Beiträge von MauDal

    Hi Bob.
    Um dir besser helfen zu können wäre es hilfreich zu wissen, wofür du das Objektiv im speziellen verwenden möchtest und ob du bereits ein Weitwinkelobjektiv hast.
    Falls du noch keines hast oder dir das ständige wechseln der Objektive sparen möchtest, bin ich ganz bei Stereotype und kann ich dir das Sigma 18-300mm empfehlen, welches ich selbst habe. Ist meiner Meinung und Erfahrung nach ein tolles Objektiv zum immer drauf haben und deckt den gesamten Bremnweitenbereich ab den man im Alltag braucht.
    Hast du bereits ein WW-Objektiv muss es hingegen kein Superzoom sein und du kannst auf ein Teleobjektiv zurück greifen die im Normalfall etwas lichtstarker und mitunter schärfer sind. Eigene Erfahrungen mit dem Canon habe ich allerdings leider keine.

    Danke erst einmal Matze :)
    Klingt als müsste ich mir überlegen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich mal auf die 80d bzw. einem Nachfolger lande.


    MTH55: Mit Auflösung meine ich die Anzahl der Linienpaare, welche vermutlich ebenso ein Maß für die Schärfe ist. Danke für dein Feedback :)

    Hi. Ich suche ebenfalls ein UWW für APS-C (Canon EOS 760d).


    Ich möchte hauptsächlich Landschafts- und Architekturaufnahmen machen, sodass mich beim Canon 10-18mm die etwas geringere Lichtstärke nicht stören würde. Über IS bekommt man ja auch wieder etwas Lowlight-Performance zurück und abblenden muss man ja eigentlich eh immer auf f8 oder höher.
    Für den Preis scheint man ja wohl wirklich damit nichts falsch machen zu können. Gleichzeitig soll die Auflösung aber nicht der Hit sein - gerade bei Architekturaufnahmen könnte das doch zum Hindernis werden oder?
    Wäre eventuell auch bereit das Geld für das Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD auszugeben, wenn sich das lohnt.
    Hat da jemand hinsichtlich Auflösung einen Vergleich und kann beurteilen, ob der Unterschied bei Darstellungen auf dem Rechner/TV und Ausdrucken (Größenordnung 40cmx30cm) relevant ist? Wie sieht es bei der Verzeichnung im UWW-Bereich aus? Da soll das Canon ja sogar überdurchschnittlich gut sein für APS-C.


    Da ich mich bereits an einen AF gewöhnt habe und vor allem das schnellere Fotografieren damit genieße, sollte auch das UWW über einen zuverlässigen AF verfügen. Sternenfotografie ist für mich absolut kein Thema. Gute Videoeigenschaften sind ein nice-to-have, aber ebenso nicht von großer Relevanz - zumal am UWW.


    Klar ist der Vergleich zwischen einen 200€ und einem 600€ Objektiv vermutlich nicht ganz fair, aber da ich gerade am Equipmentaufbau bin, gibt man doch nur ungern das 3fache aus, wenn man es hinsichtlich der Bildqualität nicht zurück bekommt. wink.svg