Suche die passende Kamera für mich

  • Guten Abend liebe Community,


    da ich seit ca 2 Monaten auf der Suche nach einer passenden DSLR oder DSLM bin und heute zufällig auf eure tolle Community gestoßen bin, möchte ich, als Anfänger, gerne um Rat bitten.


    Seit ungefähr einem Jahr besitze ich nun die Canon PoweShot G7X Mark II und komme bestens mit ihr zurecht.
    Hauptsächlich hat sie ihren Einsatz auf Reisen gefunden. (Landschafts-, Gebäude- und „Gegenstand“-Fotografie (Mit Gegenstandfotografie meine ich beispielsweise ein altes Fahrrad, das an einer Mauer steht) Zusätzlich nehme ich gerne mal ein paar Videos auf um eine Footage zusammen zu stellen)
    Grob gesagt denke ich, dass man das unter der Kategorie „Allrounder“ einordnen könnte, wobei mein Schwerpunkt doch eher auf der Landschaftsfotografie liegt.
    Die DSLR/DSLM möchte ich natürlich für den selben Zweck verwenden.
    Leider habe ich absolut keine Ahnung für welche ich mich entscheiden soll, auch wenn ich mir schon mehrere Tests durchgelesen haben, die mir alle entweder die Nikon 5300 oder die Canon 750d empfehlen, bin ich dennoch unschlüssig, da es ja noch weitaus mehr Kameras als die zwei gibt :D


    Mein Budget: 500-550€


    Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus


    Johannes


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Wenn es um Landschaftsfotografie geht ist die Nikon D5300 schon sehr gut, wenn es du aber dein Hauptaugenmerk auf Videos legst solltest du lieber die Canon nehmen. Beim Angebot an Objektiven tun sich beide Systeme nix.


    Alternativ könntest du dir mal das Mft System von Olympus und Panasonic anschauen. Die OM-D E-M10 Mark II ist garnicht schlecht.


    Die Sony A6000 ist keine schlechte Kamera, aber leider ist das Angebot an guten Preis/Leistung Objektiven bei Sony echt gering. Und ja ich weiß man kann mit Adaptern arbeiten, aber gute Adapter sind leider teurer. Und man kauft sich keinen Sportwagen , um dann 3 von 8 Zylindern abzuschalten.

    Fujifilm X-T3 | Fujifilm XF 16mm F2.8 R WR | Fujifilm XF 23mm F2 R WR | Fujifilm XF 35mm F2 R WR | Samyang 12mm F2 | Minolta 50mm F2 | Fujifilm X100F | Rollei C6i | Rollei C5i Carbon | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und Instagram

  • Ich würde dir am liebsten zur Canon EOS 77d raten. Sie ist vermutlich die beste Allrounderin im Preissegment durch den im Vergleich zur Nikon besseren Video Autofokus und sogar Videostabilisator. Mit Canon Cashback bekommst du sie für ca. 625€.
    Der verbaute Sensor gilt gerade auch im los Light als sehr gelungen und generell hat die Kamera meiner Meinung nach keine Schwächen. Auch die Bedienung ist äußerst gut gelungen und hat für Einsteiger ein extra angepasstes Menü mit sehr gut aufbereiteten Erläuterungen. Zusätzlich bekommst du "Profi-Features" wie Schulterdisplay und 2tes Einstellrad, auf welche ich an meiner 760d nicht mehr verzichten wollen würde.


    Die Canon 200d bekommst du mit Cashback für 475€. Sie hat den gleichen Sensor mit dem gleichen guten Video Autofokus. Allerdings ist die Bedienung nicht so professionell, das Fokusmodul beim fotografieren ist ausreichend aber nicht so gut wie bei der 750d und andere "Kleinigkeiten", die eben auch den Preisunterschied ausmachen.


    Ich selbst habe die 760d die das gleiche Innenleben wie die 750d hat und bin äußerst glücklich mit ihr, würde aber v.a. wegen der dual Pixel Technik des neueren Sensors der 77d und 200d zur 77d greifen. Kann also die 750d schon empfehlen, wenn du aber die 75€ mehr investieren kannst bist du zukünftig und besonders im Video Bereich besser ausgestattet.


    Ein weiterer Vorteil von Canon gegenüber zu Nikon und v.a. Sony sind die eigenen Objektive für Einsteiger mit sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Hier ist zum Beispiel das Canon EFS 10-18mm für Landschaft und das Canon EF 50mm f1.8 STM für Portraits oder eben Gegenstände zu nennen.
    Gerade das erste findest du so in der Güte und Preis nicht bei Nikon. Sony ist generell deutlich teurer und eingeschränkter was Objektive angeht.

  • Guten Morgen,


    vorab bedanke ich mich für die informativen Beiträge.
    Ich möchte noch gesagt haben, dass ich mich auf keinen Fall auf Videos fokussieren möchte. Für mich ist das eher so ein „nice to have“, da ich sogenannte Footage‘s wirklich nur ganz selten mache.
    Nichts desto trotz finde ich die EOS 77D Klasse, die mir 75€ mehr Investition wäre mir das auf jeden Fall wert. Habe mir jetzt schon einige Berichte und Videos zu dieser Kamera angesehen.
    Die EM10 Mark III finde ich allerdings auch nicht schlecht, da ich der Ansicht bin dass DSLM Kameras auf Reisen eventuell vom Handling besser sein könnten, aufgrund des geringeren Gewichts - oder liege ich damit komplett falsch?
    Was mich allerdings noch interessiert wäre das MFT System.
    Ist das nur ein kleinerer Sensor im 4:3 Format oder hat er sonst noch irgendwelche Vor-/Nachteile.


