ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Rise Against - Endgame

|

Viel zu lange musste man warten, bis die Jungs von Rise Against wieder voll in die Seiten schlagen. Wie ein süchtig machender Leckerbissen waren die ersten Riffs vom Album-Auftakt Architects, die auf der Rise Against-Homepage zu hören waren. Nun ist es also endlich soweit und nach dreimaligen Probehören wage ich mich an die erste Rezension zum Album.

Das Album startet mit Architects, wie bereits erwähnt, voll durch und macht sofort Lust auf mehr. Spätestens beim zweiten Track Help is on the way sieht man sofort, wo das Album thematisch angesiedelt ist und das Rise Against nicht einmal im Ansatz etwas von ihrem Biss verloren haben. 
Make It Stop ist mein persönlicher Lieblingssong auf dem Album. Von den Lyrics, über den Rhytmus und den Gesangseinlagen bis zur instrumentalen Untermalung stimmt hier einfach alles.
Ich will im Folgenden nicht alle weiteren Tracks beleuchten, nur noch weitere Highlights nennen. Für mich wären da Satellite und Broken Mirrors als super Live-Tracks, Wait For Me als geniale Mischung als melodischem und rockigem Spiel und A Gentlemen's Coup als Track, der noch einmal so richtig mit der Welt, wie wir sie heute haben und kennen, aufräumt.

Das Ganze kommt in der Ltd. Ecopack-Version, wie schon Appeal To Reason, als einfache Papphülle aus 100% recycelten Papier - Wer Rise Against kennt, weiß auch um ihr Umweltbewusstsein. Über 45 Minuten Gesamtspielzeit kann man eigentlich auch nicht meckern, besonders da es im gesamten Album kaum rein instrumentale Passagen gibt und man bei weitem mehr "Content" bekommt als bei vielen anderen Produktionen.

Bezüglich der Sound-Qualität: Hier bin ich etwas enttäuscht, Tim McIlrath's Stimme geht etwas unter und allgemein wurde das Album, wie praktisch alle heutigen Produktionen, ordentlich übersteuert um es "schön Laut" zu bekommen. Dadurch fehlt es etwas an Dynamik. Probegehört auf einem Teufel E 300 an einem Denen AVR-1610.

Fazit

Für den Preis kann man eigentlich nicht meckern. Von der Musik her eines der, wenn nicht gar das beste Album aus dem noch jungen Jahr 2011. Ich freue mich schon auf die baldige Deutschland-Tour. Mit kleinen Abzügen für die Produktion von mir 4,5 Sterne und eine absolute Kaufempfehlung für Rise Against-Fans und all' die, die Rock, Alternative, NuMetal etc. mögen.


Kommentare