Beiträge von NicoGSR

    Danke für die Antworten


    Ja mit 300mm vom Tamron komme ich gut zurecht beim Fussball,Sogar wenn ich mich nicht bewege. Da ich ja die Postion von mir verändern kan und direkt an der Linie Stehe denke wären 200mm nicht all zu schlecht.
    Das mit dem zuschneiden hört sich auch intresant an. Bei Schönwetter kann ich ja immernoch auf das Tamron 70-300 zugreifen falls nötig.


    Ja in der Bundeslige ect. hocken aber auch alle neben dem Tor, und fotografieren bis auf die andere Seite. Ich kann mich ja frei bewegen und durch das komme ich ja näher ran.(mache lieber ganz Körper aufnahme) Aber danke, werde wahrscheindlich schon das 70-200 zulegen. Es ist auch vielseitiger einsetzbar
    und wenn ich merke ok geht nicht, verkaufe ich es hald wieder:)


    Das neue Tamron 150-600 wäre auch sehr intressant von der Bildqualität und vorallem von der Brennweite. Aber eben, 150mm sind manchmal schon zu viell, und Blende f5+ ist schon recht klein für dunkles Wetter.


    An einer DX Kamera sind es ja 200mm schon 300mm plus zusätzlichen Crop x1,3 (kann man einschalten) sind es schon x1,95 also 390mm.

    Guten Tag miteinander


    Ich möchte Gerne mehr Sport fotografieren und suche ein Lichtstarkes Objektiv


    Zurzeit verwende ich das Tamron 70-300, und die Bildqualität für diesen Preis ist HAMMER!
    Aber sobald es Dunkel ist ( Flutlicht ) oder Bedeckter Himmel, so wie in der Halle wird die blende 4,5-5,6 recht mühsam ( Bildrauschen )


    Nun suche ich nach einem anderem Objektiv, zumindest für schlechte Bedingungen.
    Ich dachte an das Nikon 70-200 f2,8 VR II.


    Aber meine Frage, ist das Objektiv an einer D7200 geeignet für Sport ? 200mm sind ja nicht gerade viel...aber mehr Brennweite mit grosser Blende kosten gleich das doppelte... Das Budget ist klein, und max 2'000Sfr.


    ich selbst stehe immer am Spielfeldrand, und kann mich rundum bewegen, von dem her denke ich sind 200mm gerade noch ok, (bei guten Lichtverhältnissen könte ich ein 2x teleconverter anbringen, der bringt dan 140-400mm )


    Was meint ihr?


    Nachtrag : Das neue Tamron 150-600 G2 hört sich auch intressant an... aber da ist wieder die kleine Blende...

    ich bin von der D 3300auf die D7200 umgestiegen, und das sind welten. Sowiso von den Einstellungen her und den neuen möglichkeiten die durch das entstehen. Aber ich finde auch die Bildqualität ist durch das besser geworden, sowiso bei hohen ISO zahlen.

    Ja ich denke ehner weniger das ich in den nächsten 2-3 jahre auf FX umsteigen werde.
    Das Tamron sollte eigendlich für meine verwendung als Hobby ausreichen, mache ja keine profesionelle bilder für zeitungen oder plakate. Klaar das nikon 24-70 VR wäre das beste vom beste ( meiner meinung nach) aber brauchen würde ich es nicht. Habe nun überlegt mir das Tamron 24-70 zu kaufen, da preis/leistung scheibar hammer ist und bei allen tests als sieger durchgeht ( wegem preis ). Aber zum Tamron würde ich mir dafür ein Macbook Pro mit retina display kaufen,( komme so zusammen auf den preis des nikkor) um die bilder wirklich schön zu bearbeiten. Mein alter macbook air vom 2011 hat kein schönes display. Und denke diese kompination ist besser als nur das Nikon objektiv.



