Beiträge von ChrisBu

    Ich versteh deine Frage nicht?
    A-Mount ist doch auch Sony. Oder meinst du warum es "nicht Ok" ist für A-Mount Adapter zu nutzen wo doch für Emount viele Adapter nutzen?

    Wieso ist es "nicht OK" mit Sony-Kamera Adpater zu nutzen, aber "voll OK" mit E-Mount Adaptern, A-Mount und Canon/Nikon Objektive zu nutzen? ** Grundsatzfrage ** Ich meine, wenn ich nach Hamburg möchte fahre ich von der mitte Deutschlands ja auch nicht über München. Also meine es ist "wieder ein behelf". Da Tamron, Sigma etc noch nicht liefern (obwohl seit 2014 auf dem Markt), fängt langsam an.

    War alleine vom Grundsatz her die Frage. Habe ja gelesen das sich Fremd-Mounts (Canon/Nikon) nicht auf Sony-A-Mount Adaptieren lassen bzw das alles nicht wirklich passt. Jedoch finde ich es irgendwie "kontraproduktiv" nun E-Mount zu holen und ebenfalls wieder wenige Objektive zu haben (heißt nicht das die schlecht sind). E-Mount lässt sich ja nun per Adapter auf A-Mount + Canon adaptieren wie ich hörte (ohne größere Einschränkungen). Nun mit dem E-Mount soll ich aber Adapter Verwenden, ganz normal und natürlich. Was würden die "nur" Besitzer von Canon & Nikon dazu sagen wenn die adaptieren sollen :whistling: . Wie als wenn ich ein 6 Zoll Smartphone kaufe welches einen 500mAh Akku hat "und es ganz natürlich ist eine Powerbank mit zu führen" (Beispiel). Aber ihr merkt bestimmt schon das ist ein Punkt der für mich echt störend ist.


    Zweitens hat @tobs nicht ganz unrecht, bzw kann verstehen was er meint. Grad wenn ich mir [A6500], A7-Serien an einem 24-70 F2.8 oder 50-100 F1.8 vorstelle dann ist der normale Body schon griffiger. Das mit dem Akku stimmt schon das es wohl ein wenig bescheiden ist 2-3 mal wechsln zu müssen bei einem Ausflug aber gehen tut es schon. Wäre jetzt kein "Aus-Kreterium" für mich.

    Hallo Leute,


    ich habe die Tage geschrieben das Sony "für mich raus ist". Aber mir lässt das mit dem Live-View nicht los + die bekannten Einstellungen (kennt man). Also möchte mal Pro/Kontra aus meiner Sicht bringen die euch zeigen auf was es mir ankommt. Habe ich noch ein paar wichtig "pro" bei den A7 vergessen oder aber kontra bei der D500? Wie gesagt ziele momentan auf sehr auf diese Objektive ab "Sigma 18-35mm F1.8 Art, Sigma 24mm F1.4 Art, Tamron 24-70mm F2.8 G2, Sigma 50-100mm F1.8 Art, Tamron 70-200mm F2.8, Sigma 150-600mm F5.0-6.3 Sport. Heißt natürlich nicht das diese sofort alle folgen aber das ein oder andere sollte schon bald kommen.
    Wieso ist es "nicht OK" mit Sony-Kamera Adpater zu nutzen, aber "voll OK" mit E-Mount Adaptern, A-Mount und Canon/Nikon Objektive zu nutzen? ** Grundsatzfrage ** Ich meine, wenn ich nach Hamburg möchte fahre ich von der mitte Deutschlands ja auch nicht über München. Also meine es ist "wieder ein behelf". Da Tamron, Sigma etc noch nicht liefern (obwohl seit 2014 auf dem Markt), fängt langsam an.


    Was ich jedoch schade finde ist das Canon keine aktuelle Oberklasse APS-C Kamera im Umlauf hat (zur D500), wenn diese bald erscheinen sollte kann man die sich erstmal nicht leisten (Hobby).

