Suche nach dem passenden FULLFRAME System Sony/Nikon/Canon DSLR ODER DSLM

  • Hallo,



    Ich suche nach einem System welches gut für Wildlife und auch Landscape gut ist. Ich werde die Kamera mehrheitlich für Dokumentar fotografie benutzen daher brauche ich keine krasse Videofunktionen oder eine Menge an Anzahl von Objektiven. Daher ein System welches auf schnelligkeit und qualität legt. Weniger auf Anzahl der Produkten und Objektiven


    Kann ich mit 24mp auch 1m oder 2m bilder ausdrucken wo die bilder noch scharf sind?

    Besten Dank


    DSLR ODER DSL, spielt keine Rolle


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Willkommen im Forum :)

    1. Wie viel würdest Du insgesamt ausgeben können oder wollen?
    2. Hast Du schon Erfahrung mit irgendeiner Kameramarke sammeln können?
    3. Was willst Du im Bereich Tiere genau fotografieren? Für kleine Vögel braucht man schon etwas andere Brennweiten als für eine Giraffe.
    4. Mit "1m oder 2m bilder" meinst Du was genau? 1 m Diagonale, Kantenlänge...

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Danke für die Unterstützung, in der Schweiz kostet eine Beratung 390.- CHF es ist nicht normal!


    Ja um es zu vereinfachen: Gebraucht wäre sicherlich eine Option wie zbsp: wenn es eine Canon 1DX MARK III wird.


    Da ich höchstens 1 Objektiv verwenden werde für den Anfang würde ich etwa 5000 Euro gebraucht oder neu ausgeben mit Body.


    Was möchte ich fotografieren:


    - Keine Vögel sondern grössere Tier wie zbsp von DavidYarrow'S Photography komischerweise als ich seine Fotos entdeckt hatte, ressonierte es mit meiner vorherigen Vorstellung wenn es um Tierfotografie geht


    -Dann Menschen die in Bewegung sind oder auch Portrait


    - Ausdrucken falls jemand die bilder kaufen möchte aber es ist nicht relevant zum Beispiel 200cm x100cm


    -Ich hatte eine Fuji x100f jedoch habe ich sie nach 1 jahr verkauft, konnte fotografische Skills erwerben aber keine technisches Wissen


    Habe einige kameras in der hand und muss ehrlich sagen, dass mir die DSLR Kameras vom Gefühl besser gefallen, schon alleine wegen dem Shooter.


    Dann noch eine nebenfrage: Ich habe oft gehört das Sony kameras keine Seele haben, was irgendwie auch stimmt. Canon und Nikon haben fast schon mehr Seele sobald ich die Fotos betrachte

    • Ich hatte eine Fuji x100f jedoch habe ich sie nach 1 jahr verkauft, konnte fotografische Skills erwerben aber keine technisches Wissen
    • Habe einige kameras in der hand und muss ehrlich sagen, dass mir die DSLR Kameras vom Gefühl besser gefallen, schon alleine wegen dem Shooter.
    • Dann noch eine nebenfrage: Ich habe oft gehört das Sony kameras keine Seele haben, was irgendwie auch stimmt. Canon und Nikon haben fast schon mehr Seele sobald ich die Fotos betrachte
    • Was hat dir an technischem Wissen gefehlt und weshalb konntest du es nicht erwerben?
    • Was genau meinst du mit "dem Shooter"?
    • Ähnlich empfinden viele beim Unterschied zwischen CCD- und CMOS-Sensor sowie manchen Objektiven.

    Ich suche nach einem System welches gut für Wildlife und auch Landscape gut ist.
    Daher ein System welches auf schnelligkeit und qualität legt. Weniger auf Anzahl der Produkten und Objektiven

    Kann ich mit 24mp auch 1m oder 2m bilder ausdrucken wo die bilder noch scharf sind?

