Canon EF-S 18-200mm f/3.5-5.6 IS oder Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM

  • Hallo zusammen, ich überlege mir eines dieser beiden Objektive zu kaufen.

    Ich bin Amateur und fotografiere gerne in den Ferien mit meiner Kamera EOS 550 D und möchte mit einem dieser Objektive eine etwas grössere Flexibilität als mit dem Standardobjektiv (18-55mm) erhalten. Ich habe einiges über die Autofokus-Technologien von Canon gelesen und mich informiert. Welches Objektiv würdet ihr mir empfehlen? Bzw. was sind die Hauptunterschiede (abgesehen von der unterschiedlichen Brennweite)? Preislich gesehen liegen die beiden Objektive sehr nahe beieinander, wobei das 18-200mm Objektiv natürlich einen deutlich höheren Zoomfaktor mit sich bringt... Ich benötige das Objektiv für einfache Fotografien (nicht zum filmen o.ä.).


    Vielen Dank!


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet.
    • Offizieller Beitrag

    Das 18-135er besitzt den neuen Nano-USM, der vor allem für Videoaufnahmen in Kombination mit dem Dual-Pixel-AF (nicht in der 550D verfügbar) sehr gute Ergebnisse liefern kann. In Sachen Bildqualität ist das 18-135er... OK, nicht mehr, nicht weniger.


    Das alte 18-200er von Canon ist in meinen Augen heute keine Empfehlung mehr. Ziemlich schlechte Bildqualität am Bildrand, schlecht korrigierte CA, starke Vignettierung und Verzeichnung sowie ein recht altbackener AF-Motor. Da würde ich lieber auf das mit Ultraschall-AF und besserer Bildqualität holen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Welches Objektiv würdet ihr mir empfehlen?
    Bzw. was sind die Hauptunterschiede (abgesehen von der unterschiedlichen Brennweite)?
    wobei das 18-200mm Objektiv natürlich einen deutlich höheren Zoomfaktor mit sich bringt...
    Ich benötige das Objektiv für einfache Fotografien (nicht zum filmen o.ä.).

    Höherer Zoomfaktor bedeutet immer geringere Lichtstärke oder höherer Preis+Gewicht.
    Diese Objektive sind dem Preis nach sortiert und bieten teilweise eine höhere / konstante Lichtstärke und höhere Bildqualität:
    https://www.heise.de/preisverg…9&cmp=2043324&cmp=1497830

  • Ich würde dir das Canon EF-S 18-200mm Objektive, da du damit flexibler bist.

    Sicher ist er damit etwas flexibler, aber von 135 mm bis 200 mm ist nun auch keine Weltreise. Zudem ist das 18-200 mm als grottig zu bewerten, schon damals als es auf den Markt kam. Definitiv das 18-135 mm - ohne wenn und aber. :)

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)