    Sony A7***
    pro
    - Live-View
    - der 5-Achsen Bildstabilsator
    - für jeden was bei von 12-42MP
    - neue Modelle viele AF-Sensoren
    - A7S, A7S II sehr ISO stabil
    - leicht
    kontra
    - nur ein Klappdisplay
    - Akkulaufzeit (~300 Bilder)
    - (ich) benötige keine highend Videoqualität/Funktionen
    - nur 5 Bilder/s
    - sehr teuer (neu, A7SII, A7RII)
    - nicht aktuell (zB A7 II aus 2014)
    - 12MP finde ich schon fast zu wenig (A7S, A7S II)
    - 42MP soll nicht immer seine volle Qualität entfalten können (A7R II)
    - weniger Objektivauswahl (hauptsächlich Sony + Zeiss)
    - wenn andere Objektive dann über Adapter


    Nikon D500
    pro
    - Akku hält bis zu 4 mal so lange (~1200 Bilder)
    - ~20MP ist eine gute Auflösung (für mich)
    - größeren und besseren Bildschirm (Auflösung/berührungsempfindlich)
    - 10 Bilder/s
    - unter den APS-C DSLR-Kameras eine sehr gute AF-Abdeckung
    - zwei Kartenschächte (Backup oder Erweiternd)
    - viele Objektive (Eigenmarken + Fremdmarken)
    - relativ aktuelle Kamera
    - Cropfactor für mich gut, benötige keine 6-12mm Fisheye, aus 150-600 werden 225-900mm bei gleicher Lichtstärke
    - deutlich günstiger / als Sony A7-Serien (A7SII, A7RII)
    - deutlich mehr Zubehör für Nikon (geschmackssache)
    kontra
    - nur ein Klappdisplay
    - keinen digitalen Sucher
    - "nur" 153 AF-Sensoren
    - "nur" ein APS-C Sensor
    - nicht ganz so ISO-Stabil trotzdem gut
    - kein interner Blitz (nicht wichtig für mich)
    - kein gescheites Live-View (meine so wie Sony)
    - nicht die leichteste (nehme ich in kauf)


    Gruß

    Danke @RichardDeanAnderson und @Matze ....


    naja war ja recht "deutlich" Richard. Haltung zu Adaptern ;) . Wie gesagt mein gedanke war Sony A77 vorrübergehend behalten und Nikon/Canon-Objektive kaufen, dann einen neuen Nikon/Canon-Body. So hätte ich erstmal weiter fotografieren können. Aber das Sagte ja Matze auch nochmal das Nikon/Canon-Objektive nicht auf Sony-Kamera per Adapter montierbar sind.


    @Matze ... nein Live-View meinte ich auf dem Monitor. Bei der A77 ist es so das ich alle Einstellung (live) auch sofort live sehe welche Veränderungen es auf das Bild hätte.


    Warum ich hauptsächlich so angenerft bin:
    - Anfangs-Setup war Sigma 17-70 F2.8-4.0 aus der C-Serie + das günstige Tamron 70-300 USD
    - dann aufrüsten und Sigma + Tamron verkauft
    - Sigma 18-35 F1.8 Art gekauft
    - AKTUELL: nun Tele kaufen wollen am liebsten Sigma 150-600 C-Serie (gibt es nicht), dann Tamron 150-600, vom Nachfolger gehört/gelesen G2 in A-Mount nicht vorhanden
    - beim nachschauen gesehen das auch das Tamron 70-200 G2 auch nur für Nikon, Canon, E-Mount
    - aber das aus (für mich) als ich gesehen habe das es das Sigma 50-100 F1.8 auch nicht gab für A-Mount


    Ich bin mit dem 18-35 F1.8 echt super zufrieden und würde mich sehr über mehr Brennweite freuen, was liegt da mehr als nahe das 50-100 F1.8 haben zu wollen.


    Meine A77 (MK1) kommt aus 2012 und würde deswegen eh mal ein Update gebrauchen. Da ich aktuell NOCH nicht so viele Objektive habe (zum Glück) würde ich den wechsel jetzt am besten vollziehen. Möchte zu Nikon/Canon wechseln weil es hier einfach kein Problem gibt mit Zubehör, auch wird man es leichter los wenn man es anbietet. Massenmarkt halt. Nun bin ich auch noch "jung" genug um sich an was neues zu gewöhnen (System/Menü) :rolleyes: .


