ValueTech - Technik. Einfach. Verstehen.

SDHC- und SDXC-Speicherkarten: Der große Marktüberblick und Test 2014

|

War das Jahr 2013 eher durch Modellpflege geprägt, so drängen 2014 die ersten UHS-II-Speicherkarten sowie Kartenleser und Kameras mit entsprechenden Schnittstellen auf den Markt. Wir haben im Zuge des neuen Marktüberblicks auf ein komplett neues Testsystem umgestellt und die Bewertungskriterien noch stärker auf praxisrelevante Themenkomplexe hin verschoben. Alles um Ihnen eine Frage zu beantworten: Welche Speicherkarte sollte ich mir kaufen?

Tipp der Redaktion:
Speicherkarte gesucht? Hier geht es zur Bestenliste für SDHC- und SDXC-Speicherkarten mit täglich aktualisiertem Preis/Leistungs-Index!

Die besten SDHC- und SDXC-Speicherkarten 2014 im ÜberblickUm dieser Frage auf den Grund zu gehen bleiben wir unserer Grundeinstellung treu, nach Möglichkeit nicht nur aktuelle sondern auch viele betagte Produkte zu testen. Denn oft genug sind mittlerweile SD-Speicherkarten vorhanden und die Frage ist eher, ob sich eine neue Speicherkarte überhaupt lohnt - und wenn ja, welche.

Neue Bewertungskriterien

Kingston USB 3.0 Media Reader (FCR-HS3) - USB 3.0 Kartenlesegerät im Test 2011/08Die theoretische Grundlage (und 1/4 des Endergebnises) bilden Tests der Lese- und Schreibgeschwindigkeit mit vier USB 3.0 Kartenlesegeräten. Diese zeigen das grundlegende Potential der SDHC- und SDXC-Karten auf und dienen zudem zur Überprüfung der Herstellerangaben. Als Testprogramm kommt der ATTO Disk Benchmark zum Einsatz.

  • [[ASIN:B005ES0YYA|Kingston Media Reader USB 3.0]]
  • [[ASIN:B00FL1KGY8|Lexar Professional Workflow SR1]]
  • [[ASIN:B00IOF0ZXA|SanDisk Extreme Pro UHS-II]]
  • [[ASIN:B004P896YO|Pretec P240]]

Darauf folgen Tests mit diversen DSLR-Kameras, namentlich der [[ASIN:B0037KM2IS|Canon EOS 550D]], Canon EOS 650D (die Ergebnisse sind identisch zur EOS 100D, 700D, 70D und 6D), Nikon D3200, Nikon D3300 und Nikon D7100. Mit den Kameras werden für 30 bis 40 Sekunden RAW-Bilder in Folge aufgenommen und die Zeit gestoppt, die die Kameras zur Speicherung der Bilder benötigen. Gemessen wird hier die Differenz vom Auslösen bis zum Erlischen der "Speicher"-LED. Da jedes Bild eine unterschiedliche Größe aufweist, geben wir den Wert nicht in Bilder/Sekunde an, sondern beziehen die Zeit auf die Größe aller Fotos. Somit ergeben sich, genau wie bei den Kartenlesern, Megabyte/Sekunde.

Die Werte sind am relevantesten zur Einschätzung der Leistung im Foto-Alltag. Hohe Werte bedeuten eine schnellere Aufnahme von Serienbildern sowie eine schnelle Entleerung des internen Bild-Puffers. Anmerkung: Die Canon EOS 550D unterstützt keine UHS-I Speicherkarten, deshalb sind entsprechende SD-Speicherkarten mit UHS-I Unterstützung bei den anderen Kameramodellen, teilweise weitaus, schneller, bei der EOS 550D können sie hingegen nur im (oberen) Mittelfeld landen.

Ergebnisse und Kaufempfehlung

[[CHAR:14_sdhc|1,3-4,7,15-17,20,22,24,27,30,32,35,38,40-46,47-50§f54]]

Anmerkung: Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, werden nur neue Produkte sowie ältere Produkte (auf welche Bezug genommen wird) angezeigt. Eine komplette Übersicht aller getesteten SD-Speicherkarten entnehmen Sie bitte unserer Rangliste.

