Kaufentscheidung bei der großen Auswahl

  • Hallo zusammen und einen schönen Sonntag!


    Bisher war ich nur stiller LEser und Zuschauer bei YT, aber auch mich hat es gepackt - ich bin auf der wirklichen Suche nach einer (neuen) Kamera.
    Zunächst kurz zu mir vielleicht:


    Ich bin erst seit einer Woche wirklich Fototechnsch unterwegs, habe mir eine Canon 1100D ausleihen dürfen von BEkannten und bin seither fleißig im Manuellen Modus unterwegs. Da die Freude über bessere Ergebnisse immer größer wird ist für mich der Entschluss gefallen, dass ich auch eine eigene DSLR haben möchte.


    Wieso auch immer, meine Vorliebe lag von vorherein bei Canon. Habe mich schon im Geschäft kurz braten lassen: Ende vom Lied war, dass der VErkäufer mir noch eine Sony Alpha 68 empfohlen hat, von der ich aber eigentlich wieder weg bin oder gar nicht richtig "da war".


    Ich suche also aktuell eine Kamera, die mir gute bis sehr gute Dienste leisten kann auch mit neuen Objektiven, mir aber und das ist meine Absicht bei dem Kauf: Auch nachdem ich die Grundlagen alle verstanden habe und nicht mehr als nackter Anfänger darstehe, mir noch länger oder zumindest lange Freude bereitet. Und hier fangen die Unsicherheiten an:


    Ist dies der richtige Weg oder doch lieber eine 1300D (WLan ist schön - aber keine Muss), deutlich Geld sparen im Vergleich, 1-2 Objektive nach Zeit x zukaufen und nach der Kennenlernphase sagen: Gut ich habe noch Spaß dran und wechsel nur den Body auf eine höhere Canon.


    Mein aktueller Favorite ist aktuell ganz klar die 750D, vom Umfang her der Funktionen, durch den neuen Sensor und wegen des Bauchgefühls.
    Nikon Videos habe ich auch Stunden mir angesehen, in der Hand gehabt und getestet, mein Herz schlägt nicht wirklich aufgeregt - bin vielleicht durch eine WOche Canon schon an die Bedienung gewohnt.


    Preislich stelle ich mir eigentlich für ein Kid (fertiges oder ein selbstzusammengestelltest, was ja auch gehen würde) so um die 5-600 Euro vor. Da liegen wir mit der 750D schon drüber. Und dann kommt ja trotzdem noch das Zubehör, wie Tasche, Karten etc pp hinzu. Lohnt es sich ale Anfänger diese Mehrausgabe oder womit fahre bzw fotografiere ich für den Anfang am besten bzw sinnvollsten?


    Einsatzgebiete kann ich noch gar nicht wirklich nennen. ICh würde gerne im Zoo und auf Wochenend- und Tagesausflügen schöne Bilder von uns, der Natur und den Tieren machen. Genauso kann aber auch dazu mal Makro kommen mit der Zeit oder der Sport wird dann entdeckt. Alles sehr nahliegend - ich finde mich eben noch :) Was ich wirklich sehr gerne testen möchte sind Bilder des schönen Sternenhimmels oder auch von alten beleuchteten Industrieparks etc. Falls das ein Punkt ist den ich schon beim Body berücksichtigen muss, habe ich das bisher noch nicht getan denke ich.



    Freue mich auf die Antworte und auf eine aktivere Zeit hier im Forum, Nun kann ich ja auch schreiben :P


    Gruß
    Fabian


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo Fabian,
    ich würde, wenn du erst seit so kurtzer Zeit fotografierst, erst mal ein bisschen warten bevor ich 600€ für Kameras ausgebe.
    Wenn du dich dann entschieden hast, ist für das, was du erzählst, die 750D am besten. Es gibt zwar auch noch von ein paar anderen Marken Kameras, die in diesem Preisgebiet liegen und ebenfalls sehr gut sind, da du aber wie beschrieben bei Canon bleiben willst, ist es wohl die beste Kamera für dich.


    Ich hoffe ich konnte dir trotz dem wenigen Wissen über Canon Kameras leicht bei der Entscheidung helfen.


    Gruß
    N.