Kombi gefunden

  • Hallo,


    Nachdem ich doch immer wieder auf die Objektivserie der alten DSLR Kameras von Nikon und Canon, hin gewiesen wurde, hab ich das noch mal überdacht und hab mir nun folgende Kombis zusammen gestellt...


    Entweder +


    Oder die +


    Bei der Z5 hätte ich eine Kombi unter 2000€


    Die Z6 ii hat natürlich mit rückseitig belichteten Sensor und höherer Bildrate, gerade für Wildlife und Action und low light die Nase vorn

    Gruß Jens


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Was möchtest du denn alles damit fotografieren?


    Für mich hätte das 35-150mm einen sehr unschönen Brennweitenbereich.


    Für Wildlife ist das auch viel zu kurz, da bräuchtest du je nachdem eher 400-600mm oder noch mehr. "OSD" ist bei Tamron die Bezeichnung für einen Schrittmotor, ich habe mir kein Test zu dem Objektiv angeschaut, aber ich gehe stark davon aus, dass der dafür auch zu langsam wäre.


    Ansonsten hat man auch nicht viel Weitwinkelbereich.


    Objektive mit mehr Tele-Reichweite sind aber nicht sonderlich lichtstark, zumindest wenn es bezahlbar bleiben soll. Also Lowlight und Action/Wildlife wirst du nicht mit einem Objektiv abdecken können. Je nach Motiven reichen hinsichtlich Lowlight aber vielleicht auch 1-2 lichtstarke Festbrennweiten.


    Zur Kamera an sich: Hast du dir die Kameras schon irgendwo vor Ort anschauen und ausprobieren können? Würde bei sowas auch nach Haptik und Ergonomie gehen, technisch nehmen sich die großen Hersteller sowieso kaum etwas im selben Preisbereich, da ist entscheidender, womit man sich wohler fühlt bei der Bedienung.

    Canon EOS R6
    EF 16-35/4L, RF 24-70/2.8L, RF 70-200/2.8L,
    RF 16/2.8, RF 35/1.8, RF 85/2

  • Bei der Z5 hätte ich eine Kombi unter 2000€

    Die Z6 ii hat natürlich mit rückseitig belichteten Sensor und höherer Bildrate, gerade für Wildlife und Action und low light die Nase vorn

    Beide sind nicht APS-C und somit verlagert sich der Vorteil zu geringerem Rauschen und der Nachteil zu weiterem Bildwinkel/teurerer Brennweite.
    Aber das Thema wurde ja bereits ausführlich diskutiert.


    Wenn du die D500 mit Z5 und Z6 II vergleichst, siehst du die Unterschiede sehr gut.


    Die Nikon Z5 ist ihren 4,5 B/s für Action ungeeignet und die Z6 II kann lediglich 340 Auslösungen mit einem Akku aufnehmen (D500: 1240).

    Die D500 hat das beste Display, den größten Pufferspeicher für die längsten Bildserien bei Action und den größten Akku für die meisten Auslösungen.

    neocamera.com/camera_compare.php?model[]=821&model[]=1022&model[]=1027&compare=

  • Hallo,


    das 35-150mm Tamron ist ein tolles Objektiv für People Fotografie. Hier können sich fast alle Anbieter mal eine Scheibe bei Tamron abschneiden.

    In der spiegellosen Ausführung gibt es das Objektiv bisher nur für den Sony E-Mount, und man muss außerdem dafür noch einen Tausender drauflegen.

    Gruß Carsten


    Kamera und Objektive von Panasonic µFT

    Studiolicht von Bowens und Elinchrom

    • Offizieller Beitrag

    die Z6 II kann lediglich 340 Auslösungen mit einem Akku aufnehmen (D500: 1240).

    Das sind auch nur die Angaben lt. CIPA-Standardtest. Vor allem im Bereich Serienbildaufnahmen sind die komplett unnütz, da kommst Du bei DSLMs locker auf Faktor 5-10 oder noch mehr.


    Beispiel: Die Canon EOS R3 schafft lt. CIPA-Standard 600-900 Fotos, in der Presse-Präsentation war ein Foto von der Olympiade zu sehen, da hatte ein Fotograf 16.000 Fotos aufgenommen und noch 8 % Rest im Akku. Nikon hatte bei dem Presse-Briefing der Z 9 erst gar keine CIPA-Daten für den Akku genannt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • JensJ

    Hallo ... nun das wäre sozusagen das Starter Kit in die KB Welt. Und würde einen Großteil meiner bisher benötigten Brennweitenbereichs abdecken. Auf das Tamron bin ich durch Zufall drauf gekommen, als ich nach dem neuen gegoogelt hatte. Das Ganze müsste dann im unteren mit so ca. 16-35mm, sowie im oberen Bereich

    oder ergänzt werden.


