Beiträge von JB007

    angerdan also da sehen ja die Vergleichswerte der alten Sony Alpha 7ii gar nicht so schlecht zur neueren Konkurrenz aus :D .


    Ist dann halt ein auf Retro gestylte Cam, die man nicht wirklich braucht. Im APS-C Bereich bleibt aber dann als Allrounder nicht mehr soviel über....die Fuij XT-4, oder die Sony Alpha ILCE 6600, bei der mir der Objekt/Tiererkennung und Augenfocus gut gefällt. Als recht flexibel ist.

    Gruß Jens

    Hallo Community,


    bin beim recherchieren nach einer neuen Kamera über die Nikon Z fc gestolpert....allerdings gibt es da noch keine wirklich Aussage kräftige Tests dazu. Deswegen die Frage hier in die Runde...Was haltet ihr von dieser? Sie hat ja auch schon den neuen Z Mount der großen Nikon Serie erhalten....Macht es dann auch möglich Vollformat Objektive hier zu nutzen? Wen. ja macht das überhaupt Sinn....den Größen Vorteil würde man sich auf jeden Fall berauben....


    Gruß Jens

    angerdan


    Hallo und danke dir...für die Infos/Links. Im Prinzip ist alles was neuer ist, egal welches Formates eine Verbesserung.


    Da du gern auf die Pentax verweißt, hab ich mir mal neugieriger Weise einen Testbericht durch gelesen, allein und das bitte nicht böse nehmen, dass der Monitor fest verbaut ist, ist für mich ein Ausschluss Kriterium.


    Was der Vergleich der Vers. Brennweiten/Blenden der Formate angeht, hätte ja Vollformat bei f2.8 sogar die Nase vorn und wenn ich da ein Objektiv wie z.B. von Tamron 28-75 2.8 nehme, auch noch ein Allrounder hätte mit einem Preisvorteil....gut in der Praxis wird man sich für spezielle Anwendungen dann doch noch die ein oder andere lichtstarke FB zulegen....


    Bin beim recherchieren im APS-C Markt über die neue Nikon Z fc gestolpert....gibt da noch nicht viel Aussage kräftiges an Tests dazu, was hälst du von dieser....nur mal der Neugier wegen. Hat auch schon den neuen Z-Mount -wie die großen Vollformat der Z Reihe....könnten hier die Objektive getauscht werden? Also die der Vollformat auch an der APS-C Kamera? Wenn ja würde das den. überhaupt Sinn machen? Das Packmas wäre dann halt auch dem des Vollformat gleich.


    Gruß Jens

    komische Form des Inputs...erst unterstellen, dann für blöd erklären....um dann mit dem Satz abzuschließen, was ich oben selbst erwähnt habe. Nämlich bei gleicher Brennweite/Blende...Abstand von Kamera zum Objekt und Hintergrund, eben das Ergebnis mit Vollformat ein anderes ist...was mir besser gefällt.

    angerdan

    Hallo und danke für die Links...in der Tat habe ich bisher noch keinen wesentlichen Preisvorteil bei

    APS-C vs Volformat ausmachen können.


    Klar ist APS-C, gerade auch z.B. die Fuij XT04 interssant und technisch auf hohem Niveau.


    Aber was die größere Freistellung betrifft....?

    Hab da mal etwas recherchiert und mich an diesem Video orientiert und da ich zwar ein Allrounder haben, mich aber verstärkt in Portraits üben möchte, da den Focus auf Vollformat gelegt.


    Gerade das Thema Freistellen, hatte ich gerade wieder jüngst mit meiner MFT....45mm f1.8 Model vom Hintergrund etwas vorgezogen und trozdem ein fast scharfen Hintergrund....es ist einfach nicht möglich hier solch einen Effekt, wie bei Vollformat zu erzielen.



    Aber....das war nicht die Ausgangsfrage....die war eigentlich ob mich eine technisch besser ausgestattet MFT Kamera mit höherer Auflösung mich weiter bringt?

    Hallo,


    wie ich hier schon erörtert hatte, möchte ich langfristig auf Vollformat umsteigen, mangels an den verfügbaren Objektiven für Nikons und Panasonic neuen Bajonett schiebt sich das eventuell noch etwas hinaus. Ein Grund für den Umstieg ist, dass ich eine Einstiegskamera von olympus, die omd em10 mark ii besitze und mir der Dynamikumfang und Auflösung, neben verschiedener technischer Defiziten, einfach nicht mehr reicht. Auch was das croppen von Bildern betrifft, ist das mit 16Mil Pixel so eine Sache.


