ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Acer mit neuem Aspire S7 Ultrabook, Android-Tablet und Phablet [IFA 2013]

|

Als einer der größten Hersteller von Desktop-Rechnern und Laptops hatte sich auch Acer wieder vorgenommen, die Messebesucher mit ein paar Neuheiten zu beeindrucken. Darunter waren in diesem Jahr eine Neuauflage des Aspire S7-Ultrabooks sowie je ein Android-Tablet und -Phablet, um das bisherige Angebot zu ergänzen.

Acer Aspire S7-392  (Quelle: Acer)Das neue "Premium-Ultrabook" Aspire S7-392 soll auch in der neuesten Generation wohl kaum preisorientierte Nutzer ansprechen, sondern eher Kunden, die keine Kompromisse wollen. Zu den Neuerungen gehören unter anderem ein Intel Core i7-Prozessor der vierten Generation ("Haswell"), die Intel WiDi-Technologie und eine verbesserte Kühlung. Abgerundet wird das Paket mit einem hochauflösenden WQHD-Display mit IPS-Panel, zwei SSDs im RAID0-Verbund und einem Deckel aus Gorilla Glass 2. Das Ergebnis ist ein dünnes und mit 1,3 Kilogramm sehr leichtes Ultrabook, das ab September 2013 mit einer UVP ab 1.599 Euro eher in Apple-Kundenkreisen wildern wird.

[[YT:cQnC68nkSKQ]]

Tablet: Iconia A3

Acer Iconia A3-A10 auf der IFA 2013Scheinbar hat man auch mit dem günstigen Iconia B1-Tablet etwas Blut geleckt, sodass man mit dem neuen Acer Iconia A3 ein günstiges Einsteiger-Tablet mit 10,1 Zoll HD-Display mit IPS-Panel nachschiebt. Als Antrieb dient hier ein MediaTek SoC mit 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, die weitere Ausstattung umfasst zwei Kameras, Android 4.2 "Jelly Bean" und Dolby Digital Plus für einen besseren Klang. Ab Oktober sollen die neuen Modelle erhältlich sein, die Preise liegen bei 249 Euro (WLAN-Version) bzw. 299 Euro (3G-Version).Acer Iconia A3-A10 auf der IFA 2013

Smartphone/Phablet: Liquid S2

Acer Liquid S2 auf der IFA 2013Einen anderen Ansatz verfolgt man mit dem Acer Liquid S2, einem Smartphone, welches durch das 6 Zoll große FullHD-Display eher zu der Familie der "Phablets" gehört. Scheinbar wollte man auch hier keine Kompromisse eingehen und nutzt deshalb einen Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core-SoC mit 2,2 GHz, außerdem wird LTE mit bis zu 150 MBit/s und die Aufnahme von 4K-Videos unterstützt. Interessant ist auch die Möglichkeit FullHD-Videos mit 60 fps aufzunehmen, woraus sich Slow-Motion-Aufnahmen erstellen lassen. Für Portrait-Fotos ist ein Ring-Blitz mit vier LEDs vorhanden, welcher sich aber noch in Tests beweisen muss. Ab Ende Oktober soll es erhältlich sein, ein Preis wurde noch nicht genannt.Acer Liquid S2 auf der IFA 2013

 


Kommentare