Beiträge von Stereotype

    Matze


    Danke dir. Die GTX 1650 ist definitiv ausreichend. Meine Frau hat sich für die MSI-Variante entschieden (CHF 209.00).


    angerdan


    Frag mich lieber nicht. :) Als typischer Playstation-Nutzer und AiO-Crack machte ich mir bisher nie Gedanken um solche Themen. Darum bin ich stark auf eure Hilfe angewiesen.

    Hey, Leute.


    Meine Frau möchte gerne zwei Monitore betreiben, aber ihre Grafikkarte ist so veraltet, die hat nicht mal einen HDMI-Anschluss. *grins*


    Sie hätte gerne eine neue Grafikkarte, an der man zwei Monitore anschliessen kann. Zudem soll die Grafikkarte auch in der Lage sein, WoW anständig darstellen zu können. Das wären so die einzigen Kriterien, die sie im Sinn hat. Beim Preislimit bekam ich folgende Antwort:


    "Es muss nicht die Welt kosten, aber 500 Franken will ich nun nicht ausgeben."


    Ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen. 8o

    Endlich!


    Ein neues Plastic Fantastic für den RF-Mount - ein Traum. Das 50 mm bietet ein schöneres Bokeh, eine leicht verbesserte Verarbeitung und die vielen optischen Mängel des EF-Pendants wurden vermieden. Das Bokeh kann sich echt sehen lassen, zumindest bei meinem Spontan-Shooting bei einer Grillparty auf meiner Terrasse. Alle Bilder wurden mit der EOS R gemacht und zeigen mehr oder weniger interessante Details vom Tisch und von meinem Garten. War halt spontan, aber wollte es schon lange erledigen. Bokeh bei f/1.8 ist, wie ich finde, sehr schön geworden. Für den Preis eine klare Kaufempfehlung. Darf auch wie bei DSLR nun bei den R-Modellen in keiner Kameratasche fehlen.



    Grüner Salt, in seiner vollen Pracht. Hier sieht man gut die Schärfentiefe, die echt nicht üppig ist, weil das Objektiv erstaunlicherweise eine sehr kleine Naheinstellgrenze hat. Gut!

    • f/1.8
    • ISO 100
    • 1/1000 Sekunde


    Gerade bei diesem Foto habe ich mit massiven Farbsäumen gerechnet, aber der Schock blieb aus. Ich war sehr erstaunt. Jedes Lila stammt von der Tischdeko und dem Wein.

    • f/1.8
    • ISO 100
    • 1/1600 Sekunde


    Kartoffelgratin - ich kann bestätigen, dass es sehr lecker war. Hehe.

    • f/5.6
    • ISO 100
    • 1/60 Sekunde


    Und dann guckte da noch die Kuh über den Gartenzaun.

    • f/1.8
    • ISO 100
    • 1/1600 Sekunde


    Blick in Richtung Osten. Der Löwenzahn lud zum Knipsen ein. Out-of-Cam war das Bild schon sehr kontrastreich. Habe nur minimal Anpassungen vorgenommen.

    • f/5.6
    • ISO 100
    • 1/500 Sekunde


    Mein Junior hat zum ersten Mal so richtig im Dreck gewühlt. Er war sichtlich verwirrt. Haha.

    • f/2.8
    • ISO 100
    • 1/800 Sekunde


    Alles in allem kann ich das Objektiv wärmstens empfehlen. Ist jeden rappen/Cent wert! <3

    Vor allem hat das 10-18 mm STM so seine Probleme mit chromatischer Aberration. Beim Filmen nun nicht so relevant, aber wenn es dann doch mal Fotos werden sollen, ist es sehr gut sichtbar. Man muss nahezu jedes Foto nachbearbeiten, wenn man ein gutes Ergebnis haben will. Ich würde daher auch das Tamron in Betracht ziehen.

    Ich finde es etwas seltsam. :)


    Ich bin immer um den ZRH unterwegs und der ist echt grossräumig umzäunt. Habe eben die Bilder durchgesehen. 310 mm ist der Schnitt. Für was genau musst du so krasse Brennweiten haben? Willst du direkt ins Cockpit zoomen? :D

    Moin.


    Ich sehe da irgendwie nur wenige Optionen. Für mich würde wohl nur adaptiert das EF 24 mm f/2.8 IS USM in Frage kommen. Sehr scharf, zum Filmen recht lichtstark und mit einem sehr effektiven Bilstabisator. Zudem hochwertig verarbeitet, was auch für die dazugehörige Gegenlichtblende von Canon gilt.


    Preislich im Rahmen und auch zum Fotografieren eine echte Freude.

    Ich kann dir die empfehlen.


    Die Kopfhörer sind erstklassig verarbeitet, es gibt das übliche Zubehör im Lieferumfang (inklusive hochwertiger Tasche), sie bieten einen tollen Sound und das Micro klingt nach dem üblichen Durchschnitt. Nicht zu wuchtig oder zu schwär und sehr flach in der Tasche verstaubar. 17-20 Stunden Akkulaufzeit und ANC kommen noch mit oben drauf.


    Für das Teil lege ich fast schon die Hand ins Feuer.