    Mit einer DSLR hast du auch ohne Batteriegriff die höhere Akkulaufzeit, dank dem optischen Sucher.
    https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=dcamsp&xf=1480_Spiegelreflex+%28DSLR%29%7E174_Schulterdisplay%7E784_12%7E845_nur+Body+%28Geh%E4use%29%7E9834_100&asuch=&bpmin=&bpmax=&v=l&hloc=de&plz=&dist=&sort=p&bl1_id=300


    Da bleibt langfristig Pentax übrig, da alle anderen Hersteller (Canon&Nikon) keine neuen Modelle und kompatiblen Objektive mehr entwickeln und nur noch den Bestand abverkaufen.

    https://petapixel.com/2022/07/…canon-leave-dslrs-behind/

    Die Pentax K-3 III ist für Wildlife und Dokumentarfotografie sehr gut geeignet. Wenn die eine höhere Auflösung wichtiger ist, auch die K-1 (II).
    https://www.ricoh-imaging.eu/d…richtige-system-fuer-sie/

    Die Druckgröße hängt vom Betrachtungsabstand ab. Mit 36MP sind auch 180x120cm Druckgrößen in sehr guter Qualität möglich.
    https://valjak-fotografie.de/w…Druckaufl%C3%B6sungen.png
    https://valjak-fotografie.de/die-druckaufloesung-dpi/

    Einmal editiert, zuletzt von angerdan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von angerdan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich möchte die Kamera nicht nur für Hobby, sondern auch später für berufliche Zwecke nutzen.


    Vorallem für Portrait Bilder richtung Fine Art und Dokumentarfotos sowie Sport und Tiere


    zum SHOOTER: Ich meinte den Ablöser einer DSLR zum Beispiel D6 ODER D850 liegt mir mehr am Herzen als von einer DSLM.


    Ich überleg mir eine NIKON D850 oder Canon 1DX MARK IIi zu kaufen natürlich gebraucht mit guten Objektiven

  • Die K-1 II speichert nativ im DNG-Format und hat eine GPS-Antenne verbaut.

    PENTAX K-1 II
    CMOS mit Primärfarbfilter
    www.ricoh-imaging.eu

    Pentax K-1 – Wikipedia
    de.wikipedia.org


    Dazu kannst du dann je nach Brennweite/Lichtstärke/Budget die benötigten Objektive holen.

    https://www.ricoh-imaging.co.jp/japan/products/lens/images/K_Mount_Lens.pdf

    https://de.wikipedia.org/wiki/…iste_Pentax_KAF-Objektive

    Etwa das 70-200mm, 70-210mm oder 150-450mm.
    https://www.ricoh-imaging.co.j…roducts/star_lens/lineup/


    Einen Batteriegriff gibt es auch.

  • Die Nikon D850 wäre für deine Vorhaben eine sehr gute Kamera. Sie hat mit 45 Megapixeln eine sehr gute Auflösung, um Bilder groß auszudrucken. Für Wildlife kannst du auf das gleiche Autofokus-System setzen wie die Sportkameras Nikon D5 und Nikon D500. Die Kamera schafft ohne Batteriegriff sieben Bilder pro Sekunde, mit Batteriegriff schafft sie neun Bilder pro Sekunde, was auf jeden Fall schon in Ordnung ist. Außerdem hast du bei der D850 eine große Auswahl an F-Mount-Objektiven.


    Zu der Frage mit der "Seele in Sony-Kameras": Jeder Hersteller hat seine eigene Menüführung, und es gibt immer bestimmte Gruppen, die sagen, die bevorzugen Hersteller X oder Hersteller Y, weil ihnen das Menü und die Haptik der jeweiligen Kameras dort besser gefallen. Ich würde dabei jedoch nicht auf irgendwas vertrauen, was du mal gehört oder gelesen hast. Am besten wird es sein, wenn du dir die Kameras von unterschiedlichen Herstellern in einem Laden mal anschaust und sie in die Hand nimmst. Da bekommt man dann gleich das erste Gefühl, welche Modelle einem besser in der Hand liegen und welche weniger. Gute Fotos lassen sich aber heutzutage mit jeder Kamera machen, die in den letzten sieben Jahren erschienen ist.