    Update:
    Habe mir heute das Tamron 24-70 f2,8 gekauft und gleich ein wenig getestet.
    WOW! Föllig überrascht von der leistung. Gegen das Kit objektiv wie Tag und nacht. Und das shon bei f2,8.. Ab f4-f10 durchgehend extrem scharf. Hat sich bis jezt gelohnt, also für den ersten moment:)

    Das schärfste muss es nicht sein, aber es sol Wenn möglich "sehr guet" sein und jahre lang halten ( will danach kein neues kaufen ) darum habe ich an das Nikon 24-70 und 70-200 gedacht, die sind robust , decken einen guten bereich ab haben eine super auflösung.
    Aber die frage ist welches zuerst.
    Am liebste würde ich sport/carspoting ect fotografieren. Aber da das ja nicht jeden Tag der fall ist, und das Tamro70-300 auch recht gut ist, tendiere ich ehner zum 24-70, da es einfach ein "immerdrauf" ist und für alltägliche situationen wie katze fotografieren, motorrad ablichten, personen besser geignet ist. Oder sehe ich das falsch? Dazu kommt das gewicht des 70-200, für ein "immerdrauf" recht schwer Dazu kommt das mein nikon 18-105 Kotobjektiv recht schlecht ist meine tmeinung nach, also im gegensazt zum 50mm f1,8 oder dem Tamron 70-300.

    Würde gerne nochmals eine Frage in die Runde werfen:
    Wie würde ein Ninon 70-200 f2,8 ausehen?
    Besser gesagt, ich habe ja schon das Tamron 70-300, Nikon 50mm f1,8 und das Kit objektiv 18-105.
    wäre da sinvoller ein 70-200 oder ein 24-70?
    Das tamron macht bei sonnenschein recht scharfe bilder.

    danke für die vielen Infos:)
    Das Tamron scheint wirklich gut zu sein, also was das Gesamtpacket angeht.
    Aber das VC von Tamon nützt mir ja theoretisch nicht all zu viell wen ich sowiso kürzer als , sagen wir mal 1/150 belichte um die bewgungsunschärfe des objek zu vermeiden. Für ruhende Objekte wiederum sehr nützlich.
    Ich werde mal versuchen bis dahin das Nikon Objektive paar Tage auszuleihen und zu testen, wenn ich den Bildstabilisator vemisse, dann wirds das Tamron, wenn nicht das Nikon. ( aber ja, besser ein VR/VC haben und nicht brauchen, als umgekehrt)
    (oder sparen für ein Nikon 24-70 VR, aber wohl eher nicht)
    Ich bin immernoch mehr vom Nikkor angetan, wegen des besseren AF und Kontrast so wie die gesammt schärfe des Panzers^^

    Hallo Philipp, also den extra VR vom Tamron braucht man nicht wirklich bei 24-70mm , verstehe ich das richtig? Ich weiss nur das ohne stabi bei einer APSC c.a brenntweite x2 belichtet werden muss und mit stabi brennweite /2. das wäre aber bei 70mm schon ein rechter unterschied ( bei lowlight)
    Wie gesagt der Preis ist zweitrangig, es sind beide im Budget ( wollte eig. das nikon, aber bin am wochenende auf das tamron gestossen)
    Und die Punkte die du angesprochen hast,wo nikon besser ist, wird wohl der AF sein. Der ist beim sport auch recht wichtig.

    Mhh ich habe genau das umgekerte gelesen, das dass Nikon immer ein ticken schärfer ist und mehr kontrast. Das habe ich z.b an meinem Tamron auch, das die Farben recht blass sind. Nicht schlimm, aber hald nicht so satt. Und das nikon hat scheinbar da die Nase vorn.
    Das mit dem leihen ist leider in der Schweiz nicht so einfach, da es nicht viele verleih gibt

    Guten Abend
    Im sommer steht eine neuanschafung an, das das Standart zoom Kitobjektiv von nikon ersezt.
    Zur auswahl stehen:
    -Tamron 24-70 f2,8 VC (850.- CHF)
    -Nikkor 24-70 f2,8. (1'385.- CHF)


