Beiträge von julie

    Hallo Caprinz, welches 85 1.8 meinst du? Das von Canon, Tamron oder das Sigma 50-100? Weil vom letzteren habe ich oft gelesen, dass es ziemlich scharf sein soll. Das verunsichert mich gerade etwas, weil ich mir jetzt schon fast sicher war, das Sigma zu nehmen

    Guten Morgen, sorry dass ich mich erst jetzt melde, ich war gestern den ganzen Tag unterwegs um nochmal das schöne Wetter auszunutzen.


    Mir ist natürlich schon klar, dass es sich um 2 verschiedene Objektive handelt. Die Frage ist, welches passt besser zu meinen Bedürfnissen. Und um beide zu kaufen, reicht leider mein Geldbeutel nicht aus🙈.


    -Beim 70-200er schrecken mich die 70mm Startbrennweite ab. Da muss ich z.T schon ein ganzes Stückchen weg vom Objekt und manchmal hat man diesen Platz halt nicht.

    - Ich frage mich auch, wie viel mehr mir die 2,8er Blende im Vergleich zur 4er Blende bringt.

    Lohnt es sich, das f4er zu verkaufen und ein f2,8 zu kaufen?


    -Für da 50-100 mm würde sprechen, dass das die Brennweiten sind, die ich eh am Häufigsten nutze.

    -ich wollte mir sowie irgendwann eine 85er Festbrennweite kaufen und mit diesen Objektiv hätte ich alles abgedeckt.

    -Der Nachteil wäre halt, dass es nicht Vollformat geeignet ist. Aber ich habe eh nicht vor, die nächsten paar Jahre umzusteigen.


    -@Aragon ja du hast recht, mein Hund war ziemlich nah bzw. im Hintergrund drinnen.

    - bei dem 100mm habe ich das Gefühl, dass es ganz schön weich ist, speziell bei Offenblende. Wenn ich aber abblende wird es besser bis gut. Evtl habe ich aber auch das Montagsmodell erwischt.

    Hallo zusammen,

    Ich stehe aktuell vor der schwierigen Entscheidung welches Portraitobjektiv ich mir kaufen werde.

    Ich habe aktuell das Canon 50 mm f1.8 und das Canon 100mm f 2.0. Weil mir das 100mm Objektiv aber nicht scharf genug ist (ich bin etwas verwöhnt von dem Sigma 30mm f1.4 Art) bin ich am überlegen diese Brennweite zu ersetzen. Dafür habe ich an das Sigma 50-100 f 1.8 Art gedacht.


    Und ich war auch schon fast soweit mir das Objektiv zu kaufen, da ist mir das 70-200mm f2.8 (Marke vorerst egal) in den Sinn gekommen.

    Ich habe bereits ein 70-200 f4 von Canon und bin mit dem Objektiv zwar sehr zufrieden, aber für Portraits eignet es sich natürlich nicht.


    Ah und bevor ich es vergesse. Ich fotografiere oft Personen( Halbkörper und Ganzkörper) meinen Hund und möchte wieder vermehrt in die Pferdefotografie einsteigen (nur Pferd und Mensch+Pferd). Mein Budget wäre bei ca.1000 Euro und ich fotografiere aktuell mit der Canon 80D.


    Jetzt wollte ich wissen, wie viel mehr Bokeh bringt mir die Blende 2.8 im Vergleich zur f.4 Blende bei dem 70-200er? Weil bei den Portraits mit den f4er hat mir das Bokeh nicht gefallen (aber dafür ist es ja auch nicht gedacht..)

    Und kann ich mit dem Sigma genauso gut freistellen wie mit einem 70-200er? Es hat ja eine Blende weniger. Und wie sieht es mit der Bildqualität aus. Welches ist da vorzuziehen?

    Fragen über Fragen und ich bin mir inzwischen sehr unsicher, welches Objektiv ich mir kaufen soll und frage hier mal um Rat. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.


    Viele Grüße

    Julie

    so, ich habe mich für das Canon 70-200 f4 is entschieden. Nachdem ich es jetzt eine Woche getestet habe, muss ich sagen, dass dieses Objektiv die richtige Wahl war. Es ist nicht so schwer wie die 2.8 Variante, wodurch man es sehr gut mitnehmen kann und einen nicht schon nach 10 Minuten die Arme abfallen. Der Autofokus ist super schnell und treffsicherer. Ich habe mit dem Objektiv meinen Hund beim Rennen und auch meinen Bruder beim Taekwondo fotografiert. Beides hat hervorragend geklappt.

    Vielen Dank für eure Hilfe, ihr habt mir die Entscheidung echt vereinfacht

    Lg julie

    Vielen Dank für deine Antwort erst einmal. Ja, das ausprobieren ist auf jeden Fall geplant. Leider komme ich erst am Samstag dazu und bis dahin quält mich die Frage, ob ich nicht mit dem Tamron 70-210mm f4 oder den Canon 70-200 f4 is ii (was es dort auch für 800 Euro geben würde) besser fahre, weil die neuer sind. Aber die habe halt nur Blende 4, was aber eigentlich reichen sollte um Sport zu fotografieren, oder? Weil das 2.8 von Canon hat jetzt auch schon einige Jahre auf den Buckel und die Entwicklung bleibt ja nicht stehen

    Hallo zusammen,

    ich bin durch Youtube auf dieses Forum gestoßen und hätte eine Frage an euch. Und zwar, ich war letztens in meinen Lieblingsfotogeschäft und habe dort gesehen, dass sie ein gebrauchtes Canon 70-200mm f2.8 is i verkaufen in einen sehr guten Zustand für etwa 800 Euro. Jetzt wollte ich wissen, ob es immer noch up to date ist.

    Ich wollte damit Sport ( Reiten und Wasserski), sowie meinen Hund in Action und Porträts (das aber eher Zweitrangig weil ich bereits das Canon 100mm f2 habe, sowie das Canon 50mm 1.8) und etwas die Tiere im Tierpark fotografieren. Deshalb wäre ein schneller Autofokus auf jeden Fall wichtig. Die 2./3. Generation ist mir schlichtweg viel zu teuer, da mein Budget auch bei nur ca 800 Euro liegt (der Kauf eines neuen Objektivs war ja nicht geplant:D)

    Vielen Dank für Antworten,

    LG julie