    Eigentlich habe ich ja nicht vor 2Systeme parallel laufen zu lassen, auch wenn der Gedanke eine immer mit dabei Kamera ganz nett ist. Da stellt sich dann die Frage, wenn ich meine upgrade auf eine Panasonic Lumix g5, oder Olympus om-d e-m1 mark ii, ob das auch wenn diese 20Mil Pixel haben, mich soviel weiter bringt...ist halt dann immer noch nur eine MFT...? Was meint ihr....?


    Gruß Jens

    Hallo,


    danke dass du hier deine Erfahrungen mit uns teilst. Hätte da eine Frage bezüglich des Augen/Gesichtserkennungsfocus, lese immer der wäre schlechter wie bei Sony? In was macht sich das denn genau bemerkbar...was ist schlechter und wie gut funktioniert er denn in der Praxis? Hast du schon mal mit der Tierekennung gearbeitet, wie funktioniert da der Focus?


    Gruß Jens

    na so ein Mist...jetzt hab ich endlich entschlossen Geld in die Hand zu nehmen und dann bekommt Nikon mit ihren überteuerten Objektiven den Hals nicht voll, wohl wissend dass die 3.Hersteller günstiger anbieten...


    Wenn man es mal so sieht...L Mount Allianz, mit doch meist überteuerten Objektiven...Nikon mit einem noch ausbaufähigem Programm...wie auch Canon mit ihrem neuen Bajonett...wieso sollte Sony was ändern, die haben aktuell das größte Angebot,vor allem in allen Preisklassen...


    Fakt ist für mich...möchte keine zwei Systeme neben her laufen lassen, nur weil ich bei Vollformat nicht alle benötigten Linsen bekomme...ich sehs schon kommen, dass ich noch eine Weile mit MFT unterwegs bin ^^

    . Gut möglich, dass Nikon die Z6 derzeit auch abverkauft,

    heißt...eigentlich müsste man zuschlagen, da die Z6 doch in einigem die bessere Wahl als die Z5 ist.


    Weißt du vielleicht wann für den Z Mount noch Telezoom Objektive, von 3.Anbietern kommen? Mit dem 24-70 und einer FB 85mm wäre ich erst mal gut aufgestellt...mittelfristig fehlt dann eben nur noch ein Zoom im Bereich 100-300...oder bis 400, dass ich dann komplett vom MFT weg komme.


    Gruß Jens

    Matze danke für die genaue Erläuterung, genau um das ging es mir.


    Was die Wahl der Kamera betrifft, bin ich noch nicht schlüssig geworden, zumal mich dann doch verschiedene Sets irritierten, die in Einzelpreisen sogar günstiger zusammen gestellt waren. Also sollte man schon genau schauen und vergleichen. Nach einigen Ausschusskriterien, war die Nikon Z5 favorisiert. Bei gleichem Objektiv einem 24-70 f4, ist die Z6 mittlerweile sogar billiger....komische Preispolitik???? Bei einem Set war bei der Z6 sogar eine 64GB Speicherkarte dabei und somit preislich gleich mit der Z5 ... wer bitte soll dann noch eine Z5 kaufen...macht doch gar keinen Sinn????

    caprinz .... OK, der Fotograf und nicht das System macht das Foto, aber trozdem ist der Bezug zu meiner letzten Frage nicht so ganz klar?


    hab gerde das entdeckt....das wäre doch recht Allround, guter flexibler Zoombereich für immer dabei + die Möglichkeit Macroaufnahmen zu machen


    jetzt bin ich total verwirrt....die S1 mit 24-105 Macro, ist mit einem 500€ Sofortrabatt günstiger wie die S5 mit gleichem Objektiv


    s5

    s1


    mal abgesehen vom Gewicht und dem nur klappbaren Display ist die s1 doch dann die bessere Wahl

    Matze & all ... eine allgemeine Frage hätte ich da noch; da ich für den Anfang nicht alle Bereiche mit den verschiedensten Objektiven abdecken kann, wie allround ist ein 24-70 2.8 z.B. von Sigma? Sehe immer wieder auch gerade Portraits die mit diesem (oder Ponton von Tamron) in low light Situation gemacht wurden und bin begeistert. Wenn man die Blende von 2.8 auf MFT herunter rechnet, so ist diese dann ca. 2.0...wenn man aber vom besseren Rauschverhalten der Vollformat ausgeht, dann doch bessere Fotos hin bekommt.


