Umstieg von MFT auf Vollformat

  • Hier mal ein Erfahrungsbericht der Sony A7 III:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gruß Carsten


    Kamera und Objektive von Panasonic µFT

    Studiolicht von Bowens und Elinchrom


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • caprinz .... OK, der Fotograf und nicht das System macht das Foto, aber trozdem ist der Bezug zu meiner letzten Frage nicht so ganz klar?


    hab gerde das entdeckt....das wäre doch recht Allround, guter flexibler Zoombereich für immer dabei + die Möglichkeit Macroaufnahmen zu machen


    jetzt bin ich total verwirrt....die S1 mit 24-105 Macro, ist mit einem 500€ Sofortrabatt günstiger wie die S5 mit gleichem Objektiv


    s5

    s1


    mal abgesehen vom Gewicht und dem nur klappbaren Display ist die s1 doch dann die bessere Wahl

    Gruß Jens

    2 Mal editiert, zuletzt von JB007 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von JB007 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Wenn man die Blende von 2.8 auf MFT herunter rechnet, so ist diese dann ca. 2.0...wenn man aber vom besseren Rauschverhalten der Vollformat ausgeht, dann doch bessere Fotos hin bekommt.

    Blende ist die physikalische Blendenöffnung und die ist unabhängig von der Aufnahmefläche.
    Du meinst wahrscheinlich die equivalente Blende, welche sich nicht auf die Lichststärke sondern die Freistellung bezieht.

    APS-C kann mit geeigneten Objektiven eine größere Freistellung und mehr Licht auf dem Bildsensor ermöglichen als ein 24x36mm Bildsensor.
    Etwa mit dem Sigma 18-35mm f1.8 oder 50-100mm f1.8.

    photonstophotos.net/Charts/PDR.htm#Pentax%20K-3%20III

    Einmal editiert, zuletzt von angerdan ()

    • Offizieller Beitrag

    Wenn man die Blende von 2.8 auf MFT herunter rechnet, so ist diese dann ca. 2.0...wenn man aber vom besseren Rauschverhalten der Vollformat ausgeht, dann doch bessere Fotos hin bekommt.

    Nein, Du bräuchtest f/1.4 an MFT, wenn es Dir um das Bildrauschen geht (vorausgesetzt, man gibt das Bild in der selben Größe oder Auflösung aus). Ein Kleinbildsensor hat die 4-fache Fläche von MFT (den Crop-Faktor von 2 gibt es in der x- und y-Achse, also 2² = 4). Für die 4-fache Lichtmenge braucht man wiederum 2 EV mehr am Objektiv.


    70 mm sind am Kleinbild sicher nicht die Welt. Für Sport oder Tiere ist da ein 70-200er oder 70-300er schon quasi-Standard.


    Und ja, der Lumix S1/S5-Cashback treibt teils seltsame Blüten. Das Problem ist vor alle, dass bei der S5 der Rabatt oft von der UVP abgezogen wird, währen bei der S1 meist ein schon etwas niedrigerer Straßenpreis angesetzt wurde. Mir wäre die S1 aber ehrlich gesagt zu groß und schwer...

    Blende ist die physikalische Blendenöffnung und die ist unabhängig von der Aufnahmefläche.

    Das ist im Sinne der Belichtungszeit richtig. Mit demselben F-Stop (genauer natürlich T-Stop) hat man bei MFT, APS-C, KB oder Mittelformat die selbe Belichtungszeit und ISO für eine korrekte Belichtung. Aber:  JB007 hat explizit nach dem Bildrauschen gefragt und für das Bildrauschen ist die Lichtmenge Qv ausschlaggebend.


    Will ich dieselbe Lichtmenge haben, muss ich den Crop-Faktor auf Brennweite und Blende beziehen. Also sagen wir statt eines 24-70 mm f/4 (KB) bräuchte ich mit MFT ein 12-35 mm f/2. Bei konstanter Belichtungszeit kann ich dann den ISO um -2 EV reduzieren und analog das Bildrauschen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Matze danke für die genaue Erläuterung, genau um das ging es mir.


    Was die Wahl der Kamera betrifft, bin ich noch nicht schlüssig geworden, zumal mich dann doch verschiedene Sets irritierten, die in Einzelpreisen sogar günstiger zusammen gestellt waren. Also sollte man schon genau schauen und vergleichen. Nach einigen Ausschusskriterien, war die Nikon Z5 favorisiert. Bei gleichem Objektiv einem 24-70 f4, ist die Z6 mittlerweile sogar billiger....komische Preispolitik???? Bei einem Set war bei der Z6 sogar eine 64GB Speicherkarte dabei und somit preislich gleich mit der Z5 ... wer bitte soll dann noch eine Z5 kaufen...macht doch gar keinen Sinn????

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Durch die Nikon Z6 II sind die Preise für die erste Z6 ordentlich ins Rutschen gekommen. Gut möglich, dass Nikon die Z6 derzeit auch abverkauft, da man ja mit der Z5 eh ein günstiges Modell im Angebot hat (im Gegensatz zu Sony, die keine Einsteiger-Vollformat bringen, sondern die alten Generationen im Preis senken).

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • . Gut möglich, dass Nikon die Z6 derzeit auch abverkauft,

    heißt...eigentlich müsste man zuschlagen, da die Z6 doch in einigem die bessere Wahl als die Z5 ist.


    Weißt du vielleicht wann für den Z Mount noch Telezoom Objektive, von 3.Anbietern kommen? Mit dem 24-70 und einer FB 85mm wäre ich erst mal gut aufgestellt...mittelfristig fehlt dann eben nur noch ein Zoom im Bereich 100-300...oder bis 400, dass ich dann komplett vom MFT weg komme.