    Egal wie man eine Brennweite Range von ca. 20- Minimum 300, oder gar 400mm aufteilt, 3Objektive benötigt man meist, ohne da jetzt noch irgendwelche lichtstarken FB, oder Macro Objektive dazu zu rechnen.


    Glaube, gerade im Urlaub mit dem 35-150mm am wenigsten stetig das Objektiv wechseln zu müssen.

    Man könnte natürlich bestimmt auch ein 20-120mm nehmen, oder das neue für Z Mount 24-200, welches aber doch vom Testbericht her, sehr durchwachsen ist.


    Wenn ihr da eine andere, bessere Kombi wisst....gerne.


    angerdan

    Hallo ... die einzige APS-C Kamera die derzeitige für mich in Frage käme, wäre die Fuji XT4. Mit der Sony a6600 kann ich mich aus verschiedenen Gründen nicht anfreunden, auch wenn sie laut Berichten den besseren Focus, gerade im Bereich Wildlife liefern soll, was bei der Fuji wohl ein Mango ist. Ob hier mittels Updates der Software nachgebessert wird bleibt abzuwarten.


    Wobei durch den Crop Faktor hier ein 16-80 und 50-200, oder 70-300 perfekt wären und ebenfalls ein 3:2 Sensorformat. Dann eventuell noch ein small rig um die Griffigkeit etwas zu verbessern.


    Insgesamt, nur noch mal zur Verdeutlichen warum ich mir so schwer zu mit der Auswahl der Kamera...ich bin nicht auch eine Genere fixiert, sondern möchte halt breiter aufgestellt sein.


    Und zur Frage, die aufkam...warum nicht mein MFT upgraden....?

    Nun eins liebe ich an MFT, die Größe und ihre Handlichkeit, aber das Sensorformat und bitte alle MFT'ler das jetzt nicht pers. nehmen, von 4:3Verhälnis finde ich gerade in Bereichen von Architektur und Landschaft suboptimal...gefällt mir nicht. Wenn man da dann hinterher schneidet, oder gleich in 3:2 aufnimmt, verliert man halt auch gleich ein haufen Pixel. Kommt dann noch hinzu, dass man stürzende Linien, nicht perfekt ausgerichtet Horizont, what ever .... begradigen muss...verliert man nochmals an Auflösung und das sieht man.

    Gruß Jens

    Einmal editiert, zuletzt von JB007 ()

  • JB007 Ja, so für Reisen / Städtetrips oder so würde ich das 35-150mm schon eher sehen. Hätte persönlich aber lieber mehr Weitwinkel als mehr Tele, weshalb ich da ein 24-105 oder selbst 24-70 bevorzugen würde. Für andere könnte stattdessen mehr Tele-Reichweite attraktiver sein.


    Ich habe mir zum 35-150mm mal einen Testbericht (von Dustin Abbott) angeschaut. Was da unangenehm auffiel ist, dass sich der Fokusring beim Fokussieren mitdreht (wie bei einem Sigma 17-50mm f/2.8) und man da beim AF nicht eingreifen kann (kein FTM). Ist nicht unbedingt ein Problem, aber das würde ich schon nervig finden. Die Bildqualität scheint für ein 4,3-fach Zoom ausgesprochen gut zu sein.


    Gemäß der Kompatibilitätsliste von Tamron, hättest du (voraussichtlich) auch keine Probleme mit dem Objektiv am Z-Mount.

    Insgesamt, nur noch mal zur Verdeutlichen warum ich mir so schwer zu mit der Auswahl der Kamera...ich bin nicht auch eine Genere fixiert, sondern möchte halt breiter aufgestellt sein.

    Ja gut, aber die "eierlegende Wollmlichsau" gibt es nicht. Grundsätzlich können alle Kameras ja auch alles ein bisschen, aber eben bestimmte Sachen unterschiedlich gut. Da sollte man schon Prioritäten setzen. Zum Beispiel solltest du dir im Klaren sein, ob du einen schnellen Serienbildmodus brauchst, da würde, wie angerdan bereits angemerkt hat, die Z5 tendenziell ausscheiden.

    In der spiegellosen Ausführung gibt es das Objektiv bisher nur für den Sony E-Mount, und man muss außerdem dafür noch einen Tausender drauflegen.

    Naja, das stimmt so nicht ganz. Bei dem 35-150mm für den E-Mount handelt es sich um ein gänzlich anderes Objektiv (wesentlich lichtstärker, wesentlich besseres AF System, anderer optischer Aufbau etc.). Bis auf den Brennweitenbereich haben die nicht viel gemein und für den Aufpreis bekommt man auch mehr geboten, aber da es sich um unterschiedliche Systeme handelt, sowieso schwer vergleichbar.