    Ich habe mich auch zu 65% festgelegt auf die D500 da Canon noch nix in der Qualität und mit dem AF-Sensoren gegen zu setzen hat. Auch wenigstens ein Klappdisplay ist pflicht. Die "Canon 7D MarkII" ist mir einfach zu alt und hat eben auch kein Klappdisplay. Der AF von der D500 ist auch noch ein wenig mehr verteilt & hat deutlich mehr. Den Nachfolger könnte ich mir die ersten 12+ Monate nicht leisten.


    Bislang habe ich ja wirklich nur Privat Fotos gemacht, jedoch würde ich dann auf jeden Fall mal mehr versuchen mit der neuen Kameraausrüstung.

    Hallo Leute,


    ich bin seit gut 2012 in der Hobbyfotografie unterwegs und habe mich damals nicht ohne Grund für die A77 entschieden. War auch lange damit zufrieden nun aber werden die A-Mount Anschlüsse immer mehr vernachlässigt und habe langsam die Schn**** voll. Ein Umstieg auf Sony A7-Serie schließe ich somit direkt aus, nicht das bald dort das selbe passiert, bzw da es ja auch Sony ist auch weniger Angebote.


    Welche Objektiv-Adapter kann ich für den Übergang nutzen? Möglichst großen Lichtdurchlass, einige Objektive haben großen Lichtdurchsatz. Also von Sony-System auf Nikon/Canon Objektive. Aktuell vorhanden sind Sigma 18-35mm F1.8 + Tamron 150-600 G1 (wollte grade von günstigen auf hochwertige umsteigen, vorher Sigma 17-70 C und Tamron 70-300 gehabt). Würde mir meine aktuellen als Nikon oder Canon dann besorgen und bis ich auf ein System festgelegt habe an der Sony A77 Mark1 weiter betreiben wollen.


    Welche Kamera / Welches System?
    Nikon D7500, D500 vs. Canon 80D, 7D MarkII (auch gebraucht). Gibt es weitere aktuelle oder kommen bald welche?


    Wichtig für mich:
    - möchte eigendlich eine sehr gute APS-C DSLR (keine DSLM)
    - Vollvormat schließe ich fast aus; Objektive teurer; zB kein Sigma 18-35 F1.8 oder Sigma 50-100 F1.8
    - fand an der A77 es SUPER das man sofort am Live-View Änderungen von Auslösezeit/ISO/Bende gesehen hat
    - bewegliches Display wäre super
    - sollte nicht so anfällig sein bei ISO-Werten um 3200+
    - sollte nicht die langsamste sein in Sachen Auslösegeschwindigkeit


    Einsatzgebiet: Feiern, Natur, Tier, lost places, Stern/Mond aufnahmen


    Gruß Chris

    Hallo Leute,


    ich würde mich freuen wenn demnächst mal ein ausführliches Video kommen würde zum Thema Blitzen.


    Würde mich freuen wenn ihr da mal was zu drehen könnt:
    - welche Blitze "aktueller Standt der Technik"
    ....... Canon, Nikon, Sony, andere Marken
    - kurz die verschiedenen Blitzarten erläutern, wo die unterschiede sind
    - entfesselt blitzen mit Kabel
    ....... welche werden bevorzugt? Manche Spiralkabel "sehr straff"
    - entfesselt blitzen mit Funk-Auslösern
    ....... welche Funk-Sets gibt es günstig, wo unterscheiden sie sich zum teuren
    - Adapter kompatibilitäten zwischen Systemen
    ...... man ließt häufiger das einige Adapter untereinander nicht funktionieren oder bestimmte funktionen dann nicht mehr.
    - Akku-Packs, welche für Normalverbraucher oder gehobenen Anspruch
    ...... es gibt so viele verschiedene Akku-Packs im Netz, mit einzel Batterien oder Akku-Block


    ===========================


    Ich selber besitze die Alpha 77 und bin gerade dabei mir einen wolf zu suchen im Netz wie alles so funktioniert und was mit welchem verträglich ist. Interessiere mich zB für den F58AM oder F60M und einem "Yongnuo YN-622" Funkauslöser den es aber nicht für Sony gibt. Kann man nun einfach beim YN-622 einen von Nikon nehmen und per Mittelkontakt-Adapter zu Sony anschließen?
    Komme auf diese Mittelkontakt-Adapter zu Sony (alt) Geschichte bezüglich dieses Videos, wo ein Yongnuo RF-602 eben per Adapter (Pixel TF-325) betrieben wird.


