Canon 750d oder Lumix G70 für Anfänger?

  • Hallo,


    Ihr seht es schon an der Frage, ich kann mich nicht entscheiden.
    Ich schwöre, ich habe Tage damit verbracht alles auf YouTube einzusaugen, was es zu den beiden Kameras zu sehen gibt.
    Hier im Forum habe ich sehr viel dazu gelesen, ich weiß auch, das es diese Frage schon oft gab.
    Ich habe mich im Saturn und im MediaMarkt rumgetrieben und beide Teile in der Hand hin und her gedreht.


    Nun ist es so, daß ich bisher noch nie eine "gute" Kamera hatte und mit der Bedienung noch nicht vertraut bin, deshalb kann ich nur von außen drauf schauen und Datenblätter studieren.


    Was will ich eigentlich machen.
    Hauptsächlich Videos für YouTube (bisher musste mein iPhone herhalten, das will ich aber ändern) Ich mache so Bastel- und Haushaltgedöns (so Frauenkram halt) und VLogs.
    Gerade bei Anleitungen mache ich oftmals Timelapse (notfalls könnte das auch beim iPhone bleiben). Ich habe nicht richtig verstanden, ob die Canon das ohne weiteres Zubehör kann.
    Ich denke 4K brauche ich nicht, die Datenmengen muss ich ja auch verarbeiten und das kann und will ich glaube ich nicht.
    Da man bei VLogs oft ohne Stativ arbeitet wäre es gut, wenn die Bildstabilisierung im Video Modus zumindest "ok" level hat.


    Wenn ich dann aber schon mal in eine Kamera investiere, dann soll die natürlich auch schöne Fotos machen. Ich mag sehr gern die unscharfen Hintergründe.
    Es würden überwiegend Produktfotos werden, ich hätte aber auch Lust auf Portraits, Stadtbilder und Minilandschaften (keine riesigen Bergkette oder so). Hier würde ich vermutlich überwiegend den Sucher verwenden.


    Lange Rede kurzer Sinn, mein Hauptproblem ist eigentlich folgendes.
    Die Verkäufer raten mir durchgängig zur G70, einer sagt ich soll das 12-60 Objektiv nehmen (das wäre qualitativ das Beste) ein anderer sagt das 14-140 kostet im Kit nur 100€ mehr, das wäre ein Top-Preis (ich würde es bereuen, wenn ich das nicht nehme).
    Ich glaube 12-60 reicht mir und ich bereue trotzdem jetzt schon.


    Außerdem wäre Panasonic am Video-Markt generell das allerbeste, darum kaufen ja alle Panasonic Camcorder, sagt der geschulte Mitarbeiter. Ist das so?
    Und überhaupt, der geschulte Mitarbeiter würde "heutzutage" keine DSLR mehr kaufen, ist ja nicht mehr zeitgemäß.


    Da ich nach der Canon 750d gefragt hatte schäme ich mich und komme mir voll blöd vor.
    Die G70 "kann viel mehr" auch wenn man es nicht unbedingt braucht. Soso, ich komme mir noch blöder vor und ergreife die Flucht.


    Ich habe hier an mehreren Stellen gelesen, der Video Autofokus ist bei der G70 nicht so gut wie bei der 750d, die Verkäufer sagen natürlich total das Gegenteil. Was meint Ihr dazu? Das wäre für mich eines der wichtigsten Entscheidungskriterien.


    Und ich will die Kamera unbedingt mit einer App "fernsteuern", geht das bei der Canon auch im Videomodus? Dazu habe ich nichts gefunden.


    Die Canon ist natürlich schwerer als die Lumix, ich glaube damit könnte ich leben.
    Ich glaube auch, daß es wesentlich einfacher sein wird für die Canon weitere (bezahlbare, vielleicht gebrauchte) Objektive zu bekommen (ist ja nicht mehr zeitgemäß ;-))


    Und dann die Live View, habe ich das richtig verstanden, daß man bei der G70 schon vor dem Auslösen das endgültige Bild sieht? Und bei der Canon erst nach dem Auslösen? Oder habe ich da etwas durcheinander geworfen? Und überhaupt, ist das entscheidend?


