ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

AMD zeigt neue Trinity APUs in Aktion

|

AMD hat es sich auf der aktuellen CeBIT nicht nehmen lassen auch seine neue Trinity APU vorzustellen, wenn auch vorerst nur der Presse. Bei den APUs handelt es sich um eine Kombination aus Hauptprozessor (CPU) mit integrierter Grafikeinheit (GPU). Wir hatten die Möglichkeit mit Saša Marinkovic, Head of Desktops and Fusion Software, Product Marketing bei AMD, zu sprechen und auch selbst Hand an zwei der augestellten Systeme gelegt.AMD Trinity APU

Zum Einen zeigt AMD ein 14" Notebook mit einer neuen 35 Watt APU auf Trinity-Basis, welche das Rennspiel DiRT 3 in voller Auflösung (1366x768), hohen Einstellungen (Preset: High) sowie 4x Kantenglättung (MSAA) flüssig darstellen kann. Die Rede ist von 40 bis 50 Bildern/Sekunde, wir konnten dies leider nicht messen aber visuell (grob) bestätigen.

Als weitere Demo gab es ein Ultrathin Notebook (vergleichbar mit Intels Ultrabooks) zu sehen. Dieses setzt auf die im Bild zu sehende 17 Watt-Version einer Trinity APU und soll für besonders dünne Notebooks optimiert sein. In der Tat war das gezeigte Notebook extrem flach und die Akkulaufzeit soll bei späteren "echten" Modellen von diversen Herstellern acht Stunden und mehr betragen.

AMD Trinity Test-PC mit 100 Watt Trinity APU

Als Letztes gab es noch ein Desktop-System mit 100 Watt APU zu sehen. Hier war die integrierte Grafik in der Lage DiRT 3 auf drei Monitoren (Eyefinity) in voller Auflösung (5040x1050) darzustellen. Zu 100% flüssig lief die Demo jedoch nicht immer, als auch nicht in höchster Detailstufe sowie ohne Kantenglättung.

Alles in allem haben die APUs jedoch einen sehr guten Eindruck hinterlassen und man kann gespannt auf den Marktstart sein. Zwar wollte AMD selbst keine weiteren Details bekannt geben, wir haben jedoch von anderer Quelle gehört, dass AMD die Trinity-Produkte zur Computex in Taiwan Ende Mai vorstellen wird.


Kommentare