    Edit: Anscheinend gibt es für Sony´s TTL nur die optische Verbindung/Syn. und bei Funk nur "Khalia Foto KING TTL" (nicht sehr zuverlässig) & Phottix Odin (zuverlässig aber sehr teuer) :| Desweiteren scheinen die Adapter zu funktionieren, jedoch nur dann manuell blitzen (jeden einzeln einstellen)


    Gruß Chris

    (Blitzanfänger) - Hallo Leute,


    anfänglich wird der Blitz hauptsächlich für normale dunkle Innenaufnahmen (Familientreffs etc) arbeiten müssen mit der Zeit werde ich dann aber nach und nach mehr "Experimentieren" was noch so geht.


    Welchen würdet ihr mir empfehlen? Finde den F60AM gut wegen der LED und im vergleich zu den anderen "humane" Preis.


    =================


    .... desweiteren suche ich einen Fernauslöser der folgendes kann:
    - Zeitraffer
    - focusieren
    - Serienaufnahme
    - Bildfolge mit "pausen" (siehe unten)


    Frage meinerseits; Wenn ich eine Belichtungsreihe mache mit der A77 zB "0,3ev5", heißt ja 5 Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten. Kann ich dann auch bei einem Fernauslöser einstellen: Bild 1, 5sec Pause, Bild 2, 5sec Pause .... einstellen?


    Gruß Chris

    Nabend NBP_Tobi .....


    bezüglich mehr Zoom oder anderer Mittel um das "Streulicht" fern zu halten. Nein das funktioniert nicht. Es ist der gesamte Lichtkegel über einer Stadt der das gesamte Umgebungslicht betrift. Du kannst am besten Sternenaufnahmen machen wenn du ebend außerhalb von Städten die Fotos machst, ohne das 2km weiter soein Lichtkegel zu sehen ist. (Siehe unten) Mit Sternen aufnahmen meine ich Bilder ohne Gebäude etc auf Bildern, wenn du einfach nur oben in das endlos dunkel die Kamera mit Stativ einstellst kannst du Große Blende (um 4-5.6) und ISO 50-1600 bei maximalen Zeiten von 20-30 sec je nach Brennweite. Wichtig ist das du eben nicht Stadtobjekte mit drin hast, sonst könnten dies total überbelichtet sein!


    Ich habe zu dem Thema noch in einem anderen FachForum was aufgemacht [Klick]


    Weitere interessante Tipps für Nachtfotografie:
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=161498
    http://www.j-baechli.ch/astrof…e/Controller?action=TRACK
    http://tau0.wordpress.com/2010/12/05/dslr-astronomy/


    Eingentumsrechte bleiben bei Bildersteller, dieses dient rein zur veranschaulichung: Klick

    Nabend, also zumindest bei mir ist es so das ich möglichst Detailreiche aufnahmen haben möchte ohne ein verziehen von Sternen. Würde mich echt mal interessieren wie die das machen (wie beim Beispielbild). Einzigste möglichkeit wenn man nicht mit einer Größeren Blende fotografieren sollte bleibt ja nur die Nachführung ?(


    Habe mal was gehört von mehreren Einzelbildern die übereinander gelegt werden. War aber ein Macro mit verschiedenen Tiefeschärfepunkten wenn ich es richtig verstanden habe. Geht sowas auch bei Nachaufnahmen? Mehr Details bekommt man dadurch ja auch nicht bzg. gleicher Belichtungszeit, das vielleicht ein ansatz von Nebeln zu sehen ist ?(


