Tanzvideo mit der Canon 70d welche einstellungen?

  • Also wenn du es nicht selber ausprobierst kannst du nie richtig lernen wie man mit DSLRs filmt.


    Wir können dir Tipps und Tricks nennen, aber das Video musst letzten Endes du selber machen.
    Versuche dich doch mal selber vor die Kamera zu stellen und taste dich an die richtigen Werte heran.


    Niemand kann auch nur ahnen wie die Lichtverhältnisse in deiner Umgebung an jenem Tag sind.


    Fang doch einfach bei einer Blende von 5 an und regel ggf. hoch oder runter. Je nachdem was du gerade brauchst.
    Pass auf das du mit dem ISO-Wert nicht allzu hoch gehst. Und halte die Regel: Verschlusszeit = Bildrate * 2 ein.


    Ansonsten sind alle wesentliche Faktoren in dem Video erklärt.


    Also: Hier gilt der Grundsatz (für mich zumindest): Learning by Doing!



    Lg Jacob


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • ich habe es ja ausprobiert nur mir ist dann aufgefallen, dass das video auf der kamera nicht so hell aussah wie dann später auf dem PC =(


    was meinst du genau mit der regel: Und halte die Regel: Verschlusszeit = Bildrate * 2 ein.


    was wäre bei mir dann das optimale?

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke was @jacob meint ist: Es gibt keine "optimalen" Einstellungen, die man dir einfach sagen kann. Fotografie funktioniert nicht so, dass man sagt: Sonne = Einstellung X, Bewölkt = Einstellung Y.


    Es gibt immer gewisse Daumenregeln, wie z.B. die o.g. Verschlusszeit bei Videoaufnahmen - aber auch die sind nicht in Stein gemeißelt.



    Woran Du dich orientieren kannst: 1/50 s bis 1/200 s Belichtungszeit (einfach um etwas Spiel bzgl. der Helligkeit zu haben), bei derart viel Sonne ISO-100 als Empfindlichkeit und die Blende dann passend zur Helligkeit.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • ich habe ja eine blende von 5 genommen und belichtungszeit von 1/50 und iso nur auf 100 leider war es immernoch zu hell.


    wieos bin ich auf dem video eigendlich verschwommen? ich habe es eigendlich scharf eingestellt.


    meine andere frage ist sollte ich beim filmen am besten auf AF oder MF einstellen? und im Manuellem modus?
    weil ich bin ja eine anfängerin

  • Bei Festbrennweite immer manuell fokussieren.
    So mache ich das.
    Denn der Autofokus stellt auch gerne mal bei schnellen Bewegungen kurz unscharf.
    Ich würde Dir auch zu einem so genanntetn ND Verlaufsfilter raten.
    Den benutze ich für meine Videos auch (vor allem bei Blende 1.8 oder 2.8).
    Es sind mehrere Faktoren auf die man beim filmen achten muss.
    Aber mach am besten mehrere Testaufahmen.
    Am besten bei verschiedensten Wetterverhältnissen.
    So lernst du deine Kamera noch etwas besser kennen beim filmen ;)
    Auch ich habe mich so ans filmen herangetastet und hat mir viel geholfen.

    Canon wir uns ;)

  • aber kannst du mir irgendwelche tipps noch mitgeben so ein paar werte die ich auch einstellen könnte? weil morgen will ich erneut die aufnahmen machen und habe keine lust, wenn die wieder schlecht werden.


    kannst du mir pi mal daumen sagen, welche werte ich eingeben soll und worauf ich diesmal ahcten soll, damit das video diesmal auch scharf wird?

  • Hallo Kathrin!


    Wenn Du eher wenig Erfahrung hast und heute die Aufnahmen machen willst, dann würde ich Dir vermutlich echt zum Automatik-Modus raten. Der manuelle Modus (Fokus und auch Belichtung) sind zwar super und werden überall hoch gepriesen, aber er ergibt erst Sinn, wenn Du schon einige Erfahrung gesammelt hast und weißt was Du tust. Gerade am Anfang ist der Automatik-Modus wirklich keine Schande. Du kannst ja dann immer schauen, was die Kamera für Einstellungen wählt und daraus lernen. :)


    Falls Du doch manuell vorgehen willst, dann mach es wie @Matze gesagt hat: Setz die Verschlusszeit auf etwas zwischen 1/50 und 1/200 (1/50 würde vermutlich dem Tipp "Verschlusszeit = Bildrate * 2" folgen, aber 1/200 ist praktischer bei so extremem Sonnenlicht), setz die ISO-Zahl auf einen möglichst kleinen Wert wie 100), und dann wähl die Blende so dass die Belichtung stimmt. Blende 5 war anscheinend zu weit offen, also eher zu größeren Blendenzahlen gehen wie 8 oder 11. :)


    EDIT: Was die Unschärfe angeht kann das an zweierlei liegen: Entweder die Tänzer die Du filmst bewegen sich eher schnell, und die Belichtungszeit von 1/50 liefert Dir dann einfach eine Bewegungsunschärfe bei schnellen Bewegungen. Das sieht man dann aber eher nur wenn man sich ein Einzelbild anschaut, weniger beim laufenden Video. Oder der Fokus lag einfach falsch. Wenn Du die Blende aber weiter schließt, dann sollte das zumindest weniger schwierig sein.

    Einmal editiert, zuletzt von floh ()