  • Ich bin auch Freund des DSLR Shutter Sounds, daher kann ich nachvollziehen, was du meinst.

    Ich Denke, dass wenn du die Klasse 1 DX Mark III oder Nikon D850 ins Auge gefasst hast, sind diese beiden Kandidaten schwer zu vergleichen.

    Klar sind sie irgendwie schon die Flagschiffmodelle, allerdings habe ich Zweifel, dass die Auflösung der 1DX M III (nur 20 Megapixel) ausreicht, um gute Ausdrucke in 180x120 cm zu bekommen.

    Hier macht die Nikon D850 mit ihren 45 MP natürlich erheblich mehr Detailreichtum.

    Ich selbst bin mit der 5D Mark IV mit den 30 MP gut zufrieden. Sie ist extrem robust und wenn Video keine Priorität hat, dann kann auf ein riesiges Sortiment an EF Objektiven von Canon und Drittherstellern (auch gebraucht) zurück gegriffen werden.


    Matze: wenn die in der Schweiz 390 Franken verlangen, kannst Du hier ja auch mal einen kostenpflichtigen VIP Bereich einführen 😁😉

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • So, ich bedanke mich für den Support.


    Nun habe ich 4 Kameras im Fokus und zwar die:


    CANON 1DX MARK 3 / CANON 5D MARK IV / NIKON D850 / SONY A7 IV oder 9 (alle gebraucht)


    für >>>>> DOKUMENTATION - TIERE - PORTRAIT - LOWLIGHT welche Kamera wäre da Ideal?

  • (Wieso) sind Pentax und Panasonic (Lumix) „raus“?

    Es ist ja vor allem eine Budgetfrage, zu dem Thema hattest Du noch gar keine Zahl genannt!?

    Zudem halte ich die Idee für schlicht nicht realisierbar mit einem „Immerdrauf“-Objektiv all Deine Wünsche zu realisieren.

    Egal wie gut der Body ist: die Linsen davor sind entscheidend! Das habe ich auch erst schmerzhaft lernen müssen. Beispielsweise mein Tamron 18-270 mm (als ein Vertreter der sogenannten „Superzooms“) konnte weder in Schärfe noch Lichtsstärke, als auch bei Aspekten wie chromatischen Abberation punkten.

    Wenn man spitzenmäßige Bildqualität will, kommt man insbesondere bei Lowlight an geeigneten Festbrennweiten oder Zooms der Spitzenklasse vorbei bspw. Canon L-Objektive, Zeiss, Tamron SP, Sigma Art, Nikon, Sony G-Master,….

    Ich würde dir empfehlen mal einen Warenkorb mit den verschiedenen Bodys und dazu geeigneten Objektiven zu erstellen und dann siehst du schon mal grob, was auf Dich zu kommt.

    Es sei denn das Budget spielt echt überhaupt keine Rolle.

    Dann würde ich nach aktuellem Stand eine Canon R5 nehmen mit den dazu notwendigen L Linsen (https://de.m.wikipedia.org/wiki/RF-Bajonett)

    Drittherstellerlinsen sind bisher beim RF System noch rar gesät.

    Das DSLR Pendant wäre meiner Ansicht nach die Nikon D850, hier wäre sicherlich für deutlich weniger Geld ein vergleichbares Ergebnis zu erreichen (vor allem da man hier auf einen gut bestückten Gebrauchtmarkt zurückgreifen kann)

    Aber entscheidend ist, dass Dir die Kamera gut in der Hand liegt und du Spaß damit hast und sie von der Bedienung zu Dir passt: auf in den Fotoladen…

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • Nun habe ich 4 Kameras im Fokus (alle gebraucht):

    CANON 1DX MARK 3
    CANON 5D MARK IV
    NIKON D850
    SONY A7 IV oder 9


    für >>>>> DOKUMENTATION - TIERE - PORTRAIT - LOWLIGHT
    welche Kamera wäre da Ideal?