    Gruß

    Hallo NBP_Tobi


    also zu den "streifen-Sternen" ist soweit denke ich klar bezüglich erdrutation sollte man nicht länger belichten als 25 sec. Möglichst Große Blende (kleine Blendenzahl) ist auch klar damit genug Licht in den 25 sec reinkommt. Ansonsten kann man nur noch anpassungen über den ISO machen. (bei mir geht nur an der SLT 20 u. 30 sec. / 20 fand ich zu kruz)


    Es gibt auch die Bilder mit den gedrehten Sternen aufnahmen dort ist die Bilichtungszeit deutlich über 1 Std. ACHTUNG: Auf vollen Akku achten da auch das Bearbeiten anschließend der Kamera sehr lange Dauert. Bei mir 10 min Aufnahme gut 6-7 min Bearbeitungszeit.


    Eine Aufnahme in der Stadt würde ich nicht unbedingt machen bezüglich des vielen Stöhrlichts. Selbst am Rand von Städten ist deutlich der Lichtkegel über einer Stadt zu sehen. Hier gilt um so weniger Licht in der Umgebung umso besser die Aufnahmen. zB war ich für meine aufnahmen auswärts gefahren abgelegen in der Bauernschaft mit sehr wenigen Stadtlichtern in der Umgebung und zudem hochliegender als uns. Die Sternenwarte liegt um 270m über normal 0.


    Das was mir nur noch einfallen würde um die Bilder besser hin zu bekommen (bis jetzt):
    1. ein lichtstärkeres Weitwinkel-Objektiv mit min. F1.4 [zB Sigma 35mm F1.4 DG HSM]
    2. ein Stativ für Teleskope mit automatischer Nachführung bzg Erdrotation [Skywatcher EQ-3 + Nachführung oder EQ-5 PRO]


    Habe eben im Internet noch folgendes gefunden: [Klick] [Klick]


    Ich werde am Donnerstag nochmal abend losfahren weil dort dann ein sehr schwacher Mond ist, hoffe nur das es dann auch nicht bewölkt ist :S ;( damit die Bilder hoffendlich diesmal etwas besser werden.


    Gruß
    Christian

    Hallo Leute, ich habe die Tage abends mal ein paar Nachtaufnahmen gemacht. Aber bin noch nicht so richtig damit zu frieden. Könntet ihr mir ein paar Tipps dazu geben?

    ausgehend von: F2.8 / 30 sec. / ISO-200

    -- wie kann ich errechnen welche Zeit ich bei F16 / ISO-50 brauche? (ohne das es zu hell/dunkel wird)
    -- wie machen die anderen Fotographen die "Milchstraßenaufnahmen"? Also ohne Teleskop nur mit Weitwinkel um 17-30mm? BILD 4
    -- wie kann ich mit max. 20-35 sec möglichst schw. Bilder mit vielen Sternen etc aufnehmen


    Probleme die ich hatte:
    -- mit F2.8 / 20 sec. / ISO-1000 .... war das Bild zu weiß BILD 3 (denke durch den zunehmenden Mond)
    -- ... bezüglich schnellschuss ob Fototour keine Lampe bei; bezüglich des fehlenden Lichts schlechter AF auf Objekte


    Danke und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben

    Hallo, OK zusätzliche Garantie/Versicherungen sind abgeharkt :D Ich habe jetzt endlich Objektiv Nr1 gekauft, das neue Sigma 17-70mm F2.8-4 für gerade mal 314€ (neu). Nun folgen die nächsten.


    Ist das "Sigma MAKRO 150mm F2.8 EX DG OS HSM" wirkich sein Geld wert (870€)? bzw. anders formoliert mehrpreis zum 105mm gerechtfertigt? Ich meine es sind gerade mal 45mm mehr als das über doppelt so günstige Objektiv.


    Vor kurzem war ich leider zu geizig für das "Sigma 180 mm 2.8 APO Makro EX DG OS HSM" war für Sony mit 870 Euro verkauft worden als NEU. :cursing: ^^ Also entweder warte ich bis nochmal eines zu bekommen ist oder stapel mit kleineren "Brötchen". Die 1400 Euro ist es mir def. nicht wert!