    Danke dir. Canon DPP ist in der Tat sehr altbacken und nicht mein Fall. Habe soeben die Testversion von DxO heruntergeladen. Danke für den Tipp.

    Matze


    Primär suche ich nur Ersatz für die Bildbearbeitung. Kann man denn den RAW-Konverter von Canon empfehlen? Der soll ja nichts kosten, meine ich mal gehört zu haben.

    Es ist schon etwas blöd ..


    Jeder kennt sie, die eMails mit "Änderungen der AGB's", die aber nur selten gelesen werden und im Papierkorb verschwinden. So eine eMail von Adobe kommt an.. ignoriert. Was sonst.


    Aber nun der Schocker: Mein Creative Cloud Abo kostet nun CHF 11.25 statt CHF 6.95 pro Monat und wurde zudem in ein Jahresabo umgewandelt. Das habe ich doch glatt übersehen. ||


    Da ich eh anderweitig am Suchen bin, wollte ich eh von Adobe weg. Aber wie sich herausstellt, drängt dich Adobe mit bösem Blick in eine Ecke und es ist gar nicht so einfach.


    Klick auf "Abo kündigen" ..

    Hinweis Adobe

    Du kannst LR, PS und andere Programme nicht mehr nutzen!

    Weiter

    Du kannst die und die Bilder nicht mehr bearbeiten!

    Weiter

    Bist du dir sicher?

    Jaaa! Weiter!

    Du hast dann nur noch 2 statt 20 GB Cloud-Speicher! Sicher?!

    So was von weiter

    Du hast dann keinen Zugriff mehr auf Presets usw.

    Weiter!!!

    Du musst dann CHF 23.48 für deine frühzeitige Kündigung zahlen!

    Ihr Verbrecher!

    Deine MasterCard ist abgelaufen! Füge eine neue Zahlungsmethode hinzu, damit die Strafgebühr abgebucht werden kann.

    Kreditkarte nicht zur Hand

    So kann ich nicht kündigen. Aber jeden Monat schön abbuchen, obwohl die MasterCard angeblich veraltet ist.


    Abo-Zeug - da bin ich raus! X(

    Ich kann das RF 85 mm von Samyang sehr empfehlen. Wertig verarbeitet, treffsicherer Autofokus, tolle Abbildungsleistung und natürlich ohne Adapter an der Kamera nutzbar.


    Auch hört man den AF so gut wie nie arbeiten. Alles super Faktoren um Spass zu haben. ;)

    Ich konnte natürlich diverse andere eMail-Adressen hinzufügen - kein Problem, aber der Kalender halt ..


    Meine Frau und ich nutzen eine gemeinsame eMail von Outlook, hauptsächlich den geteilten Kalender, um uns gegenseitig auf dem Laufenden zu halten. Aber selbst diese Basic-Funktion konnte ich nicht mit dem Samsung- oder Google-Kalender nutzen. Ein No-Go.


    Es könnte so einfach sein, siehe Anhang.


    Um so mehr man das Problem googelt, um so offensichtlicher wird es, dass Stolpersteine gelegt wurden. Weiss aber nicht, ob von Microsoft oder Google.

    Du kannst mir glauben, ich habe es mehrmals probiert. Es lässt sich kein Exchange-Konto mit Outlook-Kalender und Outlook-Mail einrichten. Der hauseigene Android-Kalender verweigerte jegliche Zusammenarbeit. Ich habe mehrere Kalender ausprobiert - es funktionierte nicht.


    Eine Google-Suche bestätigte dann mein Problem. Ob es nur bei Samsung so ist, weiss ich nicht, aber auf dem Note 10 MUSS man die Outlook-App installieren. Sonst hast du keinen Outlook-Kalender und eMail erst recht nicht.


    Und bei was hast du auf einem Apple-Gerät keine Chance? Verstehe ich nicht. Der hauseigene Kalender und die Mail-App funktionieren tadellos mit einem Outlook-Konto. Zudem ist Gmail, Chrome, Google Maps usw. als App verfügbar. Selbst Google Drive.


    Thema Vibration ..


    Da sprach ich nicht von einer Vibrationsfunktion, sondern vom Gerät selber. Das Gehäuse brummte und vibrierte zum Ton. Das war noch nie ein Feature und wird es wohl auch nie sein. Das Note 10 fühlt sich regelrecht billig an und dann brummt und vibriert der Hobel auch noch - Abfahrt.


    Ohh, eines noch: Im Grunde komme ich aus der Windows-Phone-Welt, nutze nun aber ein iPhone XS Max, da es mich an den smoothen Flow und das Understatement eines Windows Phones erinnert. Würde heute noch das Lumia 930 nutzen, wenn WP nicht den App-Entwickler-Tod gestorben wäre.

    Das Handy war einfach ein absoluter Reinfall. Ich habe es einfach nicht verstanden. Was sollen diese Vibrationen bei Tönen, oder das alles so umständlich zu bewerkstelligen war - ein furchtbares Handy. Das sollte nun auch kein Markenhass oder OS-Krieg sein, das Teil war einfach nur schlecht. Würde ein iPhone so performen, hätte ich es auch auseinandergerissen.