    Ich werde mir beide Kameras auf jeden Fall nochmal genauer unter die Lupe nehmen und versuchen beide mal im Fachhandel in die Hände zu bekommen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Johannes

  • Guten Morgen,


    ich hatte mich - bevor ich mich letztlich für die 750d von Canon entschieden habe - auch erst mit der Olympus beschäftigt und finde sie auch heute noch sehr interessant. Die OMD-EM10 ist kleiner und aus meiner Sicht auch deutlich wertiger aufgrund ihres Gehäsues, aber die Funktionalität (Menüstruktur!) und v.a. der Videoautofokus (bzw. die Möglichkeit zu tracken) hat mich letztlich von der OMD-EM10 abgehalten.


    Die Olympus hat einen etwas kleineren Sensor, was sich bei Portraits auswirken kann. Der kleinere Sensor hat dafür einen höheren Crop-Faktor (2 statt 1,6 bei Canon), was sich positiv im Telebereich auswirkt.


    Die Kamera kann in Abhängigkeit des Objektivs (Pancake) sehr kompakt ausfallen. Wenn du dir das Reiseobjektiv (14-150) dazu aussuchst, wird die Kombi aber schon deutlich größer und auch unhandlicher durch das kleinere Gehäuse.


    Ich bin auch heute nochder Meinung, dass du mit der Olympus nicht wirklich etwas falsch machen kannst, du musst aber beachten, dass du beim Kauf von zusätzlichen Objektiven in der Regel (deutlich) mehr zahlen musst als für ein APS-C Canon-Objektiv.

    • Offizieller Beitrag

    Ich sehe den Vorteil bei einer Canon-DSLR darin, dass man vergleichsweise günstig an ein UWW-Objektiv für Landschaftsaufnahmen kommt. Namentlich das für ~220 Euro. Bei Nikon ist man mehr Geld los, ohne einen echten Vorteil zu haben.


    Zumindest für den Fall, dass Du irgendwann mehr haben willst als "nur" das Kit-Objektiv.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Unregelmäßig gibt es das 10-18 mm bei Saturn online inklusive GeLi für 199€. Es kann sich also lohnen, da etwas zu warten.

    • Offizieller Beitrag

    Preisschwankungen gibt es online praktisch überall. Die Shops überwachen sich ja auch gegenseitig vollautomatisiert. Wenn MM/Saturn da den Preis drücken, machen Amazon und Co oft wenige Minuten später mit. Und umgekehrt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ich danke euch vielmals und werde mich höchstwahrscheinlich für die 77D entscheiden.
    Allein der Aspekt, dass die Objektive von Canon günstiger sind, als die von Nikon/Olympus, hat mich überzeugt.
    Die Menüführung beider Kameras gefällt mir ebenfalls richtig gut, die ich ja teilweise schon von meiner Kompaktkamera gewohnt bin.
    Insgesamt bietet die Canon mir alles was ich brauche.
    Werde mir die Tage dann mein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gönnen :D


    Ihr habt mir sehr geholfen :)


    Mit freundlichen Grüßen

  • Preisschwankungen gibt es online praktisch überall. Die Shops überwachen sich ja auch gegenseitig vollautomatisiert. Wenn MM/Saturn da den Preis drücken, machen Amazon und Co oft wenige Minuten später mit. Und umgekehrt.

    Das Kit inklusive GeLi gabs aber bisher nur bei Saturn, daher der Tipp. Hat ja auch einen Wert.

    • Offizieller Beitrag

    Ganz ehrlich: Bei 10-18 mm ist nicht viel mit Geli^^ Dafür ist der Winkel bei 10 mm einfach viel zu breit und der Effekt der Mini-Geli zu gering.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Guten Tag,


    da die 77D aufgrund eines Missverständnis nun doch mein Budget um Weiten übersteigt, spiele ich aktuell mit den Gedanken eventuell zur 200D zu greifen,
    obwohl mich hier allerdings auch wieder stört, dass kein Bildstabilisator vorhanden ist.
    Auch finde ich mittlerweile die Olympus EM10- Mark III interessant und möchte sie mir mal im Laden in die Hand nehmen.


    Für weitere Vorschläge bin ich gerne offen.


    Liebe Grüße

  • Die E-M10 Mark II ist für knapp 500€ zu haben

    Fujifilm X-T3 | Fujifilm XF 16mm F2.8 R WR | Fujifilm XF 23mm F2 R WR | Fujifilm XF 35mm F2 R WR | Samyang 12mm F2 | Minolta 50mm F2 | Fujifilm X100F | Rollei C6i | Rollei C5i Carbon | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und Instagram

  • ... obwohl mich hier allerdings auch wieder stört, dass kein Bildstabilisator vorhanden ist.

    Da müsstest du dann doch eher zu den Kameras von Olympus oder Pananosic greifen. Da gibt es so etwas und allgemein auch viel für's Geld.

    Kamera

    Canon EOS R6

    Objektive

    RF 50 mm f/1.8 STM

    Bitte keine PM's mehr, warum ich Wörter "falsch" schreibe. In der CH gibt es das "Eszett" nicht. Wir schreiben stattdessen ein Doppel-S. Besten Dank. :)