ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

IFA 2012 - Logitech Ultimate Ears mit neuen Modellen

|

Immer mehr Hersteller versuchen sich, mehr oder minder erfolgreich, seit einigen Jahren an der Thematik hochwertiger Lautsprecher und Kopfhörer. Vom bloßen „Rebranding“, das heißt letztendlich bekannte Produkte mit neuen Aufklebern und Aufschriften zu versehen, bis hin zum Einkauf von Know-How bei bekannten Herstellern. Logitech ist vor einigen Jahren einen etwas anderen Weg gegangen und hat den Hersteller Ultimate Ears direkt aufgekauft.

Logitech Ultimate Ears Mobile BoomboxUltimate Ears ist vielen Audiophilen aus dem Konzertbereich bekannt. Der Hersteller produziert für geschätzte Zweidrittel aller bekannten Musikkünstler die In-Ear-Monitoring Systeme. Jene, oft maßgefertigten, Ohrhörer die die Stars auf der Bühne benutzen um sich den Mix aus den Instrumenten und Gesangsmikrofonen anzuhören. Dementsprechend viel Know-How und einen, zumindest in Künstlerkreisen, bekannten Namen hat sich Logitech damit eingekauft.

„Musik, so wie sie der Musiker selbst hören will“ – So in etwa der Tenor des Hersteller Beats-Audio, auch bekannt als Dr. Dre. Während die Beats-Kopfhörer in Musikerkreisen und bei diversen Audiotests oft mittelmäßig bis schlechte Noten erhalten, konnten die Ultimate Ears Kopfhörer oft mit einem neutralen Klangbild punkten.

[[YT:-ro099j158o]]

Auf der IFA 2012 zeigt Logitech nun viele neue Produkte unter dem Ultimate Ears-Brand. Die Boombox-Serie besteht aus zwei verschieden großen mobilen Lautsprechern. Die große Version kann man in gewisser Weise als „Gettoblaster des 21. Jahrhundert“ ansehen, die mobile Boombox getaufte Minivariante passt problemlos in die Hand und eignet sich sowohl für Partys als auch für neumodisch eingerichtete Wohnzimmer. Der Klang konnte für die Größe der Boxen überzeugen. Auch bei höheren Lautstärken wirkten die einzelnen Tonlagen nicht kratzig.

Direkt aufs Ohr

Logitech Ultimate Eears UE 6000Im Bereich Kopf- und Ohrhörer erneuert man beinahe die komplette Produktpalette und besonders im On-Ear Bereich gibt es zahlreiche Neuerungen. So bietet man mit dem UE 6000 und UE 9000 für 199 respektive 349 Euro UVP sehr gute Klangqualität, eine zuschaltbare aktive Umgebungsgeräuschunterdrückung (ANC, Active Noise Cancellation) und eine wirklich als robust zu bezeichnende Bauweise.

Der UE 9000 unterscheidet sich vor allem durch die vorhandene Bluetooth-Unterstützung und ermöglicht somit auch die komplett kabellose Übertragung von Inhalten.

 

Logitech kann in Halle 3.2 am Stand 101 auf der IFA noch bis zum 05.09.2012 besucht werden.

 


Kommentare