechsel würde ich mich als erstes um die Kosten für Objektive kümmern.


    Ich selbst bin im Canon Universum unterwegs, deshalb kann ich zu den anderen nicht viel sagen. Deshalb gehe ich mal auf dein Budget mit dem Erwerb einer M50 ein.


    Die M50 bzw. M50 MKII unterscheiden sich nur in kleinen Details, näheres findest Du hier.

    Die M50 kommt oft als Kit mit einem 15-45mm IS STM Objektiv, welches auch für Landschaften, Vloggen usw. nutzbar ist. Des Weiteren wäre eine sinnvolle Anschaffung, 1-2 Ersatzakkus und einen EF/EFS auf EF M Adapter. Ein gutes günstiges Objektiv auch für die Tierfotografie wäre das EFS 55-250mm IS STM. Eine weitere Alternative wäre das EF 70-300mm USM II, welches echt klasse ist, aber auch wesentlich teurer und schwerer.


    Meine Kaufempfehlung wäre daher,

    M50 (erstes Modell) mit der Kit Linse, einem Adapter, 2 Akkus, dem EFS 55-250 IS STM und einem Stativ a la C5i oder C6i als Erstausstattung.

    Bus: EOS M6MKII / Huawei Mate 40 PRO / DJI OSMO Action / DJI MINI 2

    Busfahrer: Samyang 12 2.0 / EFS 18-135 IS USM / Canon 55-250 IS STM

    Wartung: Luminar 4 / LR

  • Guten Abend,

    Danke für die ersten antworten auf meinen Post.

    Mit der M50/M50 Mark 2 hab ich mich bisher am meisten auseinandergesetzt da ich das Preis-Leistung-Verhältnis gut finde.

    Gut finde ich generell bei Canon Kameras die Hilfestellung für unerfahrene in den einzelnen Menü Punkte. Desweiteren hat man eine große Auswahl was die Objektive betrifft wie ich es rausgefunden habe.

    Ich würde mich freuen wenn es noch weitere Leute gibt die sich mit Canon Kameras befassen und weitere Meinungen von der M50/M50 Mark 2 teilen würden.

    Ich denke ja Mal das ich auch im Jahr 2021 gut damit ausgerüstet wäre oder ?


    Vielen Dank schonmal für weitere Antworten

  • Hatte mir die M50 im Laden angesehen und war sofort von der Kamera überzeugt. Was bei den drei genannten Kameras - da sie alle sehr gut sind- vielleicht auch mein Tip wäre. Im Laden in die Hand nehmen. Benutze selbst schon sehr lange Nikon F DX Kameras.


    Der sehr große Vorteil des Canon M-Systems ist die Kompaktheit / Gewicht. Deshalb ist für meine Rad,- und Wandertouren die M100 mit dem 15-45mm und 22mm f2 für die Hosentasche bei mir gelandet. Für Landschaft, Street und Portrait gibt es für das M-System drei gute Sigma Objektive 16mm, 30mm u. 56mm alle f1.4.


    Für Tiere braucht es wie schon erwähnt Zoom. Für hochwertige Objektive könnte man Canon EF an M adaptieren, wenn man möchte. Der Z-Mount ist noch recht neu und relativ teuer. Für Sony ist bereits alles am Markt in jeder Preis und Qualitätslage.


    Persönlich würde ich heute vermutlich auch zur M50 greifen wenn ich nochmal bei null wäre. Hatte bisher aber auch noch keine Z in der Hand. Einzig wenn es um hohe Brennweiten bei sehr guter optischer Qualität geht, macht auch mit Blick auf das Budget eine der anderen beiden vielleicht doch etwas mehr Sinn. Hätte dann vielleicht auch die Sony vorn.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die Nikon Z50 besser in der Hand liegt, aber ansonsten kann ich mich auch vorwiegend für die Canon Systeme aussprechen, weil ich diese selber nutze und damit zufrieden bin.