    Ich schreibe es an dieser Stelle gerne deutlich: Die Objektive sind entscheidend!
    Mindestens so sehr wie die eigenen Fähigkeiten und ein guter Bildsensor.


    Zudem ist wie DaRowl schon geschrieben hat nicht nachvollziehbar, weshalb du Pentax nicht in die Auswahl mit einbeziehst.
    Die Leistung und Bildqualität ist in dieser Form einzigartig (GPS, DNG, 2xSDXC, Bildstabilisierung aller Objektive durch beweglichen Sensor, automatischer Horizontausgleich, alle Objektive komplett gegen Staub und Spritzwasser geschützt).


    Für beste Qualität reicht auch eine moderne APS-C DSLR wie die Pentax K-3, welche dank Gesichtserkennung und Augenverfolgung im PDAF beim Autofokus die gleiche Leistung bietet wie eine DSLM. Tatsächlich sind die technischen Werte der K-3 III bis auf die Auflösung sogar besser als bei allen anderen von dir genannten Kameras.

    https://www.neocamera.com/camera_compare.php?model[]=1031&model[]=927&model[]=906&model[]=858&model[]=1049&compare=


    Und die Objektive von Pentax sind insbesondere bei den *-Modellen auf Profiniveau.

  • ja um es zu vereinfachen suche ich eine Kamera, welche Bilder wie von STEVE MCCURRY gemacht ist.


    ZBSP: EINE FUJI GFX 100 wäre zu langsam für eine DOKU FOTOGRAFIE wie auch seine Art heisst.



    Besten Dank

  • Achso, die Kamera macht die Bilder
    Dann kannst du ja auch die Werkzeuge eines erfolgreichen Kochs kaufen und damit genauso gut kochen ;)

    The 11 Stupidest Things Photographers Say About Gear
    I’m like a lot of photographers. I want to shoot more often. And one big reason I don’t shoot as much as I like is that I waste too much time reading
    petapixel.com


    Übrigens ist es durchaus möglich, mit einer 4,4B/s Kamera Wildlife zu fotografieren. Das erfordert lediglich mehr Erfahrung und Können, um den Ausschuss von vornherein gering zu halten. Ich spreche aus Erfahrung. Die Fujitsu ist jedoch mit ihren 100MP nur etwas für Menschen mit sehr guten Fähigkeiten.
    Gute Bilder entstehen schließlich hinter der Kamera.
    neocamera.com/camera_compare.php?model[]=977&model[]=927&compare=


    Wenn du schon ein fotografisches Vorbild hast, solltest du auch dessen Werkzeug und Arbeitsweise sowie die technischen Hintergründe verstehen.
    Mit einer Bridgekamera wirst du jedenfalls keine vergleichbaren Ergebnisse erhalten.
    https://cameraville.co/blog/afghan-girl-the-nikon-fm2
    https://casualphotophile.com/2…-by-famous-photographers/

    11 Lessons Steve McCurry Has Taught Me About Photography
    Steve McCurry: easily one of the most iconic photographers of all time.
    erickimphotography.com


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Ich schreibe es an dieser Stelle gerne erneut: Die Objektive sind entscheidend!
    Ebenso wie die Befähigung hinter der Kamera.

    Einmal editiert, zuletzt von angerdan ()

  • … weil die D500 wesentlich neuer und besser ist…?

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • Die 5D M4 hat einige Vorteile gegenüber der M3 (wichtig für mich: Touchdisplay (hatte die M3 noch nicht) 30 statt 22 Megapixel,…)

    Heute die M3 von technischem Stand aus 2012 mit dem Ziel sehr große Abzüge zu drucken, macht für mich überhaupt keinen Sinn.

    Sorry…

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • Habe für meine mit ca 110.000 Auslösungen ca 1300€ bezahlt. Direkt beim Hochzeitsfotografen.

    Das war im November 2020.

    Bis auf ein paar Schrammen alles tadellos und bisher nicht bereut.

    Fehlen Dir dann ja nur noch ein paar richtig gute (L) Objektive…

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD