Beiträge von bearteddy

    Sorry, dass ich mich einmische, aber ich habe jetzt nach dem 14-24 mm f4.0 Art von Sigma gegoogelt und bin entweder auf das 12-24 mm f4.0 Art oder auf ein neues 14-24 mm f2.8 Art (beispielsweise hier ) gestoßen. Wird es 14-24 mm f4.0 Art und eine lichtstärkere Variante mit f2.8 geben? :?:

    Nachdem meine Eltern überlegen, sich ein Notebook von Dell zu kaufen, wollte ich Stereotype ebenfalls fragen, was die Gründe für diese Entscheidung sind. Liegt es an einem Produktionsfehler oder was ist passiert? Vielen Dank im Voraus!

    Vielen Dank für deine Antwort und ich entschuldige mich dafür, dass ich sie erst jetzt gesehen habe. Aber ich hatte eigentlich gute Reviews zum 28-70 mm f2.8 Art von Sigma gesehen und habe zwei davon jetzt nach deinem noch einmal raus gegraben (https://www.ephotozine.com/art…hsm-art-lens-review-31507 und http://www.photographyblog.com…os_hsm_review/conclusion/ ). Insofern überrascht mich das mit den Aussagen im Netz oder ist etwas an mir vorbeigegangen? :nerd:

    Ich weiß, dass sowohl das 17-70 mm f2.8-4.0 Contemporary als auch das 17-50 mm f2.8 von Sigma zwei gute Optionen sind. Du musst aber natürlich für dich selbst entscheiden, ob dir ein größerer Brennweitenbereich oder die durchgehende Blende wichtiger sind.

    Vielen Dank für die Antworten und sorry, dass ich erst jetzt darauf zurückkomme!


    Auto ist für mich leider keine Option, weil ich nicht fahre, und mit dem Zug wäre mir das aus Österreich einen Tick zu lange. Aber vor Ort klingt das natürlich gut mit der Bahn. ;)


    angerdan danke auch für die Links, aber mir sind auch Erfahrungsberichte wichtig.


    futureworld genau von dort aus würde ich abfliegen. Welche Erfahrungen hast du mit dem Terminal gemacht?

    hi. Also ich nutze das Sigma 24-105 mm f4.0 seit fast 2 Jahren.

    Und bei mir ist es genau umgekehrt. Ich will meins verkaufen weil ich nen f2.8 24-70 benötige. Das sigma ist super. Es hat einen sehr guten Stabi und eine wirklich sehr gute Qualität. Ich teste gerade das Sigma 24-70 f2.8 ART vs Tamron 24-70 f2.8 G2. Und habe ganz erstaunliches festgestellt.


    Gruß Markus

    OK die Gründe für den notwendigen Wechsel kann ich mir vorstellen, die Lichtstärker ist in diesem Fall wichtiger als der größere Brennweitenbereich. Aber mich würde jetzt ebenfalls interessieren, was du da an Erstaunlichem entdeckt hast. ;)

    Ein Bekannter hat mir erst am Wochenende von guten Erfahrungen mit dem 25-105 mm f4.0 Art von Sigma berichtet und in diesem Zusammenhang unter anderem die Schärfe sowie die Abbildungsleistung generell angesprochen. Außerdem hat er auf das bessere Preis-Leistungsverhältnis hingewiesen. Aber letztendlich muss jeder für sich entscheiden, welcher Aspekt ihm halt in diesem Fall im Vergleich Sigma-Canon wichtiger ist.

    Ich wende mich natürlich vorrangig an die deutschen User im Forum und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich überlege, erstmals an die Ostsee zu fliegen und habe dank eines relativ gut Angebotes vor allem Usedom im Auge. Ich wollte aber mal nachfragen, wie es beispielsweise bezüglich Wander- und Rad-Möglichkeiten dort ausschaut? Vielen Dank im Voraus!

    Ich habe das 105 mm f2.8 von Sigma vor einiger Zeit testen dürfen und bin damit gut zurecht gekommen. Ich habe nur deswegen noch nicht in meinem Objektiv-Park, weil zu wenig Zeit für Makro-Fotografie gehabt habe. Das sollte sich bald ändern und ich spiele mit dem Gedanken, mir die neue Art Version mit f1.4 zu leisten.

    Das 60 mm f2.8 Art ist soweit ich weiß ein interessantes Objektiv, wobei Sigma außerdem für alle mit dem Micro-Four-Thirds-Bajonett kompatiblen Linsen meiner Meinung nach ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Das 60 mm entsprechen halt bei einer Lumix 120 mm Kleinbild und daher handelt es sich bei diesem Objektiv um ein mittleres Tele, dass man bei recht vielen, aber nicht bei allen Veranstaltungen einsetzen kann. An welche denkst du konkret? Außerdem sind 120 mm bei den meistens Sport-Events zu kurz.