Von oben auf Tisch filmen - Platz bei der Arbeit. Ideen?

  • Huhu,


    ich suche gerade nach einer Idee. Und zwar filme ich öfters von oben auf einen Tisch. Hierzu nehme ich ein normales Stativ und stelle es ganz nah vor dem Tisch, so dass die Kamera nach unten filmt. Es sind keine 90 Grad, sonder eher sehr schräg nach unten. Das Problem ist auch, dass ich so eher schwer arbeiten kann, da ich ja hinter dem Stativ stehen muss, damit das filmtechnisch noch attraktiv aussieht. Das Stativ hinter dem Tisch zu stellen, geht leider nicht. Ich hatte auch mal ein Stativ mit dem man das Mittelteil quasi 90 Grad verstellen konnte. Allerdings funktioniert das auch nicht, da die Stange bei ganz ausgefahrenen Füßen zu kurz ist. Und wenn ich die Füsse rein mache und das Stativ auf den Tisch stelle, würde es mir umfallen, da die Kamera zu schwer ist.
    Ich habe schon öfters mal gegooglet, aber bis jetzt habe ich nichts gefunden.


    Ich wollte mal fragen, ob jemand vielleicht eine Idee hat oder weiß, ob es vielleicht eine Art System für den Tisch gibt. Es ist ein langer Tisch, weswegen man eigentlich rechts und links was aufbauen und vielleicht mit einer Stange über der Arbeitsfläche arbeiten könnte. :)
    Jedenfalls fände ich es richtig gut, wenn man die Kamera irgendwie über mit positionieren könnte, so dass sie auf den Tisch zeigt und ich genug Platz habe, um da zu arbeiten.


    Ich würde mich sehr über kreative Ideen freuen.


    Lieben Gruss, Pascal




    P.S. oder Nachtrag: Also, um nochmal zu Ergänzen. Vielleicht gibt es ja auch einen passender Begriff, der mir derzeit nicht eingefallen ist, so dass ich selbst weiter suchen kann. Hab schon nach einigen Begriffen gesucht, aber bis jetzt nichts wirkliches gefunden. Vielleicht kennt Ihr ja ein Markennamen oder ein Begriff, der diese Art der Stative oder Aufhängung besser beschreibt. Vielleicht ist es auch nur etwas banales. Aber mir fällts echt nicht ein.

    Einmal editiert, zuletzt von DjPD () aus folgendem Grund: Hatte noch ein Nachtrag hinzugefügt.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ja, sowas gibt es.
    Wird in aller Regel als Repro-Stativ (oder so ähnlich) bezeichnet.


    Ich glaube, besser eigentlich, ich kann mir vorstellen, dass Dein Problem mit einem etwas universellerem Stativ relativ leicht und mit (relativ) geringem finanziellen Aufwand, und somit für den gelegentichen Gebrauch besser zu lösen ist.
    Meine Gedanken gehen in Richtung eines Stativs, bei dem man die Mittelsäule umdrehen kann, welches nebenbei aber auch noch im Winkel verstellbare Beine hat.


    Für Szenarien, wie Du sie hier beschreibst, stelle ich das Stativ mit umgedrehter Mittelsäule (und daran hängender Kamera) auf den Tisch.
    Dadurch, dass meine Lösung Gummifüße hat, ist ein sicherer Stand gewährleistet.
    Wie das mit der Ausleuchtung klappt, die Beine sollen ja schließlich keinen Schatten werfen, ist auszuprobieren.
    Gegebenenfalls den Winkel der Beine verändern, das Stativ drehen oder die Lichtquellen anders positionieren, hilft in aller Regel.
    Auf jeden Fall hängt die Kamera ziemlich genau im Schwerpunkt der ganzen Konstruktion, was für eine ziemlich große Stabilität sorgt.


    Weil ich es habe und weil ich wie wild von dessen Brauchbarkeit überzeugt bin, weil es wesentlich weniger Geld als etwaige Reprostative/-Lösungen kostet, verlinke ich Dir (zum darüber nachdenken) mal das .

  • Genau so mache ich das auch wenn ich denn ehrlich sein soll, also dann klappt das gut, außer man hat zufällig bereits Halterungen gebaut, welche stabil sind und oder kann sich abhelfen mit diversen Balken und Schienen, aber das scheint mir alles recht kompliziert zu sein.