    Gruß Jens

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Aktuell gibt es keine handfesten Aussagen, ob/wann Firmen wie Tamron oder Sigma bei Nikon Z oder Canon RF einsteigen. Nach allem was man hört, mangelt es weniger am "wollen" als am "dürfen".

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • na so ein Mist...jetzt hab ich endlich entschlossen Geld in die Hand zu nehmen und dann bekommt Nikon mit ihren überteuerten Objektiven den Hals nicht voll, wohl wissend dass die 3.Hersteller günstiger anbieten...


    Wenn man es mal so sieht...L Mount Allianz, mit doch meist überteuerten Objektiven...Nikon mit einem noch ausbaufähigem Programm...wie auch Canon mit ihrem neuen Bajonett...wieso sollte Sony was ändern, die haben aktuell das größte Angebot,vor allem in allen Preisklassen...


    Fakt ist für mich...möchte keine zwei Systeme neben her laufen lassen, nur weil ich bei Vollformat nicht alle benötigten Linsen bekomme...ich sehs schon kommen, dass ich noch eine Weile mit MFT unterwegs bin ^^

    Gruß Jens

  • Matze


    Hallo .... eine Frage bez. der Lumix S5; wie ist das dem Sucher...hab ich das richtig verstanden dass dieser nur den Bilausschnitt zeigt, aber nicht live das Bild wie es mit seinen Einstellungen aufgenommen wird? Heißt ich müsste dann mittels Histogramm die richtige Belichtung kontrollieren....??? Oder liege ich da jetzt komplett falsch?


    Gruß Jens

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Da liegst Du falsch^^ Der Sucher Zeigt das Bild an, wie es ausgenommen wird. Es kann im Detail Unterschiede geben, vor allem bei sehr langen Belichtungszeiten. Wenn Du z.B. eine Langzeitbelichtung mit 15 s machen willst, wäre eine Live-Vorschau mit den Settings nicht wirklich sinnvoll, da nur alle 15 Sekunden ein neues Bild im Sucher erscheint. In solchen fällen zieht die Kamera den ISO für den Live-View nach oben, damit man zumindest ein halbwegs flüssiges Bild hat.


    Bei Panasonic kann man über die Preview-Taste aber auch eine 1:1-Vorschau im Liveview für Blende und Belichtungszeit erzwingen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Hallo,


    nach dem ganzen recherchieren und vergleichen, wird APS-C doch immer interessanter. Preislich ist es dann schon, je nach Marke ein teilweise großer Unterschied.


    Neben der Fuji XT-4, sinde ich auch , oder auch als diese ganz interessant. Beim ersten, ist das Tamron auch ein reines APS-C Objektiv, welches mit seiner f2,8 auch recht lichtstark ist.

    Gruß Jens

  • na so ein Mist...jetzt hab ich endlich entschlossen Geld in die Hand zu nehmen und dann bekommt Nikon mit ihren überteuerten Objektiven den Hals nicht voll, wohl wissend dass die 3.Hersteller günstiger anbieten...


    Wenn man es mal so sieht...L Mount Allianz, mit doch meist überteuerten Objektiven...Nikon mit einem noch ausbaufähigem Programm...wie auch Canon mit ihrem neuen Bajonett...wieso sollte Sony was ändern, die haben aktuell das größte Angebot,vor allem in allen Preisklassen...

    Mit einer APS-C DSLR umgehst du das Problem der teuren Objektive ;)

  • Matze


    Hallo,


    hätte da noch ein Frage zur Panasonic Lumix s5 ... wie sieht es denn mit dem Autofokus aus, wie gut ist der wirklich (z.B. im Vergleich zu einer Sony a7 iii) wie gut funktioniert dieser auch in Low Light Situationen? Wie störend ist das pumpen dieses?

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Du musst da zwischen Fotografie und Video unterscheiden. Beim Fotografieren sehe ich effektiv keinen echten Unterschied zwischen der S5 und A7 III, je nach Umstand hat da mal die eine oder andere Kamera die Nase vorn.


    Beim Filmen ist die Sony A7 III aber sicher im Vorteil, da kann das Pumpen bei besonders offenblendiger Arbeit schon auffallen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • OK danke .. hatte nur gefragt, weil der Kontrast AF hin und da kritisiert wird, dass er gerade im low light Bereich, den Fokus verlieren soll.


    Was das filmen betrifft ... für mich uninteressant.


    Mal nur so aus Neugierde ... gibt ja Kameras deren Schwerpunkt das filmen ist, gibt es denn überhaupt noch Kameras, die kein Hybride sind und nur aufs fotografieren ausgelegt sind...?

    Gruß Jens

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt

  • Mal nur so aus Neugierde ... gibt ja Kameras deren Schwerpunkt das filmen ist, gibt es denn überhaupt noch Kameras, die kein Hybride sind und nur aufs fotografieren ausgelegt sind...?

    Seit 10 Jahren hat Jede Kamera hat immer einen Videomodus.
    Sehr wenige besondere Kameras haben keinen Videomodus.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nikon_Df


    Alle aktuellen DSLRs sind primär auf das aufnehmen von Standbildern konzipiert.
    Oder meintest du deine Frage anders?

  • angerdan


    Hallo,


    hatte mich einfach nur interessiert...da ja genug Modelle mehr auf das filmen ausgerichtet sind, ob es überhaupt noch reine digitale "Fotoapparate" gibt.

    Gruß Jens

  • Naja, nur weil eine Kamera eine Videofunktion hat, musst du sie ja nicht benutzen.

    Schwerer wird die Kamera dadurch auch nicht, also warum machst du dir einen Kopf darum?

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • Ich mach mir kein Kopf darum ... war eine Frage aus der Situation/Neugierde heraus.

    Vergesst einfach dass ich gefragt habe.

    Gruß Jens

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt