ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Sigma 18-300 mm DC Macro OS HSM [C] - Neues Reise-Zoom-Objektiv vorgestellt [photokina 14]

|

Wer auf Reisen unterwegs ist, ist am liebsten für alle möglichen Situationen gewappnet, ohne zu viel Gewicht mit sich zu schleppen, daher wohl auch der Begriff Reise-Zoom. Das dürfte auf das neue Sigma 18-300 mm f/3.5-6.3 DC Macro OS HSM der Contemporary-Reihe ganz gut zutreffen, da es einen sehr großen Zoom-Bereich mit 16,6-facher-Vergrößerung bietet, aber dennoch mit einer guten Abbildungsleistung im Tele-Bereich punkten will. 

Sigma 18-300 mm f/3.5-6.3 DC Macro OS HSM Contemporary (C014) [Bildmaterial: Sigma]

Um auch im Tele-Bereich eine gute Abbildungsleistung zu erreichen setzt das neue Objektiv auf vier FLD-Gläser und ein SLD-Element, die allesamt eine niedrige Dispersion aufweisen und damit die chromatische Aberration minimieren soll. Zudem hat man hier ein neues Bildstabilisator-System (OS) etabliert, welches durch die verbesserte Konstruktion und den verwendeten Algorithmus etwa 11-fach längere Belichtungszeiten (3,5 EV) ermöglichen soll. Weiterhin liegt die Naheinstellgrenze des Objektivs bei 39 cm und der maximale Abbildungsmaßstab bei 1:3 - falls es doch etwas größer sein soll kann der Abbildungsmaßstab mit der optional erhältlichen achromatischen Makrolinse (AML 72-01) für 69 Euro auf 1:2 gesteigert werden.

Sigma 18-300 mm f/3.5-6.3 DC Macro OS HSM Contemporary (C014) [Bildmaterial: Sigma]

Mit dem winzigen Fokusring ist das 18-300 mm wohl nicht unbedingt für Filmer gemacht, doch im Idealfall sollte das dank des neuen und größeren Ultraschall-AF-Motor nicht nötig sein. Für weitere künstlerische Möglichkeiten unterstützt das Objektiv mit 17 Elementen in 13 Gruppen Filter mit einem Durchmesser von 72 mm, sieben Blendenlamellen sollen für ein abgerundetes Bokeh sorgen. Noch im September 2014 soll das 585 Gramm schwere Objektiv für Sigma, Nikon und Canon erhältlich sein, später folgen auch Varianten für Sony und Pentax, die jedoch ohne Bildstabilisator kommen. Zur Markteinführung ist ein Preis von 599 Euro (UVP) angedacht, darin enthalten ist neben dem Frontdeckel auch eine Gegenlichtblende.


Kommentare