Neuanschaffung

  • Hallo! :)


    Meine erste Kamera war die Canon EOS 550d, nun möchte ich gerne auf ein neueres Modell umsteigen.
    Ich brauche die Kamera vorwiegend im Beruf (Restaurator), um Objekte wie Möbel, Details etc. zu fotografieren. Dabei
    sind mir eine hohe Bildqualität und eine gute Farbwiedergabe sehr wichtig. Es werden sowohl Fotos mit Stativ und aus der Hand erstellt.
    Daneben wird die Kamera aber auch viel im Urlaub und unterwegs im Einsatz sein.
    Mein Budget liegt um die 1000 Euro, könntet ihr mir eine Kamera empfehlen? Und evtl. ein Objektiv?
    Der Dozent des Fotokurses an der Hochschule ist von Nikon auf Grund der besseren Farbwiedergabe überzeugt, gibt es da zu Canon tatsächlich einen Unterschied?


    Schonmal vielen Dank!


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Such einfach bei Google nach "Canon und Dynamikumfang".
    Mittlerweile spucken die Suchmaschinen in dieser Kombi genug
    Infos aus, was die Erklärung erleichtert.
    Ich persönlich sehe das nicht so dramatisch und hab damit kein Problem.


    Da Nikon auch nur Sony-Sensoren verbaut, kannst dir auch Sony-DSLR/DSLM anschauen.

    • Offizieller Beitrag

    von Nikon auf Grund der besseren Farbwiedergabe überzeugt

    Witzig, meist punktet Canon vor allem bei der Reproduktion von Hauttönen im Vergleich zur Konkurrenz^^


    Ich frage einmal ganz doof: Was fehlt Dir an der EOS 550D genau, dass Dich zu einem Upgrade bewegt? Je nachdem würde ich dann schauen in welche Richtung man geht.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Echt? Da schwört er definitiv auf Nikon :)


    Das scharf stellen im Live-View war sehr langsam. Zudem würde ich mir ein größeres Messfeld für Detailaufnahmen wünschen. Ein schwenkbares Display und ein Schulterdisplay wären auch nicht schlecht :)

    • Offizieller Beitrag

    größeres Messfeld für Detailaufnahmen

    Das musst Du mir einmal erklären. Da weiß ich nicht was Du meinst.


    Wenn für Dich ein schneller LiveView-Autofokus wichtig ist, musst Du definitiv bei Canon bleiben. Nikon bietet da weiterhin eine recht magere Leistung. Relativ günstig ginge es mit der (kein Schulterdisplay) oder der größeren .


    Bei den Objektiven müsste man dann einfach einmal schauen was Du schon zur Verfügung hast und was man ggf. noch anschaffen muss.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ich meinte mehr AF-Punkte. Zumindest wurde mir mal gesagt, dass sich das auch auf mit auf die Schärfe im Bild auswirkt, oder ist das nur bei der Fotografie von beweglichen Objekten sinnvoll?


    Bisher hatte ich nur das 18-55mm und das 75-300mm in Gebrauch (beide ohne IS), wobei letzteres so gut wie gar nicht genutzt wurde. Beide besitze ich nicht mehr.


    Schonmal vielen Dank! Ich werde mir die Kameras mal genauer ansehen.

    • Offizieller Beitrag

    Nein, von mehr AF-Punkten wird das Bild nicht schärfer. Für die Bildschärfe sind der Sensor und das Objektiv zuständig. Ein besserer Autofokus kann höchstens in schwierigen Situationen (u.a. sich bewegende Objekte) etwas besser scharfstellen. Das war es dann aber auch schon.


    Wie gesagt: 750D oder 70D wären meine beiden Optionen. Obwohl ich eher zur 750D tendieren würde, da mehr Budget für 1-2 gute Objektive vorhanden wäre.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Gut, danke! :)


    Also ich habe noch mal ein wenig das Internet durchstöbert. Interessant fände ich noch die Nikon D5500. Die 70d mit 18-55 3,5-5,6 IS STM und die 750d mit 18-135 IS STM würde ich mit dem aktuellen Studentenbonus und Sommerpromo für einen ähnlichen Preis kriegen können.
    Jetzt ist die Frage welches Kit-Objektiv ihr eher empfehlen könntet? Oder ob ein ganz anderes sinnvoller wäre?

  • Ob du dir nun eine Canon oder Nikon kaufst, kannst nur du entscheiden,
    je nachdem, was dir besser liegt, dazu zählt bei mir die Menüführung
    und wie gut der Body einem in der Hand liegt und wie man mit der
    Bedienung klar kommt.


    Ich habe das Canon 18-55 F3.5-5.6 IS STM durch das ersetzt.
    Einziger großer Nachteil, man kann nicht direkt manuell in den AF eingreifen,
    ohne vorher auf MF umzustellen, was beim genannten Canon Objektiv aber geht.
    Persönlich hab ich das noch nicht vermisst. Dafür hat man beim Sigma im ganzen
    Bereich, also von 17-50mm, gleichhohe Lichtstärke von F2.8. Habe den Kauf bis
    heute nicht bereut. Das Sigma gibt es auch für Nikon F.
    Damit bist du erst mal für den Anfang optimal ausgestattet.
    Ob du dann noch eine lichtstärkere Festbrennweite benötigst, wirst du beim
    benutzen des Sigma herausfinden.

    • Offizieller Beitrag

    Ich würde mit dem aktuellen Cachback-Aktionen die mit dem o.g. Sigma 17-50 kombinieren. Das wäre für die geplanten Aufnahmen eine gute Kombination.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL