Rokinon-Objektive zu empfehlen?

  • Hallo,

    Ich habe gerade auf YouTube ein Video gesehen von einem Rokinon Objektiv WW. Hat jemand damit Erfahrung? es sieht so aus als ob es von samyang oder walimex kommt.

    ???


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Samyang Objektive werden je nach Region auch unter den Handelsmarken Rokinon (Nord- und Südamerika) und Walimex (Deutschland) vertrieben, neben einigen weiteren Namen. Ich glaube Walimex gibt es so nicht mehr wirklich, zumindest werden auch hierzulande die neuen Objektive unter dem Namen Samyang auf den Markt gebracht. Rokinon dürfte aber weitestgehend mit dem Produktportfolio von Samyang übereinstimmen.


    Bezüglich Erfahrungen müsstest du uns mitteilen um was für ein Objektiv es sich genau handelt (Brennweite? MF/AF?). Die haben ja eine ganze Reihe an WW Objektiven.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Ich glaube Walimex gibt es so nicht mehr wirklich, zumindest werden auch hierzulande die neuen Objektive unter dem Namen Samyang auf den Markt gebracht.

    Genau, Walimex (Pro) ist eine Marke von Foto Walser. Letztere kümmern sich weiterhin um den Vertrieb in Deutschland, aber neue Objektive, insbesondere die mit Autofokus, kommen jetzt als Samyang in den Handel. Ältere MF-Objektive inkl. der Cine-Baureihe findet man aber weiterhin als Walimex Pro im Handel.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ich dachte an das 14mm 2.8 für canon. Das würde mich interessieren. Da ich kurz vor dem Kauf der canon rp bin.

  • Okay, zu dem Objektiv kann ich persönlich nichts sagen. Es gibt aber sicherlich einige hilfreiche Videos mit Erfahrungsberichten zu dem Objektiv auf YouTube, aber da scheinst du dir ja bereits etwas angesehen zu haben.


    14mm sind an Vollformat schon extrem weitwinkelig. Was für Objektive hättest du sonst noch oder würdest du dazu kaufen wollen? Was würdest du dir von dem Samyang erhoffen oder womit bist du dir unsicher?


    Viel Auswahl oder Alternativen gäbe es für den RF-Mount noch nicht, eigentlich nur das wesentlich teurere RF 15-35mm oder ein adaptiertes EF-Objektiv.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Da ich mit Adapter arbeite und nur ein 35mm f2 von yongnou habe bzw. Das canon Kit 18 - 55, dachte ich immer das 14mm nicht schlecht sein können da ich sowieso am PC die Bilder nachbearbeitet kann ich mir die Bilder zurecht schneiden würde. Also je weitwinkliger um so besser, dachte ich.

  • Da gibt es mehrere Gründe die dagegen sprechen.

    • Vor allem würdest du dir damit die Möglichkeiten zur Freistellung verspielen, die du mit anderen Objektiven hättest, bei 14mm hast du nämlich selbst bei f/2.8 eine sehr sehr große Schärfentiefe.
    • Bei 24MP kannst du gar nicht mal so viel zuschneiden, ohne dass es schlecht aussieht und du müsstest sehr stark zuschneiden.
    • Bei der Brennweite von 14mm hast du kaum Spielraum was die Komposition betrifft, weil du einfach immer alles im Bild hast. Du könntest auch praktisch nur auf der Horizontalline fotografieren, ansonsten hast du stürzende Linien im Bild. Nachträglich zuschneiden sollte man meiner Meinung nach sowieso nur wenn es unbedingt sein muss, ansonsten macht man generell bessere Aufnahmen, wenn man den Ausschnitt schon beim Fotografieren richtig wählt.
    • Die perspektivische Verzeichnung ist bei 14mm extrem, weshalb Gesichter bei Nahaufnahmen falsche Proportionen hätten (Stichwort "Wirkung von Brennweiten bei Portraits") und wenn du beispielsweise eine Ganzkörper-Aufnahme von einer Person anfertigen und die Kamera nur etwas nach oben oder unten beugen würdest, würde sich in dem Fall auch alles extrem verzerren, wodurch die Person z.B. übermäßig lange Beine hätte. Sieht beides sehr lustig aus, aber das wären nicht wirklich die Bilder, die man aufnehmen möchte. Ließe sich auch nur sehr bedingt durch Bildbearbeitungssoftware korrigieren.
    • Sowieso hat jede Brennweite perspektivisch einen anderen Look. Bei 14mm hast du einen größeren, räumlichen Ausschnitt von der Umgebung im Hintergrund, während sich der vom Hintergrund sichtbare Bereich in Richtung Tele-Bereich verkleinert und der Hintergrund eher flacher und komprimierter aussieht. Schau dir zum Beispiel mal das Bild auf der Webseite hier an, das veranschaulicht das sehr gut. Du könntest durch Zuschneiden niemals den Look einer anderen Brennweite erzielen. Dort siehst du auch, dass sich bei Verstellung der Blende (Bilder von links nach rechts) im Weitwinkelbereich praktisch nichts tut, bei den anderen Brennweiten aber schon.

    Wenn du ein Allround-Objektiv suchst, würde ich eher das RF 35mm f/1.8 IS STM nehmen oder im Zweifelsfall lieber erstmal mit dem RF Kit-Objektiv (das wäre auch weitaus preiswerter, gibt es bei MPB oder Ebay für um die 230€) starten und mit verschiedenen Aspekten der Fotografie vertraut machen und dann entsprechende Objektive kaufen, wenn man weiß dass man sie braucht. Das ist dann sehr individuell.


    14mm können zum Beispiel für die Landschaftsfotografie praktisch sein, die 2,8er Offenblende erlaubt Aufnahmen vom Nachthimmel, wenn man das beispielsweise mal machen möchte. Ansonsten ist das eine Brennweite die ich persönlich eher sehr sehr selten benutzen würde.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

    3 Mal editiert, zuletzt von JensJ ()

  • Matze

    Hat den Titel des Themas von „Objektiv rokinon“ zu „Rokinon-Objektive zu empfehlen?“ geändert.
  • Danke Jens, für die vielen Informationen. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt oder vergessen zu erwähnen. Aber ich wollte damit nur Landschaften fotografieren, und evtl. Mal den Versuch starten sternhimmel zu fotografieren. Und sollte es ungewollte Störer geben das ich das durch zuschneiden entferne

  • Naja gut, wenn du es dafür haben willst, kann das wie gesagt schon passen. Aber als (vorerst) einziges Objektiv wäre mir das dennoch zu speziell. Klang für mich so als würdest du wirklich alles damit aufnehmen wollen, was dir vor die Kamera läuft.


    Die beiden bereits vorhandenen Objektive kannst du zwar tatsächlich mit dem Adapter auch an der RP nutzen, sogar das EF-S Kit Objektiv, aber das ist meiner Meinung nach keine gute Lösung, weil die zum einen qualitativ echt mies sind und du im Crop Modus nur 10MP große Bilder aufnehmen würdest. Das wäre schade um die Vollformat Kamera, wenn man sich nicht entsprechend gute VF Objektive zulegen würde.


    Finde wegen Punkt drei in meiner Liste eine UWW Festbrennweite dennoch recht langweilig zum Fotografieren. Ich hatte ein 10mm f/2.8 von Samyang für EF-M, welches ich vielleicht 1-2 Mal genutzt habe, ansonsten stand das nur im Regal bis ich es verkauft habe. Ein 11-22mm oder 16-35mm an VF nutze ich da wesentlich häufiger. Wenn die Lichtstärke ein Kriterium ist, ist so eine Festbrennweite aber schon günstiger. Ich würde hoffen, dass das bei dir dann anders ist und du mehr Freude an der Brennweite hast, aber vielleicht solltest du dir sowas lieber erstmal ausleihen/mieten um das vor dem Kauf zu überprüfen.

    Canon EOS R6, EOS M5
    RF: 35/1.8 IS STM, 85/2 IS STM

    EF: 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 70-200/4L IS II USM, 50/1.8 STM

    EF-M: 11-22/4-5.6 IS STM, 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Ok, vielen Dank für die ganzen Infos, ich werde mal zusehen das ich noch bessere linsen bekomme, vielen Dank nochmals

  • Wenn du ein Allround-Objektiv suchst, würde ich eher das RF 35mm f/1.8 IS STM nehmen oder im Zweifelsfall lieber erstmal mit dem RF Kit-Objektiv (das wäre auch weitaus preiswerter, gibt es bei MPB oder Ebay für um die 230€) starten und mit verschiedenen Aspekten der Fotografie vertraut machen und dann entsprechende Objektive kaufen, wenn man weiß dass man sie braucht. Das ist dann sehr individuell.

    Für das Allround - Ojektiv würde ichau für das RF 35 mmm f/1.8 IS STM raten. ich finde auch besser, generell individuell zu fahren und nach und nach zu schauen, was letztendlich für die einzelne Person gebraucht wird.