ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

HTC Desire 820 & Desire 510: Erste 64-Bit-Smartphones vorgestellt [IFA 2014]

|

Seit dem Release des Apple iPhone 5S mit 64-Bit-Prozessor machen sich viele in der Welt der Smartphones verrückt, wann auch Android endlich nachziehen wird. Qualcomm und MediaTek haben bereits passende Chips vorgestellt, allerdings brauchen auch die Hersteller bekanntlich eine ganze Weile, bis alles angepasst ist. HTC hat nun mit dem neuen Desire 820 und dem kürzlich präsentierten Desire 510 gleich zwei Geräte im Angebot, die auf solch einen fortschrittlichen Prozessor setzen.

HTC Desire 820

Im Grunde handelt es sich bei dem neuen Desire 820 um den Nachfolger des erst im Februar vorgestellten HTC Desire 816, welches damit ziemlich schnell abgelöst wurde. Das Rechenwerk stellt ein Qualcomm Snapdragon 615, der gleich acht Kerne mit 1,5 GHz im neuen Cortex-A53-Design beinhaltet, dazu kommen 2 GB Arbeitsspeicher. Weitere Highlights sind das 5,5 Zoll große HD-Display sowie die Unterstützung für schnelles LTE.

Das neue Desire 820 etabliert die 64-Bit-Architektur bald auch in Mittelklasse-Smartphones [Bildmaterial: HTC]

Die Kameras bieten eine Auflösung von 13 (hinten) respektive 8 (vorn) Megapixeln, wodurch das Desire 820 zum Selfie-Phone wird. Zu den weiteren Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger gehören mit 16 GB ein größerer Speicher und Dual-Band WLAN a/b/g/n - die BoomSound-Lautsprecher und den 2.600-mAh-Akku übernimmt man hingegen einfach. Zum Ende des Jahres soll es zu einer UVP von 329 Euro in Deutschland verfügbar sein, ein Update auf das neue Android L wurde in Aussicht gestellt.

HTC Desire 510

Das Desire 510 ist zwar nicht mehr brandaktuell, sei aber der Vollständigkeit halber auch erwähnt. Zu einem Preis von 199 Euro bringt dieses sowohl LTE-Unterstützung als auch mit dem Snapdragon 410 gleich vier 64-Bit-Kerne mit sich. Die sonstige Ausstattung von 1 GB Arbeitsspeicher und einer 5-Megapixel-Kamera lässt das Desire 510 allerdings eher in der Masse günstiger Smartphones untergehen, wobei hier teilweise schon bessere und günstigere Geräte erhältlich sind. Ab Mitte September soll es in Schwarz, Weiß, Blau oder Grau zu haben sein.

Das Desire 510 soll LTE in die Einsteigerklasse bringen, geizt dafür aber bei der restlichen Ausstattung [Bildmaterial: HTC]


Kommentare