Beiträge von mitchcooper

    Hi,
    eigentlich hatte ich mich für das Sigma 105 entschieden, weil ich es schon damals an meiner Olympus E520 hatte (Vorgängermodell) und es mir sehr gut gefallen hat.
    Leider :) bin ich seit Wochen eifriger ValuTech Zuschauer und Leser.
    Die Beiträge haben mich wie beim Telezoom sehr gut informiert, aber leider auch wieder unentschlossener gemacht.
    Kann mir jetzt kein abschließendes Urteil mehr bilden. Scheinen ja alle sehr gut zu sein und sich nur in Nuancen im Bereich Macro zu unterscheiden.
    Portrait ist nicht so mein Ding. Da fehlt mir der Blick für.


    Spreche das Macrobattle an und den Sigma 105 Test.


    Jetzt stehe ich dumm da.


    Als mögliche Motive habe ich ja schon einmal in einem anderen Thread die Fluchdistanz der Insekten angesprochen. Will aber auch Pflanzen und technische Details (Feinmechanik, Mechanik) nicht ausschließen.


    Würde gerne noch ein paar Meinungen von euch einholen.


    Gruß
    Mitchcooper



    Hätte ich doch ValueTech nicht gefunden :D:D:D:D:D

    Also ich habe zum Glück bisher immer gute Erfahrungen gemacht.
    Hatte ein gutes Gefühl im DSLR-Forum unter "Biete" ; schaue dann wie lange der Teilnehmer schon Mitglied ist. Manchmal sind ja Angebote in der Nähe. Hoffe halt das viele Hobbyknipser gut mit ihren teuer erworbenen Sachen umgehen und wenn die dann noch in einem Forum aktiv sind.


    Als zweites habe ich gebrauchte Ware schon des öfteren unter Amazon Marcetplace gekauft. Der kleine Link unterhalb der Preisangabe. Teilweise gibt es da Rückgaberecht und der Kauf ist auch von Amazon teilweise geschützt wie ich das verstanden habe.


    Ebay habe ich mich nur einmal getraut. Aber das bessere Gefühl hatte ich bei den 2 oben genannten.


    Hoffe es ist kein Problem andere Foren ins Spiel zu bringen. Wenn doch... Schwärzen

    Möchte mich mal aus Interesse anschließen. Wie seht ihr das denn wenn ich Insekten fotografieren möchte. Ok Geduld benötigt man.
    Aber wie seht ihr das mit dieser Fluchtdistanz. Wäre da ein 150er nicht besser, oder reicht da auch das Tamron 90 oder ähnliche?

    Also ich habe mir vor 2 Wochen das Sigma 150-600c gekauft. Entscheidung viel durch die 2 Tests von VT. Dann noch beide Objektive im Laden ausprobiert. Mir gefiel das Sigma besser. Allein von der Haptik, welche aber Geschmackssache ist. Was ich persönlich wichtig fand ist die Lockschalterlösung von Sigma. Gerade wenn man die Cam am Einbeinstativ rumschleppt ist es schon praktisch das der Tubus nicht auch noch immer weiter ausfährt. Ob der Autofokus beim Tamron schneller ist. K.A. Konnte ich jetzt so auf die Stelle nicht feststellen. Den USB Dock werde ich mir erst einmal schenken, da das Objektiv nach dem Test keinen AF fehler mit der Kamera aufweist. Auch den einstellbaren Stabi, gerade für Mitzieher, finde ich gut. Bei mir waren es auch nur noch 230€ Unterschied.
    Also mir war es den Aufpreis Wert.

    Hallo erst einmal.


    Den Threads nach zu Folge habe ich hier wohl mal ein weniger militantes Forum gefunden. Die Tonart hier gefällt mir.
    :thumbup:
    Nun zu meiner Frage oder Problem.
    Ich habe festgestellt das ich zwischen dem Bajonettanschluss meiner 70d und dem Objektiv etwas Spiel habe. Das Objektiv ist schon fest, es läßt sich nicht kippeln sondern nur drehen. Beim Sigma 150-600 ist das Spiel größer, als beim Sigma 17-70. Ist das normal das es etwas Spiel gibt. In mm schwer zu sagen. Schätze am Tele ist es ca. nicht ganz 1mm. Beim 17-70 weniger. Funktioniert aber alles einwandfrei.


    Bevor ich jetzt Verkäufer/Händler verrückt mache dachte ich das ich mal nachfrage wie das bei euch so ist?
    Kann ja auch sein das es Toleranzen gibt und oder es egal ist solange alles okay ist.


    Schönen Gruß und danke für ne Antwort