Nikon 70-200 f2,8 für Fussball/Handball?

  • Guten Tag miteinander


    Ich möchte Gerne mehr Sport fotografieren und suche ein Lichtstarkes Objektiv


    Zurzeit verwende ich das Tamron 70-300, und die Bildqualität für diesen Preis ist HAMMER!
    Aber sobald es Dunkel ist ( Flutlicht ) oder Bedeckter Himmel, so wie in der Halle wird die blende 4,5-5,6 recht mühsam ( Bildrauschen )


    Nun suche ich nach einem anderem Objektiv, zumindest für schlechte Bedingungen.
    Ich dachte an das Nikon 70-200 f2,8 VR II.


    Aber meine Frage, ist das Objektiv an einer D7200 geeignet für Sport ? 200mm sind ja nicht gerade viel...aber mehr Brennweite mit grosser Blende kosten gleich das doppelte... Das Budget ist klein, und max 2'000Sfr.


    ich selbst stehe immer am Spielfeldrand, und kann mich rundum bewegen, von dem her denke ich sind 200mm gerade noch ok, (bei guten Lichtverhältnissen könte ich ein 2x teleconverter anbringen, der bringt dan 140-400mm )


    Was meint ihr?


    Nachtrag : Das neue Tamron 150-600 G2 hört sich auch intressant an... aber da ist wieder die kleine Blende...

    2 Mal editiert, zuletzt von NicoGSR ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Sport ist einer der schwierigsten Bereiche der Fotografie. Nicht umsonst sieht man an den Spielfeldrändern immer die neuste Technik. Das 70-200 f/2.8 ist ein sehr beliebtes Sportobjektiv, dass eigentlich jeder Fotograf am Spielfeldrand dabei hat. Es ist aber ehr für die weiteren Aufnahmen (Übersichtsbilder). Ich war mal mit einem Kumpel bei einem Bundesligaspiel Fotografieren und am Vollformat sind 400-600mm Normal, damit bekommt man die typischen Detail aufnahmen. Du darfst aber nicht vergessen, dass die Nikon D7200 einen Cropfaktor hat, also ist ein 70-200 praktisch ein 105-300mm. Telekonverter nutze ich gerne, aber den Autofokus kann man meist vergessen, grade bei Sport ist das natürlich hinderlich.


    Probiere es doch einfach mal mit dem 70-200mm es ist auf jeden Fall eine verbesserung zum 70-300mm

  • Ich habe damals angefangen mit einem 85mm 1.8 Handball zu fotografieren, war aber doch sehr eingeschränkt. Daraufhin habe ich mir ein 70-200 2.8 zugelegt. Für die Halle (also Handball) finde ich es ist ein sehr guter Kompromiss zwischen Brennweite und Blende, sowohl an Halb- als auch an Vollformat.
    Fußball habe ich auch schon ein Spiel mit der Linse fotografiert, allerdings bei Sonnenschein. Da musste ich teilweise sehr viel croppen, was dank der Lichtverhältnisse kein Problem darstellte.


    Es gibt ja auch noch das Sigma 120-300mm 2.8 für ca. 2800€. Zu diesem Objektiv kann ich aber nichts weiter sagen, außer dass es das Objektiv gibt und du mit 120mm in der Halle wahrscheilich zu eingeschränkt bist.

  • Danke für die Antworten


    Ja mit 300mm vom Tamron komme ich gut zurecht beim Fussball,Sogar wenn ich mich nicht bewege. Da ich ja die Postion von mir verändern kan und direkt an der Linie Stehe denke wären 200mm nicht all zu schlecht.
    Das mit dem zuschneiden hört sich auch intresant an. Bei Schönwetter kann ich ja immernoch auf das Tamron 70-300 zugreifen falls nötig.


    Ja in der Bundeslige ect. hocken aber auch alle neben dem Tor, und fotografieren bis auf die andere Seite. Ich kann mich ja frei bewegen und durch das komme ich ja näher ran.(mache lieber ganz Körper aufnahme) Aber danke, werde wahrscheindlich schon das 70-200 zulegen. Es ist auch vielseitiger einsetzbar
    und wenn ich merke ok geht nicht, verkaufe ich es hald wieder:)


    Das neue Tamron 150-600 wäre auch sehr intressant von der Bildqualität und vorallem von der Brennweite. Aber eben, 150mm sind manchmal schon zu viell, und Blende f5+ ist schon recht klein für dunkles Wetter.


    An einer DX Kamera sind es ja 200mm schon 300mm plus zusätzlichen Crop x1,3 (kann man einschalten) sind es schon x1,95 also 390mm.

  • Ich habe in der Halle für Volleyball ein anderes 70-200 mm f2.8, nämlich jenes von Sigma, verwendet und muss sagen, dass es guter Kompromiss zwischen Brennweitenbereich und Blendengröße ist.


    Für Fußball sind aber 150-600 mm f5.0-6.3 Teles wesentlich besser, weil man zumindest einmal bei Profi-Spielen oder generell bei internationalen Bewerben hinter den Toren bzw. halt dort an diesen Linien stehen muss.

  • Ja das ist klaar das wen mann nur dort stehen darf ein Zoom mit 150-600mm um einiges besser ist, aber ich fotografie Junioren oder 5 Liga, und a kann ich ja beim aufwärmen aufs Feld, und beim Spiel überall stehen wo ich möchte.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • OK alles klar... ich wusste nicht, dass es um Jugend- und Amateurfußball geht.


    Wenn das so ist, dann kannst du natürlich mit einem 70-200 mm f2.8 genauso gut arbeiten. ;)

  • Wäre nicht noch ein Vorteil zu dem Nikon 70-200 mm f2.8 Vr II noch ein Vollformatgehäuse mit hoher Megapixelzahl ab 30mp? Im Falle falls die 200 mm nicht reichen, kannst du die Tiefenschärfe immernoch beibehalten, indem du die Bilder später schneidest. So erhälst du z.B eine weiterhin scharfe Gesichtsnahaufnahme eines Fußballers, auch wenn die 200 mm nicht ausgereicht haben. Mit Crop und Sportfotografie wäre ich da einfach unzufrieden. FX ist da einfach deutlich besser, wenn auch teurer.

    • Offizieller Beitrag

    Ob nun 24 oder um die 30 Megapixel macht beim Croppen auch keinen großen Unterschied. Die Auflösung muss sich schon verdoppeln, damit man wirklich etwas im Arbeitsalltag merkt. Wenn Du von 20 auf 42 oder 50 Megapixeln wechselst... OK, das ist ein Unterschied. Aber 30-40 Prozent mehr sind wirklich deutlich weniger als man denkt.


    Das Problem ist, dass man mehr Pixel in beiden Dimensionen braucht. Damit man doppelt so weit hinein croppen kann, braucht es demzufolge eine viermal höhere Auflösung. Eine "nur" um 50 Prozent erhöhte Auflösung (z.B. 24 -> 36 MP) bedeutet gerade einmal ~22 Prozent mehr Möglichkeiten beim Zuschneiden. Und da ist das höhere Rauschen noch nicht einmal eingerechnet.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL