Canon oder Nikon?

  • Hallo,


    ich möchte mir meine erste DSLR kaufen und wollte gerne fragen was man am besten nimmt, die Canon EOS 250D oder Nikon D5600. Nikon und Canon haben beide eine etwas unterschiedliche Farbdarstellung, ich weiß aber nicht welche realistischer/originalgetreu ist. Bei Nikon zeigen sich in Valuetech-Tests erhebliche Schwächen beim Video- und LiveView-Autofokus, dafür hat diese (nach Aussage) eine etwas höhere Dynamik bzw. größeren Sensor. Zudem kommt Nikon ohne Tiefpassfilter aus, was die Bildqualität, zumindest theoretisch, verbessern sollte.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Willkommen im Forum.

    Nikon und Canon haben beide eine etwas unterschiedliche Farbdarstellung, ich weiß aber nicht welche realistischer/originalgetreu ist.

    Man sagt Canon nach, besonders gut die Hauttöne einzufangen. Aber beide Kameras sorgen für eine gute Farbdarstellung.


    Bei diesen beiden Kameras kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Beide sorgen für ansehnliche Fotos. Grösster Unterschied dürfte der Preis sein. Da muss du schauen, was du ausgeben willst. Die Grösse der Sensoren kann man vernachlässigen, sind beide so gut wie gleich gross. Da kommt es eher auf das Kit-Objektiv an. Zudem sollte man sich auch mal mit dem Menü der Kameras befassen. Da gibt es grosse Unterschiede. Auch das Handling der Kameras und die Ergonimie dürften sich unterscheiden.


    Da muss man einfach schauen, was einem besser in der Hand liegt. Das sind ja quasi Best-Seller-Kameras, die dürften im Saturn oder Mediamarkt zum Anfassen aufliegen. Falls nicht kann man auch nachfragen, die Mitarbeiter machen dir sicher einen Karton auf, um da mal Hand anzulegen. Zumindest war das bei mir immer so.

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Stereotype ()

  • Bei den beiden Kameras kann man nicht so pauschal sagen, was die bessere ist. Das hängt vor allem auch von den Dingen ab, die du mit der Kamera machen willst. Ich würde dir auf jeden Fall auch mal empfehlen, beide Kameras mal im Laden in die Hand zu nehmen und wenn möglich vielleicht auch mal durch die Menüs zu gehen.

    Prinzipiell kannst du aber bei Nikon wie auch bei Canon auf ein großes Objektiv-Angebot zugreifen, wenn du später mal vorhast, dir weitere Objektive zu kaufen.

    Du könntest vielleicht schon mal überlegen, welche Motive du überhaupt fotografieren möchtest. Das wirst du vielleicht auch erst merken, wenn du die Kamera zwei bis drei Monate benutzt hast. Wenn du deine Bilder später mal im RAW-Format nachbearbeiten solltest, sagt man Nikon nach, dass deren Sensoren einen etwas höheren Dynamikumfang haben, also dass du dort beispielsweise nachträglich zu dunkel geratene Schatten aufhellen kannst, ohne dass diese Bereiche dann zu sehr rauschen. Bei Canon gibt es oft die Meinung, dass die Hauttöne besonders schön wirken. Bei Canon hast du wegen des Tiefpassfilters keinen Moiré-Effekt, dafür aber eine etwas geringere Schärfe.

    Wenn du vorhast, viele Videos aufzunehmen, würde ich aufgrund des Dualpixel-Autofokus lieber zu Canon greifen, da du dort bewegliche Motive besser im Fokus behalten kannst. Der Nikon Video-Autofokus neigt in den DSLR's leicht zum "Pumpen".

    Ich würde die Nikon als die etwas bessere "Fotografie-Kamera" betrachten, während die Canon meiner Ansicht nach die bessere "Allround-Kamera" (Video-Modus) ist.

  • Allgemeiner Tipp: Sehr praktisch ist ein Dreh und Schwenkbares Touchdisplay, bei dem du sowohl den Fokuspunkt, als auch das Menü und das Bilderdurchschauen wie am Smartphone (Swipen und Zoomen) bedienen kannst ( sehr vorteilhaft wenn du jemanden fotografierst, dann kann die Person intuitiv selber schauen). Ausserdem ergeben sich damit neue Perspektiven.


    Die 5600 sollte ohne AA-Filter (Tiefpass / Antialaising) leicht schärfere Bilder ermöglichen, jedoch kann ich sagen das meine 700D mit einem Sigma Art 50mm f1.4 auch sehr sehr scharfe Bilder liefert; das Objektiv + Licht ist viel wichtiger als die Kamera. Die D5600 sollte einen Augensensor am Sucher haben der den Bildschirm automatisch Abschaltet wenn wenn du durch den Sucher schaust. Finde ich an meiner 700D praktisch, konnte ich an der 250D nicht finden.


    Dual Pixel Autofokus (DPAF) ist relevant wenn du entweder viel im Live View (also über den Bildschirm direkt) fotografierst oder auch bei Video. Eventuell besteht die Möglichkeit das du damit, als Beispiel, ein 150-600mm Objektiv mit 2x Telekonverter noch mit zentriertem Autofokus bedienen kannst (Vorher testen wenn das wichtig sein sollte). DPAF ist nur im Live View / Video verfügbar, wenn du durch den Sucher fotografierst wird das normale physikalisch dedizierte Autofokusmodul verwendet. Ich habe mit meiner 700D schon Springreiten fotografiert (durch den Sucher).


    Bei Nikon soll die App nicht so gut / schnell sein in der Bildübertragung. Das soll bei Canon besser sein, dafür aber das Bildauslösen bei Nikon wiederum. Auf die App würde ich persönlich nicht so vie Wert legen da die Kamera wahrscheinlich länger hält, als das Betriebssystem vom Smartphone von der App nicht mehr unterstützt wird.

    Canon EOS 90D| Canon EOS 700D | EF-S 10 - 18mm 4,5 - 5,6 IS STM | EF-S 18 - 55mm 3,5 - 5,6 IS STM | Sigma A 50mm 1,4 DG HSM | Tamron SP Di II 90mm 2,8 VC | EF 70 - 300mm 4,0 - 5,6 IS USM