    Die Tonqualität ist natürlich auch wichtig, ich vermute aber, da sind beide gleichermaßen mäßig, oder?


    Fragen über Fragen :)
    Ich glaube, ich habe nichts vergessen.
    Ich freue mich sehr auf Eure Unterstützung.


    Viele Grüße
    Patricia


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich stand vor etwas mehr als einem Jahr vor der gleichen Entscheidung und bei mir wurde es eine EOS 750D. Allerdings spielte und spielt Videos bei mir eine untergeordnete Rolle.


    Damit wir dir ein wenig besser folgen können, hätte ich noch ein paar Fragen: Möchtest du denn ausschließlich Videos machen oder gibt es ein weiters Einsatzgebiet für die Kamera? Magst du manuell fokussieren oder würdest du dich eher auf den Fokus der Kamera verlassen?


    Mir haben damals im Mediamarkt auch alle zur Panasonic geraten. Beim Ausprobieren fiel mir aber auf, dass ich mit der Canon nicht nur besser zurecht kommen, sondern ich konnte damit im Markt auch die deutlich besseren Bilder von bewegten Personen schießen. Hier war ich von der Panasonic regelrecht enttäuscht. Heute bin ich froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, denn ich habe mir so einige zusätzliche Objektive gekauft, die mich bei der Panasonic wohl ein Vermögen gekostet hätten.


    BTW: bei der EOS 750d kannst du, wenn das Touch-Display aktiviert ist, das Bild auch vorher sehen.. Solange du durch den Sucher schaust, geht das natürlich nicht.

  • Vielen Dank Ralf,


    Deine Antwort hilft schon etwas weiter.
    (Ich will auch viele bezahlbare Objektive ;) )


    Ich würde sagen 60% Video und 40% Bild.


    Da ich bei den Videos gleichzeitig vor und hinter der Kamera stehe eindeutig Autofokus.
    Bilder vermutlich sehr viel mehr manuell.

  • Dann wäre für mich die Entscheidung klar: Canon EOS 750D... es sei denn du möchtest noch einen kleinen Tick mehr investieren und greifst zur 77d, die in Bezug auf den Autofokus nochmals besser ist. Das wäre auch gleichzeitig meine Empfehlung.


    Die Lumix hat mit dem Video-Autofokus so ihre lieben Probleme und verstellt den Fokus häufiger hin und her. Im Sachen Bild bist du mit der Canon für mein Empfinden ohnehin besser bedient (günstigere Objektive, größerer Sensor, optischer Sucher).

  • Oh, 77d wäre nochmal 250€ drauf, das ist als Anfänger echt n bisschen happig :/


    Im Grunde will ich glaube ich hören, daß die Canon besser geeignet ist als die Lumix.
    Ich habe nur bedenken, daß ich irgendetwas wichtiges übersehe.


    Vielen Dank für Deine Meinung Ralf.


    Vielleicht haben noch andere etwas zu sagen.
    Ich brauche Feedback für ein gutes Einkaufsgefühl :)

  • Guten Morgen, Trix.


    Die EOS 750D kann man in der Tat gut zum Filmen benutzen, wenn dir 50/60 Bilder in der Sekunde nicht wichtig sind. Die 750D macht solide Videos mit 25/30 Bildern in der Sekunde. Die Schärfe ist okay und wenn du das Kit mit den 18-55 mm IS STM kaufst, hast du auch eine gute Grundlage, um angenehme Videos zu machen. Der Autofokus führt weich nach und ist relativ treffsicher. Bilder gelingen sowieso gut, da die 24 Megapixel angemessen sind und das IS STM Objektiv schön schnell und treffsicher (und dabei unhörbar) fokussiert.


    Im Grunde würde ich zur 50 Euro teureren 760D greifen, da die einfach etwas mehr Features hat, aber wenn du es unkompliziert und simpel haben willst, reicht dir die 750D allemal.

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)