    Online sind viele begeisterst vom Tamron, da ist in der Praxis fast gleich auf ist wie das Nikon. Und einen VC hat, nicht wie das Nikkor. ( das nikkor mt VC wäre zu teuer ( 2'180.- CHF) auser man spart noch länger...)
    Anderseits hört mann auch das es viele probleme git mit dem Tamron. Z.b Falscher fokus, klemmende blenden, oder Dezentrierung. Das alles lässt mich ein wenig nachdenken:/
    Preislich wären beide im Budget, narürlich wäre billiger besser und VC auch, aber mir kommts auf die Bildschärfe an.
    Verwenden werde ich es als "immerdrauf" neben meinem Nikon 50mm und Tamron 70-300. meistens wirs sport oder Familienfeste fotografiert, aber manchmal auch lowlight zuhause.
    Was würder ihr eher entfehlen? Das Tamron mit VC oder das Nikon 24-70 f2,8? Oder sogar nochmals 1/2-1jahr länger sparen für das Nikon 24-70 f2,8 VR , auch wenn ich "dringend" ein ersatz für das Nikon 18-105 brauche.


    Danke für eure meinungen:)

    Super Antwort:) Danke


    Ja der AF hört sich schon super an, mit seinen 153 AF Punke. Super geignet für schnelle Objekte die durchs Bild Fahren ( Vorteil das der ganze Bereich abgedekt wird). Wenn du sagst bei der D750 ist der AF Bereich noch kleiner als bei meiner D3300... verabschiedet die sich von meiner Liste sowiso.( Die ist ja auch nichtmehr die neuste)
    Und ja der Preis von FX Objektive.... will ich erst garnicht drüber sprechen :P
    Das ISO Rauschen wird sicher um einiges besser sein alls meine Einsteiger DSLR... Und dort kann ich mit ISO 3200 noch "brauchbare" bilder machen.


    Habe heute die D500 vorbestellt, Hauptgund ist wie Gesagt der AF Bereich und die "Brennweitenverlängerung" des DX Sensor.
    Und ja,mehr wird sicher fast niemand brauchen, so wird die D500 sicher lange an meiner Seite sein.


    Das Thema brachen und wollen...einerseit Brauchen naja... aber mann will ja etwas haben das in allen Situationen seinen Dienst macht. Und die D3300 ist hald direkt für Sport keine gute DSLR. Langsamer AF ( nur 11 punkte ) und seeehr langsame Bilderserie..

    Guten Abend miteinander


    Von ein paar Tage wurde ja die Nikon D500 Vorgestellt mit nennenswerten Eigenschaften
    Da ich überlegte hatte mir eine D750 FX zu kaufen, überlege ich nun doch lieber die D500 zu kaufen
    Habe zurzeit eine Einsteiger D3300 mit kitobjektiv und ein Tamron 70-300 f4 FX objektiv.
    Hauptsächlich wollte ich die D750 kaufen da sie ein FX Modell ist, und bei schlechtem Licht bei hohen ISO Werten nicht so fest Rausch und gute Bilder macht. ( im Gegensatz zum DX )Werde viele Sport ( Leichtathletik Fussball und Supermoto ) fotografieren ( Hobby mässig ),und es kann schonmal sein das dass Licht nicht wirklich gut ist.
    Wie gesagt der Vorteil an der D750 ist das FX Format für geringes ISO rauschen, Nachteil, sehr teure Objektive. Und die werden ja scheinbar benötig für gutes Bild, oder?
    Vorteil der D500 ist einfach der gute Puffer und die Bildrate, hat alles was die D5 auch hat. Aber halt "nur" DX....nicht wirklich toll bei schlechtem Licht. Preis ist bei beiden 2'100.- ( D750 mit kit objektiv ( Ohne objektiv 1'500.-), D500 nur body)
    wollte nun euch mal fragen welche ihr besser findet oder mir für meine Anwendung empfehlen würdet.
    besten dank ;)

    Hallo Miteinander.


    Ich würde mir gerne ein Objektiv bis ca. 300mm zulegen für meine Nikon D3300 ( werde evt. irgendwann mal auf Vollformat umsteigen)
    Zurzeit habe ich ein Nikkor 18-105mm
    Nun stehen mir 2 zur Auswahl, besser gesagt zwei die ich gesehen habe ( Nikkor 55-105 konnte ich schon testen, finde es super)


    -Nikkor 55-300
    -Tamron 70-300 ( vollformat )


    Nun würde ich fragen was ihr mir eher empfehlt? das Tamron kostet 20.- Sfr mehr.


    Grus aus der Schweiz :D