    Die EF-M Objektive sind von den Festbrennweiten abgesehen nicht sonderlich lichtstark, dadurch aber schön leicht und kompakt und machen meiner Meinung nach gute Aufnahmen. Nehme meine M5 oft "einfach so" mit, weil sie so unkompliziert ist in der Hinsicht. Es macht einfach Spaß damit zu fotografieren.


    Würde auch zum 15-45mm Kit raten, ggf. (irgendwann mal) ein EF-M 22mm f/2 für Lowlight dazu, das kann man sich einfach in die Jackentasche stecken und bei Bedarf wechseln (z.B. wenn man bei Nahaufnahmen mehr freistellen oder Abends / Indoor fotografieren möchte). Falls du mal Portraits aufnehmen willst, wäre ein adaptiertes EF 50mm f/1.8 STM noch eine gute Alternative zum angesprochenen Sigma, trotz Adapter noch relativ kompakt, leicht und preiswerter. In dem Fall könnte man zwecks Tierfotografie (wenn es da beispielsweise um Hunde geht) über das angesprochene EF 55-250mm STM nachdenken (preiswerter und etwas länger), ansonsten wäre das native EF-M 55-200mm vermutlich auch nicht schlecht.


    Ich nutze persönlich mein EF 70-200mm f/4 IS II gerne an der M5, weil es vom Gewicht her noch sehr angenehm zu nutzen ist, das wäre aber preislich eine ganz andere Liga und alles andere als kompakt. Ein EF 55-250mm + Adapter oder EF-M 55-200mm würden preislich noch ins Budget passen neben einer M50 / M50 II mit 15-45mm.


    Ansonsten würde ich eventuell noch etwas warten. Canon wird voraussichtlich dieses oder nächstes Jahr die erste APS-C Kamera mit RF Mount auf den Markt bringen. Zumindest ist auf einer geleakten Roadmap ein "Canon RF 18-45mm IS STM" aufgeführt, was so ein typischer Brennweitenbereich eines APS-C Kitobjektivs wäre und für VF eher ungewöhnlich. Die Kamera und Objektive werden dann aber bestimmt ein gutes Stück größer und teurer, weshalb eine EOS M Kamera trotzdem die bessere Wahl sein könnte, wenn das Gewicht eine Rolle spielt (Wandern und Reisen).


    Und nein, man braucht grundsätzlich auch nicht unbedingt das Neuste. Tendenziell macht auch noch eine alte DSLR Kamera gute Aufnahmen. Da ist die Person hinter der Kamera der größere Faktor und neuere Kameras machen es durch bessere Features ggf. nur etwas einfacher konsistenter technisch gute Ergebnisse zu erzielen (durch Augen AF, mehr AF Punkten, schnellerem AF, größerem Dynamikumfang und sowas). Insofern würde auch eine aktuelle EOS M Kamera noch lange brauchbar sein und auch wenn dafür keine neuen Objektive mehr auf den Markt kommen sollten, decken die EF-M Objektive das Wichtigste ab. Darüber hinaus hat man durch das breite Angebot an gebrauchten EF Objektiven eine riesige Auswahl an verschiedensten Objektiven.


    Aber schau dir nach Möglichkeit trotzdem erstmal alle drei im Laden an. Vielleicht gefällt dir die Nikon oder die Sony persönlich besser.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Ansonsten würde ich eventuell noch etwas warten. Canon wird voraussichtlich dieses oder nächstes Jahr die erste APS-C Kamera mit RF Mount auf den Markt bringen.

    Vielleicht fehlt mir hier die Vorstellungskraft?! Eine APS C mit RF Mount, was soll die können damit sich ein Blick lohnen würde? Preislich wäre eine solche Kamera wohl kaum Konkurrenzfähig mit den hier angeführten Modellen, alleine schon wen man sich die Preise für die RF Linsen anschaut.

    Aber schau dir nach Möglichkeit trotzdem erstmal alle drei im Laden an. Vielleicht gefällt dir die Nikon oder die Sony persönlich besser.

