Kaufberatung - DSLR oder Camcorder für Filmaufnahmen

  • Hallo VT Forum.... :)


    Ich suche eine Kamera/Camcorder zum Filmen, kann mich aber grundsätzlich noch nicht zwischen beiden entscheiden. Im Gebiet des Filmen bin ich noch sehr unerfahren. Hoffe jemand kann mir beim Entscheiden helfen :D .



    Beide Geräte haben für mich ihre Vorteile,
    für
    DSLR: ich habe schon Erfahrung mit dem Umgang einer DSLR und habe auch Objektive. Also bräuchte ich nur ein Gehäuse und ggf. ein Mikrofon. Außerdem wollte ich mir sowieso später noch eine dx Kamera kaufen, da könnte ich dies dann verbinden.
    Aber es muss eine Kamera von Nikon sein, ich will nicht wieder von vorn Anfangen, mit Objektivkauf.


    für Camcorder: da ich nur FB habe, kann ich beim Camcorder auch mal zoomen und bin für alle Situationen sofort gewappnet.


    Preis:
    Preis ist variabel. Ich würde aber um 500€ bleiben wollen. Weniger ist aber auch gut :P


    Was ist für mich wichtig?
    Es muss nicht das neuste Gerät sein. Gerne kann es auch schon 2-3 Jahre als sein.
    Sie sollte möglichst bis zu 60p schaffen, so, dass auch schnelle schnelle Bewegungen, wie Laufende Menschen in einer Großstadt flüssig wieder gegeben werden können. Der Autofokus ist Nebensache. Er sollte jedoch nicht alle paar Sekunden umherspringen ^^ ... Die Videolänge ist auch egal. Ich möchte mehr aus einzelnen Videos ein zusammenschnitt machen


    Was möchte ich den überhaupt filmen? :)
    Ich möchte mit der Kamera besonders draußen und auf Reisen/Urlaub filmen. Also z.B. den Alltag in anderen Ländern aber auch deren Landschaften, also auch ruhende Aufnahmen. Auch möchte ich in low light filmen, z.b. Straßen bei Nacht...


    Danke schon mal im Voraus :)
    Max

    Nikon D700 | Nikon AFS 24-120 f4 - AFS 50mm f1.8 - AFS 200-500mm f5.6 | Sigma HSM 24mm f1.4 (Art) - HSM 105mm f2.8 (Makro)
    Nikon D800E


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Offizieller Beitrag

    Autofokus ist Nebensache. Er sollte jedoch nicht alle paar Sekunden umherspringen

    Damit scheidet Nikon leider direkt aus ;) Aber bei deinem Anwendungsspektrum wüsste ich nicht, wofür Du überhaupt einen Video-AF haben willst... Bei Landschaftsaufnahmen stellt man den Fokus ja meist auf unendlich und fertig, und auch den Alltag (Street-Life) kann man ja eher ruhig einfangen. Und wenn man nicht gleich mit f/1.4 filmen will, ist das mit dem manuellen fokussieren auch nicht soooo schwer.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Zum reinen filmen empfiehlt sich eher ein Camcorder als eine DSLR. DSLRs sind einfach nicht fürs filmen konzipiert und du verschenkst beim filmen den Af-Vorteil der Kamera. Man kann natürlich alles mit MF filmen aber versuch mal auf die schnelle den Fokus zu treffen.

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.

    • Offizieller Beitrag

    Heutige DSLRs sind durchaus fürs Filmen konzipiert - schaue Dir mal die ganze Indie-Szene an, da gibt es kaum noch Leute mit Camcordern. Es ist wirklich nur eine Frage der Einsatzgebiete ob man eine DSLR oder einen Camcorder bevorzugen sollte.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Das seh ich ähnlich wie @Matze. Ich selber hab jahrelang auf meinen Camcorder geschworen beim Filmen, und Camcorder haben nach wie vor ihre Vorteile und Daseinsberechtigung. Inzwischen sind aber einfach DSLRs und DSLMs so gut geworden, dass ein paar klare Vorteile gegenüber Camcordern hervortreten:

    • Fotokameras haben oft ein besseres Preis/Leistungs-Verhältnis. Der Grund dafür ist, dass es nach wie vor nicht so irre viele Interessenten für Videoequipment gibt, aber Hinz und Kunz (verständlicherweise) inzwischen eine Digitalkamera haben wollen. Der Markt ist also für Fotoapparate so groß dass man für das gleiche Geld leider oft eine bessere Bildqualität kriegt als bei einem Camcorder.
    • Bei wenig Licht sind Camcorder durch den (in der hier gefragten Preisklasse bis 500€) kleineren Chip und die kleinere Offenblende einfach nicht so großartig wie ihre Systemkamera-Brüder. Da hat sich zwar auch inzwischen viel getan wegen der kleineren nötigen Auflösung, aber es ist trotzdem noch nicht vergleichbar.
    • Der für mich wichtigste Punkt: Bei Camcordern dieses Preissegmentes kann man das Objektiv nicht wechseln. Selbst mit billigen Festbrennweiten an einer Systemkamera kriegt man Blendenöffnungen und Schärfe hin von der Camcorder nur träumen können.