    Auch Architektur/Landschaft, wenn halt auch kein Ultraweitwinkel möglich ist, geht.


    Aber wo ist mit 70mm schluss? Bei der Tier und Sportfotografie wird man dann längere Brennweiten brauchen.


    Aber als Erstausrüstung...was meint ihr?


    Gruß Jens

    Hallo,


    nun ein Zoom mit so wenig Range und Anfangsbrennweite 28mm ist nicht mehr zeitgemäß. Für mich müssten es schon 24-105 oder besser 24-120mm sein.

    Welche Objektive hast du denn für deine OMD?

    Nun das Kit Objektiv 40-150 und ein Panasonic 12-60mm, Olympus 45mm FB F1.8 und Panasonic FB 25mm F1,7 und ganz neu und noch original verpackt(falls ich es doch zurück sende wegen Umstieg) Panasonik Lumix Vario 100-300mm


    Matze ... ja die Zeit ist nicht mein Freund in der Sache

    Matze ... hab zwar SD Karten, aber die Tests lese ich mir gern durch.


    Der High-Res-Shot, ist schon ne interessante Sache...werde ich auf jeden Fall ausprobieren...ja denke es wird die Lumix, auch wenn die L Mount Allianz von Pentax/Leica/Sigma nicht gerade für preisgünstige Objektive steht, insbesondere Leica.

    Guten Morgen,


    Matze hab da mal zwei Favoriten, zum einen die + das von die verlinkte Vitox 85mm

    und zum anderen wobei hier im Kit schon ein 85mm mit dabei ist. Jetzt stellt sich die Frage bessere Kamera nehmen, oder das Set mit dem besseren Zoom Objektiv, welches die Nikon hätte? Preisunterschied von Z5 zur s1 sind nur knapp 200Euro.


    Gruß Jens

    angerdan ich seh schon, bist Spiegelreflex Fan ;) , ich lass mal jetzt die Gegenargumentation. Bleibe dabei soll Spiegel los werden...aber trozdem Danke für den Input. ASP-C ist mit Sicherheit auch in mancher Hinsicht interessant.


    Matze ja das liebe Budget... Schmerzgrenze läge so knapp bei 3t € derzeit. Die neue Canon im Kit preislich interssant, wenn auch das Kitobjektiv, wie bei den meisten von der Blende her nicht berauschend ist, aber vom Zoombereich durchaus ein immer drauf Objektiv. Die Z5 mit dem von dir verlinkten Vitox, ja das wäre eine gute Kombi, fehlt dann nur noch für den Anfang, ein Zoom im Bereich ~25-70mm.


    Wie sieht es denn bei Canon mit den Adaptern für die alten Aufnahmen aus...hat man da in irgendeiner Weise Qualitätsverluste, funktioniert das einwandfrei?

    Hallo Matze,


    danke für die Infos und Links. Muss für mich noch entscheiden, in welcher Preisklasse ich einsteige. Aktuell gibt es die Sony alph 7 ii mit 28-70 Objektiv f 3,5-5,6 für schlappe 949Euro...dazu noch eine 35er und 85er Festbrennweite für Portraits von Vitox, bin ich unter 2000Euro. Ja zu dem Lastenheft was ich gern hätte, müsste ich dann Abstriche machen...aber was low light Fotografie und Rauschverhalten angeht, doch deutliche Verbesserung zur meiner MFT


    Welche Kriterien liegen deiner Entscheidung zugrunde?
    Welche technischen Unterschiede haben dich nicht zu einer APS-C Kamera geführt?
    Und was erhoffst du dir von einem Kleinbildsensor gegenüber APS-C in der Praxis effektiv?

    Weil ein Upgrade meiner MFT Kamera inclusive der Kitobjektive, ohne sehr gute Festbrennweiten, in der Größenklasse von rund 2000Euro liegen würde. Ich dann immer noch ein kleiner Bildausschnitt hätte, low light und Rauschverhalten auch nicht sonderlich besser würden. Zudem ist der Look, den das MFT System, gerade was die Unschärfe betrifft, eben anders...und das gefällt mir per. bei Vollformat besser.