    Canon EOS R6
    EF 16-35/4L, RF 24-70/2.8L, RF 70-200/2.8L,
    RF 16/2.8, RF 35/1.8, RF 85/2

  • Ja gut, aber die "eierlegende Wollmlichsau" gibt es nicht. Grundsätzlich können alle Kameras ja auch alles ein bisschen, aber eben bestimmte Sachen unterschiedlich gut.
    Da sollte man schon Prioritäten setzen.
    Zum Beispiel solltest du dir im Klaren sein, ob du einen schnellen Serienbildmodus brauchst, da würde, wie angerdan bereits angemerkt hat, die Z5 tendenziell ausscheiden.

    Im Prinzip ist die Entscheidung für eine neue Kamera oder einen Systemwechsel ein Kompromiss, der aufgrund der personönlichen Anforderungen, Vorlieben, Wünsche und des Budgets entschieden wird.
    Dann ist die Frage, wie die Prioritäten in Bezug auf die Entscheidung von Bildqualität, Lichtstärke, Brennweite/Bildwinkel, Ergonomie, Gewicht, und Anschaffungskosten verteilt werden.



    ja ich weiß...meine Frau sagt auch immer, das ich aus allem eine Doktorarbeit mache ^^ .

    Es gibt verschiedene Heransgehensweisen - schnellere und langsamere.
    Eine Mischung aus theoretischer Voranalyse und praktischer Prüfung vor der Entscheidung könnte zur richtigen Entscheidung führen.
    designorate.com/decision-matrix-decision-making/

    smallsensorphotography.com/creating-camera-buying-decision-matrix

    researchgate.net/figure/Score-function-decision-matrix-of-camera-selection_tbl4_325369692



    In den Antworten welche du im Laufe deiner Suche erhalten hast, könnte genug Substanz für die Eruierung deiner Kriterien enthalten sein.
    https://www.valuetech.de/forum/user-thread-list/5885-jb007/

    Einmal editiert, zuletzt von angerdan ()

  • angerdan

    Hallo...ja da hast du Recht. Deswegen hab ich beschlossen, doch mal den Weg auf mich zu nehmen und in ein Fachhandel zu gehen. Komme aus dem Heidelberger Raum und in Frankfurt gibt`s Calumet.


    Gerade auch was die Objektivauswahl betrifft...ein Wahnsinn was es da alles gibt. Werde mir auch mal die Sony a7 iii genauer anschauen und selbst testen, was das mit Sucher/Dispaly und Menüführung so auf sich hat...denn da gibt es ein , was meine Range so ziemlich gut abdeckt. Dies gibts sowohl für die a7 iii, wie auch mit der a7 iv als Kit.


    Zudem kauft auch Calumet gebrauchtes an, da kann ich zu einer Bewertung/Angebot mein Equipment gleich mal mit nehmen.

    Gruß Jens

  • Hallo,


    hab mal mein ganzes Inventar aufgelistet und Calumet für ein Angebot gesendet...bin mal gespannt was da bei rum kommt. Ins Visier hatte ich die Sony a7 iii mit dem Tamron 28-200 2,8-5,6 genommen. Was preislich einfach Top ist und das Reisezoom meine meist gebrauchte Range abdeckt.


    Gestern Abend war ich mal wieder ein paar stimmungsvolle Nebel-/Nachtbilder einfangen, dabei hab ich bemerkt was mich mit am meisten nervt....das nur klappbare Display. Sei es bei bodennahe, aber insbesondere hochkant gekippte Aufnahmen...wenn dann noch beides kombiniert, eine Katastrophe. Da würde ich mir dann doch ein dreh und schwenkbares Display wünschen. Was ich aber auch klasse finde, ist das auch in hochkant ausklappbare Display einer Fuji XT3, oder z.B. der neuen Nikon z9....OK gut das ist jetzt nicht meine Preisregion....aber geiles Teil, nicht nur des Displays wegen. Obwohl mir die neue Sony a7 iv eigentlich mir zu teuer ist, bin ich auf Grund der Vorgabe mit dem Display mangels Alternativen, geneigt doch dahin zu tendieren....mal sehen wann sie denn tasächlich verfügbar sein wird und ob sie nach Erstauslieferung, im nächsten halben Jahr diese ewas im Preis fällt....

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Lass Dir ruhig weitere Angebote schicken. Ich habe (privat) mal mpb ausprobiert und war positiv überrascht. Gab knapp 10% mehr als bei Calumet und die Abwicklung war reibungslos.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Matze danke für den Tipp ... werde ich mal vergleichen, auch wenn mir gerade wegen meines fast nagel neues Panasonic Lumix G II Vario 100-300mm das Herz blutet, aber irgendwann muss man halt den Cut machen.

