[SUCHE] APS-C o. Vollformat Kamera f. Bilder & Videos

  • Moin,


    Ich bin auf der Suche nach einer Kamera für Bilder und Videos. Aktuell habe ich eine Eos200D, diese dient aber nur noch als WebCam für Stream,s. (Dafür ist die aber auch echt noch top)

    Anwendungsbereich ist Menschen, LostPlaces, Konzerte, Blaulicht (oft nachts). Also die Cam sollte so gut wie möglich mit wenig Licht auskommen.

    Der Ton bei Videos ist egal da ein Mic angeschloßen wird. 4k 30FPS wären toll, da YouTube und co, aber eh alles runterbrechen, würde ich sonst auch noch FullHd nehmen.

    Schwerpunkt wird der Bereich Bilder sein.


    - Wünsche -

    Vollformat, APS-C wäre aber auch noch ok. (Vollformat hat doch die bessere Lichtleistung und bessere Freistellung ?)

    Hersteller Sony oder Canon.

    Display zum Seit oder Hochklappen wäre toll.
    Autofocus und Augenverfolgung wäre ganz toll.


    Budget: 1000 ~ 1500€ auf den Gebrauchtmarkt. Sollte neu etwas in der Preisklasse auf dem Markt sein, wäre das natürlich bevorzugt..


    Kann mir jemand eine Kamera und ggf. ein Opjektiv empfehlen ?


    Ich danke schon mal für die Antwort(en)

    Lg

    Einmal editiert, zuletzt von ben089 ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Seitens Canon kämen da im Grunde nur die EOS RP und die EOS R in Frage (Vollformat/Kleinbild) oder die EOS R10 (APS-C).


    Wobei die EOS R eigentlich auch rausfällt, da sie gebraucht schon noch so 1400€ kostet, weshalb kein Geld mehr für ein Objektiv übrig bliebe.


    Bezüglich der EOS RP: Da gab es kürzlich bei MediaMarkt praktisch das Kit-Objektiv gratis, aber die Information bringt dir jetzt nichts mehr. Falls du Student/Azubi oder ähnliches bist (oder einen kennst) könntest du aber noch von der Education Cashback Aktion gebraucht machen. Da gäbe es 120€ Cashback auf die EOS RP und auch etwas auf ausgewählte RF Objektive. Gebraucht kaufen lohnt sich dadurch bei der RP nicht, da man sie neu günstiger bekommen kann.


    Foto: Die RP hat Augenerkennung sowie ein klappbares Display. Mit dem RF 35mm F1.8 IS STM und dem RF 85mm F2 IS STM ließen sich super Portraits aufnehmen. Davon würden nehmen der Kamera aber nur eins ins Budget passen.

    Video: Die EOS RP kann 4K 30 FPS, dann aber ohne den sehr guten DualPixel AF und mit 1.76x Crop. Full HD ist aber gut. Das RF 35mm F1.8 IS STM und das RF 16mm F2.8 STM wären super zum Filmen.


    Die R10 könnte 4K 30 FPS ohne Crop (vom 1.6x Crop gegenüber VF abgesehen) und mit gutem AF) und hätte gegenüber der oben genannten ansonsten vor allem einen wesentlich schnelleren Serienbildmodus, die Kit-Objektive sind aber alles andere als Lichtstark und ansonsten könnte man nur die teuren RF Objektive nehmen oder alte EF/EF-S Objektive adaptieren (Was hättest du da bereits?).


    Bei Sony bin ich bezüglich der Gebrauchtpreise nicht im Bilde. Tendenziell gäbe es dort aber günstige Objektive von den Drittanbietern Tamron und Sigma, die dem RF Mount fehlen.


    Vollformat hat doch die bessere Lichtleistung und bessere Freistellung ?

    Bedingt. Es kommt z.B. auch auf das Objektiv an. Die Blende bestimmt den Lichteinfall. Mit dem Sigma 18-35mm F1.8 kann man bei Offenblende und 35mm praktisch genauso gut freistellen wie mit einem 24-70mm F2.8 @56mm, da es effektiv im Brennweitenbereich dem Bildwinkeln 29-56mm und von der Freistellung f/2.88 entsprechen würde (KB-Äquivalent). Aber an so ein F1.2 Objektiv an Vollformat bspw. käme man nur sehr schwer heran, aber so eins müsste man sich neben der Vollformat-Kamera auch erstmal leisten können und wollen.

    Canon EOS R6, EOS RP - RF 14-35mm F4 L IS USM, RF 24-70mm F2.8 L IS USM, RF 70-200mm F2.8 L IS USM

  • Ich schließe mich JensJ an, würde jedoch ergänzend noch die Canon R6 ins Spiel bringen. Dank Vollformat und beschränkter Auflösung und bei wenig Licht sicherlich ganz weit vorne, da keine riesigen Auflösungen gefragt waren, dürften ihre 20 MP ausreichen!?

    Außerdem ist sie mit einer recht flotten Serienbildfrequenz von 20 Bildern je Sekunde.


    Der Sensor der EOS R6 basiert laut Fachmagazinen auf dem der Profikamera Canon EOS-1D X Mark III[5][6] Die Kamera kann zwei SD-Speicherkarten aufnehmen.[6]

    Die Video-Auflösung der Kamera beim Filmen beträgt 4K und der Crop-Faktor dabei 1,07.[2]

    Als eine der wesentlichen Neuerungen bewirbt Canon den Augen-Autofokus. Der "Augen-Autofocus" bedeutet, dass die Kamera Augen von Menschen und Tieren erkennen und verfolgen kann

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF: 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS III

    EF: Sigma Art 50 1.4 DG |Tamron 150-600 5.0-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | EF 24-105 4.0 L IS | EF Extender 1.4x III | 70-200 2.8 L IS II

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • DaRowl Die EOS R6 ist super, keine Frage. Aber die sprengt definitiv das angedachte Budget. Die geht gebraucht erst bei 2100€ los.

    Canon EOS R6, EOS RP - RF 14-35mm F4 L IS USM, RF 24-70mm F2.8 L IS USM, RF 70-200mm F2.8 L IS USM

  • True! Das Budget habe ich wohl etwas vergessen 😇

    Allerdings sehe ich die R6 aktuell neu für ca. 2.300€, dann müsste sie gebraucht doch ab vielleicht 1.500€ aufwärts zu haben sein!?


    Edit:

    Oops, wieder daneben. Habe kurz bei Kleinanzeigen geschaut, da geht es derzeit bei 1800€ los. Ganz schön preisstabil…

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF: 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS III

    EF: Sigma Art 50 1.4 DG |Tamron 150-600 5.0-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | EF 24-105 4.0 L IS | EF Extender 1.4x III | 70-200 2.8 L IS II

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

    Einmal editiert, zuletzt von DaRowl ()