    Technisch gibt es gegen APS-C Kameras nicht zu sagen...was ja aber hier nicht die Fragestellung war. Aber mal von Grösse und Gewicht zu Vollformat, ausgehend, nehmen sich die meisten Modelle nicht viel...bei den Objektiven OK ... ja da schon. Aber was das Preisgefüge angeht, sind die APS-C Kameras auch kein Kriterium, da auch diese in ähnlicher/gleicher Liga spielen. Auch hier gilt es dann aufzupassen, welche Kamera/Hersteller man sich nimmt, da auch hier das Objektivangebot mitunter eingeschränkt, nur vom Hersteller selbst angeboten werden, die doch recht teuer sind.

    AF mit Gesichts/Tiererkennung, Joystick für AF-Punktverschiebung, interner Bildstabilisator, SDXC-Speicherkarten und ein großer Gebrauchtmarkt für Objektive findest du in der neuen Pentax K-3 III.
    Ist zwar APS-C, hat aber einen Sucher mit der Größe und Helligkeit einer Kleinbild-DSLR.
    https://www.ricoh-imaging.eu/d…-neue-apsc-spitzenmodell/
    http://www.ricoh-imaging.co.jp…re/02.html#feature-sensor
    http://www.ricoh-imaging.co.jp…special/interview/af.html

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Tolle Kamera...aber Gegenfrage; wieso sollte man in der jetzigen Zeit, wenn man neu einsteigt, noch Spiegelreflex nehmen...sehe da kein Grund für.


    Mir ist klar, dass es keine eierlegende Wollmilchsau gibt ... und ganz ehrlich, selbst eine in die Tage gekommene Sony Alpha 7 II, die es wie oben schon geschrieben, aktuell mit Kitobjektiv für 949Euro gibt, um einges besser ist als meine alte olympus omd em10 mark ii Kit für 599;-- seiner Zeit und somit eine Verbesserung darstellen würde.

    Hallo Community,


    Jens mein Name...bin 52 und begeisterter Hobbyfotograf aus dem Raum Heidelberg.


    Bin im Besitz einer olympus omd em10 mark ii, welche ich jetzt 4Jahre benutzt habe. Nun ist die Entscheidung gefallen doch auf Vollformat umzusteigen. Denke kenne mittlerweile fast alle Marken/Kameras...alle dazu gehörigen YouTube Clips ^^ . Was mich eher noch mehr verwirrt.

    Ich möchte breit aufgestellt sein....Architektur/Landschaft/Tiere/Portraits und auch mal Actionaufnahmen machen.


    Wichtig wären ein guter Autofocus mit Gesichts/Tiererkennung, ein dreh und klappbares Display wäre auch toll....an Videoclips hab ich kein Interesse. Ein Joystick für Focuspunkt Verschiebung fänd ich klasse.


    An jeder interessanten Kamera gibt's leider auch Störfaktoren.


    Canon EOS R ... interssant aber keinen internen Bildstabi...somit müssen die Objektive diesen haben...stört mich. Zudem sehr teure hauseigene Objektive.


    Nikon tolle Kameras ... Z6 aber nur die teuren Karten Slots und das Angebot an Objektiven überschaubar, Nikon eigene viel zu teuer. Alternativ wäre dann die neue Z5 ... aber gleiches Problem mit den Objektiven.


    Sony ist da eine gute Alternative...viel Objektive auch von Fremdherstellern. Eine Alpha 7r III/ IV mir zu teuer und 42M Megapixel brauch ich auch nicht. Die Alpha 7 II im Moment recht günstig zu haben....ob sie reicht, ist halt schon etwas älter.


    Jüngst bin ich auf die Panasonic Lumix s5 gestoßen, mit dem L Mount viele Optionen an Objektiven. Würde mich mal der Vergleich zu einer Sony Alpha 7 III interessieren, auch weil es heißt, dass der Autofucus und Tracking nicht so gut funktionieren soll wie in der Sony....?


    Ihr seht... Fragen über Fragen


    Würde gern mit einem guten Rundrum Paket starten....z.B. mit solch einem Objektiv von Tamron im Bereich

    28-75mm 2.8, welche doch vom Preis/Leistung her doch recht gut sind.


    Bin mal,auf Ideen und technischen Input gespannt....


    Gruß Jens