Toshiba Exceria Pro SDHC-Speicherkarte (32 GB) mit UHS-II-SchnittstelleIm letzten Kurztest konnten wir, mangels passendem Kartenleser, noch nicht viel zur UHS-II-Leistung sagen, jetzt können wir es mit Gewissheit sagen: Die Toshiba Exceria Pro ist die derzeit schnellste SD-Speicherkarte der Welt! Bilder wandern mit fast 250 MB/s auf die SSD im PC oder Notebook, normale Festplatten wären mit der Datenmenge überfordert und würden (maximal) etwa die halbe Leistung erlauben. In Kameras mit UHS-I-Unterstützung erreicht man durchweg Spitzenwerte von teilweise über 70 MB/s. Bleibt noch der Test in einer Kamera mit UHS-II-Schnittstelle abzuwarten.

SanDisk Extreme Pro UHS-II SDXC 64 GB [Bildmaterial: SanDisk]SanDisk ist derzeit der zweite Anbieter von UHS-II-Speicherkarten und hat mit der [[ASIN:B00IITQA04|Extreme Pro 280 MB/s]] derzeit vor allem einen Vorteil: Die Speicherkarte ist breit im Handel verfügbar. Jedoch gibt es hier auch einen großen Pferdefuß: Wer die SD-Karte in einer Kamera oder einem Kartenleser mit UHS-I-Schnittstelle nutzt - und das sind derzeit fast alle - kommt maximal auf etwa 45 MB/s anstelle der sonst möglichen 95 MB/s. Wer in die Zukunft investieren will, fährt mit aktuellen Geräten dementsprecht sogar oft langsamer als mit wesentlich günstigeren Modellen.

Panasonic Gold Pro 16 und 32 GBDas UHS-I-Spitzenfeld aus [[ASIN:B005LFT3MA|SanDisk Extreme Pro 95 MB/s]], Panasonic Gold Pro, PNY Pro-Elite Plus 16 GByte und [[ASIN:B009ZBUR7Q|Toshiba Exceria Type 1]] bekommt ebenfalls zuwachs, in dem Fall durch ADATAs neue [[ASIN:B00K7804JW|XPG]]-Serie mit nominell 95 MB/s beim Lesen sowie 85 MB/s beim Schreiben von Daten. Wir konnten die Herstellerangaben mit 98 respektive 88 MB/s sogar noch etwas übertreffen. Auch bei Serienbildaufnahmen ist man stets im Spitzenfeld und kombiniert dies mit einem Preis von unter einem Eure je Gigabyte (Stand: 24.06.2014).

SanDisk Extreme Plus SDHC-Speicherkarte 32 GBIm gehobenen Mittelfeld gibt es Bewegung durch die [[ASIN:B00D6Y0U8E|SanDisk Extreme Plus]], ein Update der Extreme 45 MB/s mit primär verbesserter Lesegeschwindigkeit. So erreicht man auch bis zu 98 MB/s und damit das in der Praxis mögliche Maximum von UHS-I (theoretisch bis zu 104 MB/s). Durch die ebenfalls leicht gesteigerte Schreibgeschwindigkeit erreicht man auch in den meisten DSLR-Kameras gute bis sehr gute Werte, nur der Preis ist mit knapp über einem Euro je Gigabyte noch etwas zu hoch um wirklich konkurrenzfähig zu sein.

Verbatim Premium UHS-I SDHC-Speicherkarte - 16 GBWer eher selten Serienbildaufnahmen anfertigt, primär die Auslesedauer am PC kurz halten und nicht viel investieren möchte, kann neben der erwähnten ADATA XPG und SanDisk Extreme Plus auch zur [[ASIN:B009HPFSZG|Samsung SDXC Pro]] oder [[ASIN:B009DULVZG|Verbatim UHS-I Premium]] greifen. Ein Preis von unter 80 Cent je Gigabyte lohnt sich nicht, da die Leistung unverhältnismäig stark sinkt. So erreicht man mit einem Budget von 12 Euro für eine 16 GB Speicherkarte beispielsweise bis zu 80 Prozent weniger Leistung als mit lediglich 2-3 Euro mehr.

Wie immer noch der kurze Hinweis: Aufgrund sich täglich ändernder Preise gibt es an dieser Stelle kein Preis/Leistungs-Rating. Für aktuelle Kaufempfehlungen gibt es unsere SDHC/SDXC-Rangliste in Kooperation mit unserem Partner-Preisvergleich Schottenland.de.

Kommentare