    Ich gebe zu, dass für "spontanes Drauffilmen" meiner spielenden Kinder manchmal ein Camcorder praktisch ist, weil eben der AF und Ton sehr viel spontaner und zuverlässiger reagiert. Wenn man aber, wie der OP @Max Fleischer, szenische und geplante Aufnahmen macht, sind die Vorteile ganz schnell dahin und man lernt doch die Bildqualität der DSLR zu schätzen.


    Und zur Auswahl: Ich würde vermutlich auch in Richtung Nikon gehen, zum Beispiel mit der , die für diesen Preisbereich wirklich am ehesten die Wunschvorstellungen erfüllt. Zumal da durch vorhandene Objektive Geld gespart werden kann. Du musst Dich halt an den manuellen Fokus ranarbeiten, klar, der Autofokus bei Nikon generell ist nicht brauchbar.


    Falls der AF eben doch mit rein soll, könntest Du noch über eine Sony Alpha 5100 nachdenken, aber dann fängst Du wieder den Objektivkauf neu an. DSLMs sind halt eine nette Zwischenklasse, die AF-Features von Camcorder mit wechselbaren Objektiven verbinden, deshalb wollte ich sie zumindest erwähnt haben. Der Chip ist übrigens der gleiche wie in der Nikon D3300. :)

  • Ersteinmal ein großes Dankeschön an alle :)
    Ihr habt mir schon sehr geholfen.
    Mein Bauchgefühl hat mich schon in Richtung dslr getrieben und ihr habt mich nun bestätigt :D


    Hab mir vorhin noch mal euer Video zur 3300 angeschaut/ das Video zum Filmen mit 5300 und ich bin eigentlich begeistert von der Qualität. (zumindest das was ich bisher sah^^)


    Die Sony klingt zwar nett, aber wie gesagt, ich möchte nicht wieder Objektive neu kaufen müssen, trotzdem Danke für den Tipp ^^


    2 Frage hät ich mal noch zum Theme

    • könnt ihr mir ein gutes Mikrofon empfehlen (Preis bis maximal 100€). Es muss noch nichts hochwertiges sein, es soll erst einmal zum Probieren dienen.
    • Allgemein zur d3300 - wie verhalten sich die 24 Megapixel, kommt die Kamera gut damit zurecht (mit Bildrauschen...) oder lieber weniger Pixel nehmen?
    • und hat die Kamera die Funktion - Spiegelvorauslösung?


    VG Max ^^

    Nikon D700 | Nikon AFS 24-120 f4 - AFS 50mm f1.8 - AFS 200-500mm f5.6 | Sigma HSM 24mm f1.4 (Art) - HSM 105mm f2.8 (Makro)
    Nikon D800E

    2 Mal editiert, zuletzt von Max Fleischer ()

    • Offizieller Beitrag
    • Hast Du denn vor auch Personen zu interviewen oder geht es eher um die Atmosphäre vor Ort?
    • Probiere mal eine aktuelle Nikon-DSLR mit weniger als 24 MP zu bekommen ;) Aber der Sensor ist schon echt gut
    • Google hat mir da nein als Antwort gegeben

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Okay nochmal Dankeschön;-)
    Zu 1.
    Interviewen möchte ich nicht. Ich möchte nur Alltagsleben, Landschaft.. filmen. Da dachte ich das ich u.a. die Windgeräusche mit Mikrofon vermindern kann.

    Nikon D700 | Nikon AFS 24-120 f4 - AFS 50mm f1.8 - AFS 200-500mm f5.6 | Sigma HSM 24mm f1.4 (Art) - HSM 105mm f2.8 (Makro)
    Nikon D800E

    • Offizieller Beitrag

    Ich würde da zu etwas in Richtung raten. Für Sprachaufnahmen eher ungeeignet, vor allem an lauten Orten, aber wenn man die Umgebung aufnehmen will wirklich schön.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Schaut doch schon ganz gut aus und vom Preis her passt auch^^


    Danke für deine/eure Geduld mit mir :P:D


    VG Max

    Nikon D700 | Nikon AFS 24-120 f4 - AFS 50mm f1.8 - AFS 200-500mm f5.6 | Sigma HSM 24mm f1.4 (Art) - HSM 105mm f2.8 (Makro)
    Nikon D800E

  • Jawohl, Matze hat wunderbar übernommen als ich gerade keine Zeit hatte, das Stereo VideoMic wäre mir auch vorgeschwebt. :)