ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Hands-On: Sony Cybershot RX100, NEX-F3 mit Sony SEL-18200LE und Co.

|

Im Rahmen des IFA Innovations Media Briefing (IFA IMB) haben wir die Chance genutzt einen ersten Blick auf das erneuerte Line-Up des Unternehmens zu werfen. Ausgestellt wurde unter anderem die kompakte Cybershot DSC-RX100 mit großem 20 Megapixel Sensor und lichtstarkem Objektiv.

Sony Cybershot DSC-RX100

Die Kamera richtet sich, wie auch die von uns getestete Nikon P7100, vornehmlich an Anwender die eine hochwertige Zweitkamera zur DSLR erwerben möchten oder allgemein auf eine gute Bildqualität im kleinen Maßstab Wert legen. Der CMOS-Sensor löst mit 20 Megapixeln auf und bietet mit einem Zoll Diagonale die Drei- bis Vierfache Fläche sonst in Kompaktkameras verbauter Bildsensoren.

Sony auf dem IFA Innovations Media BriefingDie Bildqualität machte auf uns dementsprechend auch einen soliden ersten Eindruck. So lässt sich mit der RX100 tatsächlich ein sichtbarer Tiefenunschärfe-Effekt erzeugen – Keineswegs Standard bei dieser Größe. Dies dürfte auch der in Kooperation mit Carl Zeiss entwickelten Optik mit einer maximalen Lichtstärke von f/1.8 zu verdanken sein. Die Bedienung wirkte jedoch, aufgrund von eher wenigen Knöpfen, etwas gewöhnungsbedürftig. Wichtige Funktionen wie beispielsweise die Einstellung der Aufnahmemodi sind eher umständlich zu erreichen.

Sony SEL-18200LE - 18-200mm f/3.5-5.6

Auch bei den Objektiven gab es seine Neuheit zu betrachten, die Neuauflage des 18-200 mm Objektivs. Im Vergleich zum Vorgänger ist die neue Optik minimal lichtstärker im Telebereich, die größte Neuerung ist jedoch der SteadyShot getaufte Bildstabilisator.

Sony auf dem IFA Innovations Media BriefingDie Verarbeitung wirkte im ersten Moment zu großen Teilen hochwertig, lediglich der Zoom ist stellenweise etwas schwergängig in der Bedienung. In Kombination mit der hauseigenen NEX-Serie liegt der Schwerpunkt zudem relativ weit vorne – und wirklich kompakt ist die Kombination am Ende auch nicht mehr.

Der Rest…

…war eher überschaubar. Wirkliche Innovationen gab es nicht zu sehen, eher kürzlich angekündigte Produkte. Das Thema Fernseher wurde komplett ausgelassen und auf Nachfrage vertröstete man die anwesenden Journalisten auf die IFA Ende August auf dem Berliner Messegelände.

Sony auf dem IFA Innovations Media BriefingDer Vorteil für Unsere Leser: Wir werden in Kürze sicherlich auch die ein oder andere Kamera aus dem Hause Sony testen und somit unser Spektrum erneut erweitern können.