    Das sollte der beste Weg sein, alle mal im Laden anschauen. Evtl. kommt ja dann eine ganz andere dabei raus. Ich denke da z.B. an eine Sony der RX Familie. Aber immer die Folgekosten für Objektive im Hinterkopf behalten. Macht wenig Sinn wen später zum Spaß haben die richtigen Linsen fehlen.

    Bus: EOS M6MKII / Huawei Mate 40 PRO / DJI OSMO Action / DJI MINI 2

    Busfahrer: Samyang 12 2.0 / EFS 18-135 IS USM / Canon 55-250 IS STM

    Wartung: Luminar 4 / LR

  • OK ich sage mal vielen Dank soweit.

    Der Vorschlag für die Canon EOS M50 mit der Auswahl der Objektive hört sich soweit ja ganz gut an. Ich werde Mal in der nächsten Zeit in ein Laden gehen und am besten jede Mal in die Hand nehmen das wird die beste Lösung vorm Kauf sein....

    Was meint ihr bei der Canon EOS M50 lieber das (1 Modell oder das 2 Modell) da aber die Unterschiede ja sehr sehr gering sind könnte man sich ja auch das Geld sparen, oder lohnt sich bei neu kauf das Canon EOS M50 (2Modell) eher ?

  • De Jesus Naja, in etwa genauso wie der EF-S Mount im Jahr 2003 als Ergänzung zum wesentlich älteren EF Mount veröffentlicht wurde, der Vorteil des gemeinsamen Systems ist, dass die VF Objektive kompatibel mit den APS-C Kameras sind. Oder wie Nikon ein Jahr nach Release der Z6 und Z5 mit der Z50 die erste APS-C Kamera mit Z-Mount vorgestellt hat. Es ist einfach am Wahrscheinlichsten, dass Canon "all-in" mit dem RF Mount gehen wird, womit das EF-M System auch überhaupt nicht kompatibel ist. Dass du dir das nicht vorstellen kannst überrascht mich, da es bereits die gängige Praxis der Kamerahersteller ist.


    Wie Canon das preislich gestalten wird, ist natürlich spannend, kann zu dem Zeitpunkt aber noch niemand sagen. Es hieß auch mal, dass es keine "RF-S" Objektive geben soll, insofern könnte das RF 18-45 Objektiv auch zusätzlich als preiswertes VF Objektiv neben dem RF 14-35 und RF 15-35 fungieren, aber es ist fraglich ob an dem Gerücht etwas dran ist. Dass RF-Mount Kameras mit APS-C Sensor kommen werden, kann man aber schon mit ziemlicher Sicherheit sagen und Canon wird früher oder später auch die Einsteiger bedienen wollen.


    Nico1996 Soweit ich weiß unterscheiden sich die beiden Modelle nur darin, dass die Mk 2 den Augen AF unterstützt und ansonsten sind das hinsichtlich der Fotografie eher unwichtigere Funktionen (wie clean HDMI Output bei Verwendung einer capture card und YouTube Livestreaming), die hinzugefügt wurden. Der Augen AF kann schon sehr praktisch sein, aber ob du den brauchst, musst du selbst entscheiden. Anders als bei der Umsetzung bei den RF Kameras funktioniert er bei der M50 Mark II auch leider nur bei Personen und nicht auch bei Tieren.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

    Einmal editiert, zuletzt von JensJ ()

  • Guten Tag,

    Nach langer Überlegung habe ich mir heute die Canon EOS M50 (1 Modell) im Kit mit den 15-45 Objektive entschieden dazu gab es noch das 55-200 Objektive ich denke Mal mit der Entscheidung dürfte ich jetzt erstmal für den Anfang versorgt sein.

    Auch wenn ich gelesen habe das Canon die Eos M Packete warscheins einstellen wird denke ich das ich für meine Bedürfnisse mit der Kamera in der nächsten Zeit mehr als ausreichend bedient bin.


    Zum guten Schluss möchte ich mich herzlich bei euch, für die schnellen Antworten und Beratung danken.... Und wünsche euch noch einen schönen Tag :)