    Gruß Jens

  • Hallo community,


    bräuchte mal eure Erfahrungswerte ...

    hatte ja zuerst die Lumix s5 favorisiert, dann die Sony a7 III rein des AF/Tieraugenerkennung und dem Angebot an Objektiven wegen...was meinst ihr, rentiert sich da dann doch eher auf die Sony a7 iv zu warten? Ändert sich da was an der Menüstruktur? Hätte zumindest mal den Vorteil des dreh/klappbaren Displays und wie gewohnt den tollen AF. Wie sieht es eurer Erfahrung nach mit dem Preisabfall aus...ist halt neu und könnt mir vorstellen, dass sich da nicht viel tun wird im ersten halben Jahr?

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag
    1. Ja, die Sony A7 IV hat ein "neues" Menü. Also das, welches bereits in der Alpha 7s III zum Einsatz kommt. Also sogar Touch-fähig^^
    2. Nein, ich erwarte keinen nenneswerten Preisverfall. Es hängt natürlich immer etwas von der Konkurrenz ab (siehe Sony A1 vs. Canon EOS R3 vs. Nikon Z9), aber prinzipiell ist die A7IV noch nicht einmal richtig verfügbar und Sony hat, wie alle größeren Firmen, mit dem globalen Chipmangel zu kämpfen. Wenn man die Nachfrage nicht bewältigen kann, warum selbige dann noch mit Rabatten anheizen?

    Und die Sony A7 III bleibt ja weiterhin eine sehr gute Kamera.


    PS: Falls Du dich so schnell entscheiden kannst, würde ich aber wirklich versuchen die letzten Black-Friday-Angebote und Cashback-Aktionen mitzunehmen. Foto Koch hat z.B. eine für 2.199 € im Angebot (nach Cashback-Abzug).

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • (…)siehe Sony A1 vs. Canon EOS R9 vs. Nikon Z9)(…)

    Hi Matze,

    Du meinst sicher die Canon R3 !?

    Canon EOS 5D Mark IV | 90D

    Canon EF 11-24 4.0 L | 16-35 4.0 L IS | 24-70 2.8 L II | 70-200 2.8 L IS II | Extender 1.4x III

    Sigma Art 50 1.4 DG + Tamron 150-600 5-6.3 Di VC G2

    EOS 50D + 18-55 4-5.6 IS STM

    Zuvor: Canon EOS 80D | EF 16-35 2.8 L II | 24-105 4.0 L IS

    Damals: Sigma 10-20 4.0-5.6 | Tamron 18-270 3.5-6.3 Di II VC PZD

  • Matze die Kombi ist interessant, allerdings mit dem 28-200mm Tamron Allrounder...dazu dann noch eine FB, oder Macro von Sigma, welche auch für Portraits geeignet ist...

    Gruß Jens

  • JB007 Auf das Gehäuse gibt es auch die 100€ "Deal Rabatt" sowie 200€ Cashback, auf die Variante mit dem gewünschten 28-200mm sogar nochmal 100€ Rabatt zusätzlich zu den anderen beiden Aktionen. Da wärst du bei 1999€ nach Cashback Abzug. ;)

    Canon EOS R6
    EF 16-35/4L, RF 24-70/2.8L, RF 70-200/2.8L,
    RF 16/2.8, RF 35/1.8, RF 85/2

  • JensJ ja ... ich weiß :) ... hab nur eventuell abgewägt, auf die a7 iv zu warten, allerdings wäre die auch fast 1200€ teurer, dafür gibt's ein Macro/Weitwinkel & FB dazu :/

    Gruß Jens

    • Offizieller Beitrag

    Du meinst sicher die Canon R3 !?

    Ähm... Ja, danke^^

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Sony Alpha 7R IV | Tamron 28-75mm f/2.8 Di III RXD | Sigma MC-11

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

  • Ich war Freitag, bevor die Weihnachtsmärkte bei uns in BW schließen müssen, noch mal auf Fototour. Sind ein paar tollte Fotos bei raus gekommen, wie auch Rückenschmerzen was teils dem "nur" Klappdisplay geschuldet war. Musste da bei einigen Fotos, ganz schöne Verrenkungen machen...da ist mir dann doch klar geworden, dass ein dreh/klappbares Display für mich elementar ist. Da außer der neuen a7 iv, nur noch die a7 c über selbiges verfügt, bleibt leider nicht mehr viel Auswahl und somit mal abwarten, wie die neue so getestet wird.

    Gruß Jens