Beiträge von Delta~Force

    team1austria: DiTech wurde aufgekauft un wird jetzt umstrukturiert und wird bald wieder (Anfang Sep.) ihre Pforten öffnen. Wenn die Preise allerdings nicht billiger werden als sie vorher waren wird Ditech wieder eingehen auch wenn sie ein wirklich tolles Unternehmen sind, denn die Leute sind einfach nicht bereit für Komponenten ca 10% mehr zu zahlen. Und aus eigerner Erfahrung kann ich sagen, dass beim Service nicht gerade Experten am Werk sind: Anfrage an DiTech: Silent PC um die 1000€. Was ich als Vorab PDF bekommen hab war grauenhaft. i7 4770k und eine GTX 650Ti und eines Ihrer schönsten 200€ Gehäuse. Die Priorität lag aber bei Gaming und Fotobearbeitung, warum man mir dann eine 650Ti auftischen wollte ist mir völlig unklar. Also im endeffekt hätte ich einen vorbildlich schlechten Mediamarkt PC bekommen, allerdigns wenigstens mit Markennetzteil.

    In meinen bisherigen 3,5 Jahren hat sich viel entwickelt.


    Für den Anfang hab ich mir um kleines Geld (250€) eine gebrauchte 400D mit BG und 18-55 gekauft. Kurz danach hat mir mein Schwesterherz ein kleines 50mm 1,8 II um 40€ verkauft. Nach meiner ersten Sportveranstaltung wollte ich ein Tele und hab mir ein gebrauchtes 70-200 f4L gekauft, das sich noch heute in meinem Besitz befindet. Für eine 1 Wöchige Reise musste ein Immerdrauf her. Letztendlich wurde es ein, wiedermal gebrauchtes 24-105L um 700€. Durch meine zukünftige Fotoausbildung musste dann eine neue Kamera her, der AF meiner 400D traf einfach in 99% der Fälle nicht mehr. Durch das Auflösen meines Bausparvertrages hatte ich 1200€ zur Verfügung. Eine 7D war der Wunsch, die wurde von mir auch gekauft. Daheim enttäuschte mich dann das 50er (->verkauft) und vor ein paar Wochen auch das 24-105 (->verkauft). Dazwischen irgendwann hab ich mir ein wunderschönes 35mm f2 IS gekauft. Anfangs sehr zufreiden damit hab ichs wärend einer Hochzeit mit meiner Schwester gegen ein 17-40L getauscht. Ich war verliebt und sie war verliebt. Pläne: bald mal VF. Das Geld fehlt zwar noch aber sparen tu ich schon. Obs eine 6D, 5D mk II oder mk III wird ist die Frgae des Budgets^^

    Weil das 18-135 eine Blende von f3,5-5,6 hat. Bei 50mm sind das dann schon f4,5. Das von Matze vorgestellte hat eine fixe Brennweite (also kann man nicht zoomen). Das erlaubt ihm eine große Blende zu haben. Google einfach mal nach den Grundlagen der Fotografie und dem Wort Bokeh. Mit einer offenen Blende wie f1.8 kannst du den Hintergrund sehr unscharf machen und dadurch bei Portraitaufnahmen mehr auf die Person lenken. Mit dem 18-135 bekommst du das nicht hin.


    Das 50mm ist Preis Leistungtechnisch sehr gut und vorallem für Anfänger sehr empfelenswert.

    Sind dir ca. 8-10fps in spielen egal. Das wird wohl passieren wenn du einen FX 6350 einbaust. Mit dem i5 machst du nichts falsch, deine Konfiguration ist wirklich gut. Die Änderungen wie 2x4Gb RAM und dem Gehäuse sind halt zu machen, sonst passt aber alles. legst du aber nochmal 50€ drauf kannst du dir schon eine um einges stärkere Sapphire R9 280 bestellen, die dann nicht mehr wie die 270x limitiert.

    Die Nubert sind nur direkt über den Hersteller aus Schwäbisch Gmünd bestellbar. Amazon bietet sie auch an.


    Was meinst du mit vernünftigen Kabeln? Die ganz normale 2,5mm² Kupferlitze aus dem Baumarkt (ohne Alukern) um 50 cent den Meter reicht völlig aus, 4mm² sind nur zu emfpelen wenn man mehr als 30m zu überbrücken hat. Kein Kabel um 2-3€ den Meter leitet besser als das um 50cent. Bei den Nubert ist ein 0.75er kabel mit glaub ich 2x 5m dabei. Das reicht für de Rears auch vollkommen.


    Falls du mal die Nubert Probehören möchtest: Ich wohne in Graz, wenn du möchtest kannst du mit deinen Lieblingsstücken/CDs vorbeikommen und bei mir Probehören. Etwas über 100km ist ja doch kürzer als nach Schwäbisch Gmünd (ca. 400km)

    Ein Pärchen Nubert 313 wären zu empfelen. Da du aber schon bei Magnat zu hause bist, solltest du auch wieder von Magnat welche nehmen. Die Quantum 673 gäbe es dann schon um 130€/Stück. Die Nubert gäbe es schon um 159 das Paar. Ein Paar davon hab ich selbst bei mir stehen, ich kann sie dir wärmstens empfelen. Hab sie testhalber mal 2.0 laufen lassen. So einen guten und prezisen Bass hab ich noch nie gehört. Sie vertragen auch eine wandnahe Aufstellung, bei mir stehen sie ca 5cm weg (BR steht nach hinten raus). Laut Test vom Audio hat die Quantum seine Schwächen an der Wand.


    Bevor du kaufst solltest du die Nubert aber Probehören, der sehr sehr neutrale Klnag gefällt nicht jedem.

    Zitat

    Bose Companion 2

    uiii da ist ein ganz "natürliches" Hörerlebnis zu erwarten xD


    Also würde man den Gedanken der Neutralität ganz weit treiben sollte man ein Musikstück immer Live hören. Eine Stufe weiter wäre man dann wenn man sagen würde, auch der Raum in dem die Band spielt, hat schon wieder so viel Einfluss auf den Klang. Demnach müsste man den Zuhörer und die Band dann in wohl 100m höhe schwebend spielen lassen, da sollte es dann natürlich klingen.


    Aber um auf Stereo und Suround züruck zu kommen. Für Musik kommt man an 2.0 nicht vorbei. Ich bin mit meinen Nubert 481 in 2.0 sehr sehr zufrieden.

    Also was ich weiß ist das 90er von Tamron schärfer als das 105er von Sigma. Billiger ist es auch. Ebenfalls gibt es 2 Versionen des Sigmas. Die eine ältere ohne interne Fokusierung und die neuere. Die Verarbeitung ist m.M.n bei beiden Sigmas dem Tamron unterlegen. Das Tamron hat einen Spritzwasserschutz inklusiv, zumindest hat es einen Gummiring ums Bajonett damit kein Wasser in den Body kommt. Nicht zu verachten sind die 5 Jahre Garantie nach Regestrierung.

    Welches 50er hast du denn genau? Wenns das 1.8er ist könnte man über einen Wechsel von diesem zum Tamron 60mm Macro nachdenken. Dann hättest du gleich 3 (2,5) Bereiche: Makro, deine Interviews/Portraits. Die 85mm sind schon wirklich extrem lang, das sind 136mm. Um da einen vernünftigen ausschnitt hinzubekommen ist dann ein Abstand von ca. 3m oder sogar mehr erforderlich. Wie Fabian schon sagte wäre auch ein 17-50er für dich etwas, allerdings würde ich zum Modell von Sigma raten, das ist vorallem in den Ecken um einiges schärfer.