    Gruß

    Hallo also ich würde dir zur Sony Nex-5R (ab 519€) raten, hohe Bildqualität die den Sensor, schneller Autofocus, kompakt für die Reisen. Sehr kurzes Weitwinkelobjektiv ist zB. das SEL-20F28. Eine Übersicht der Objektive findest du hier. Desweiteren kannst du mit einem Adapter später auch die "größeren" Objektive benutzen mit dem Minolta/Sony-Alpha Anschluss.


    Panassonic Lumix DMC-G6 wenn die Größe nicht zwingend eine Rolle spielt


    Nachteil wie man nachlesen kann bei der EOS 100D:
    - weniger Ausstattung als DMC-G6
    - schlechterer Autofocus im Live-View und Video
    - nicht die schnellste (langsame und wenige Serienbilder)


    Gruß Christian


    Edit: Günstigster Preis der D5100 liegt bei 359 Euro , wichtig bei beigelegten Karten ist die geschwindigkeit. Ansonsten Fotografierst du und musst 2 Sekunden warten bis die das Bild dann mal gespeichert hat. Die Karte sollte min. 20-25 MB/s machen.

    Hallo Angerdan .... anscheinden sind hier sehr wenige die mit Sony unterwegs sind. Mit was fotografierst du eigendlich so? Wie viel Erfahrung hast du schon sammeln können?


    Bin natürlich auch noch im "Herstellerforum" vertreten und habe dort auch mal nachgefragt. Durch vergrößerung des Budget werde ich mir das Sigma 105 HSM Macro und das Sony 70300G holen. Eigendlich stand auch das 70400G zur Disskusion aber das wurde dann doch sein gelassen da ich 1. keine Garantie mehr hätte (gebraucht Ware) 2. nur das Tele holen könnte.


    Überlege ob ich beim kauf auch noch eine Garantieerweiterung (Zusatzversicherung) abschließen sollte. Was ich gut finde:
    1. Motorschaden / Lagerschaden [Basic]
    2. Ungeschicklichkeit VN [Economy Class]
    3. Fall- / Bruch- / Sturzschaden VN [Economy Class]
    4. Wasser- / Feuchtigkeitsschaden [Economy Class]
    5. Wasser / Feuchtigkeit durch Witterung [Business Class]
    6. Einbruchsdiebstahl / Raub [Business Class]
    7. Verschleiß / Verschleißteile [First Class]
    8. .... abseits, besseren Wiederverkaufspreis nach 2-3 Jahren


    Max. würd ich die Bussiness Class holen bzüglich Feutigkeit, ansonsten Economy. Nähres im angehängten Bild nachzuschauen.

    Nabend die Leutz, zahlung von Finanzamt kommt sehr bald und so wie es ausschaut ist noch ein Teleobjektiv oder eine Wohnwand drin. :whistling: :D


    Interessante Teleobjektive wie ich finde:
    - Sony SAL-70300G / neu 830 / wieviel Vertrauen zu?
    - Sigma 50-150 mm 2,8 EX DC OS HSM / neu 780 Euro
    - Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD / neu 1179 Euro finde ich ein wenig überteuert
    Edit:
    - Sigma 50-500 F4.5-6.3 APO DG OS HSM / neu 1189 Euro ==>> Preisunterschied gerechtfertigt?
    - Sigma 50-500 mm F4,0-6,3 EX DG APO HSM / neu 798 Euro


    Könnt Ihr mir sagen was Ihr gegebenfalls für die besagten Objektive gebraucht mit und ohne Garantie zahlen würdet ?(

    Hallo, also ich bin auch der Meinung meines Vorredners. Schön ist das Bild keine Frage aber es ist ganz klar das diese Fotos in einer anderen "Liga" spielen sollten.
    Ich habe heute auch die neue Chip geholt und dachte: "Das kenn ich doch". Habe einfach mal den Usernamen (in diesem Fall) bei google eingegeben und direkt auf Facebook und diverse Begriffe gestoßen: "Der Dresdner Moritz Kertzscher lichtet Deutschland ab".
    Denke gerade wenn Personen ein Gewinn zugeschickt werden soll, das dieser die Daten ja angibt und hiermit mal genauer im Netz gesucht werden sollte.
    Schade an der Sache ist auch das dieser sich nur angemeldet hat um Teil zu nehmen ("normalos" Vorzuführen) aber nicht Teil des Forums etc zu sein. Er wird wahrscheinlich lange Zeit nur 2-5 Beiträge haben und nicht wirklich mehr "auftauchen" und sich beteiligen.

    Hallo Matze, der Punkt geht vor allem an dich. Du hattest ja schon ein Video zur Eos 70D eingestellt um ein kleine vorschau zu machen was uns erwartet. Ein Bekannter mit dem ich hier häufiger auf Fototour bin möchte eine gute neue DSLR haben aus der Canon sparte um nicht einen neuen Objektivfuhrpark neu anzulegen.


    Er hat seit mehreren Jahren die Eos 450D anfangs stand die Eos 700D im focus, da er sich aber steigern möchte und die nächste auch wieder ein paar Jahre genutzt wird wurde die Eos 70D immer interessanter.


    Wenn ihr euer Video zur Eos 70D erstellt, könntet Ihr dann vielleicht auf folgendes mehr eingehen?:
    - mehr auf die Funktionen / Programmübersicht / Tipps und Tricks
    - Wie gut ist das Gehäuse der 70D / In wie weit ist Wasserdichtigkeit gegeben ohne sich sorgen zu machen
    - freuen würde mich auch ein vergleich zwischen Eos 70D und Alpha 77 / wie gut hat sich der AF gemacht; direktvergleich


    Schade finde ich das Canon und Nikon bei manchen Kamera´s als *Sportaufnahmenküstler* bzw betitelt werden "wie für die Sportfotografie gemacht". Da hat Sony mit den Alpha Modellen mal was gutes auf die Beine gestellt und da wird man noch nicht mal erwähnt das diese sogar 12 Bilder machen anstelle der "mickriegen" 6-7 Bilder (D7100). Klingt jetzt ein wenig hart aber möchte einfach mal ein wenig Kritik noch los werden. ;)


    Gruß

    Hey danke Matze, .... schwere Geburt ^^ aber ich denke ich hab´s.
    Bei uns braucht man das dann denke ich ehr nicht, da sich bei uns
    ja eh jeder einfach durchklickt als direkt anwählen.


    Ich hänge mal ein Bild von dem Design unserer zukünftigen Seite an,
    muss mir "nur" noch überlegen wie und wofür ich die ganzen Verlinkungen
    nutze. Wird denke ich aber auch deaktivierbar sein wenn man nicht so
    viele braucht.

    Danke für die ausführliche Beschreibung!


    Du sagst du benutzt mehrere Datenbanken für "bei uns z.B. CMS + Statistiken, Webmail, Forum, Gewinnspiele + Lesertests, Produkttests" . Wenn wir mehrere Reiter oben haben die wieder auf andere Seiten (glaube: Subdomains) weiterleiten sind die dann auch in einer anderen Datenbank? Entscheidung


    Oder kann man das so sehen das man dann die Hauptseite hat und mehrere "große" Unterseiten die getrennt laufen sollen, könnten aber auch unter einer Datenbank laufen? Umgangssprachlich würde ich sagen es gibt nicht nur den Punkt sondern auch einen Absatz :D Sprich man ist selber dabei ob mein eine weitere Datenbank nutzt?

    Hallo Leute, ...... Teil eins wurde nun abgeschlossen. Ich habe mich mit meinem Kollegen zusammengesetzt und wir sicherten uns die Domain "friendly-photography.de" . Fanden wir am mondernsten von unseren Domain-Namen die wir alle durchgegangen sind und der ein oder andere versteht die ironische Anspielung. Als nächstes werde ich mir das kleinste Paket holen mit 5GB. Wie Matze schon sagte, man kann erweitern wenn es nicht mehr reicht.


    Was ich noch nicht ganz verstehe: bringt es einen vorteil ob ich nun 5 GB mit 2 Datenbanken und 10 GB und 10 Datenbanken? Du sagtest das es wie eine riesige Excel Tabelle/Datei ist. Nur brauch ich nun 1 oder brauch ich 4 für eine Seite wie meine? Danach würde sich dann ja auch wieder das Paket ändern.