ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Samsung NX1: Neue DSLM mit 4K-Aufnahme angekündigt [photokina 14]

|

Dass Samsung durchaus in der Lage ist ordentliche Kameras zu bauen, sollten eigentlich alle Stammleser und -zuschauer mitbekommen haben. Die Samsung NX300 hinterließ bei uns noch einen gemischten Eindruck, mit der neuen NX1 will man allerdings ein "Meisterstück" abliefern, das sich erstmals auch an (semi-)professionelle Fotografen richten will. Bei einem schnellen Blick über das Datenblatt mit 4K-Videos und hochauflösendem Sensor könnte das sogar etwas werden.

[[YT:g2e0MAF2y-E]]

Da auch die neue NX1 auf einen APS-C-Sensor setzt wird sie sich wohl stellenweise mit der erst kürzlich von uns getesteten Sony Alpha 77 Mark II messen müssen, auch wenn sich beide schon darin unterscheiden, dass Sony auf einen teildurchlässigen Spiegel setzt und Samsung gänzlich auf einen solchen verzichtet. Weiterhin setzt die Samsung NX1 auf einen BSI-CMOS-Sensor mit 28,2 Megapixeln, der zur Scharfstellung ähnlich wie die EOS 70D auf einen Hybrid-AF setzt, also eine Kombination aus 209 Kontrast-AF-Messpunkten und 205 Phasen-AF-Messpunkten, von denen sogar 153 Stück als Kreuzsensoren ausgeführt sind. Damit will man ca. 90% des Bildbereichs abdecken und schnell fokussieren, was wir später im Test genauer unter die Lupe nehmen werden. Ein weiteres Anzeichen für die Ausrichtung auf Profis ist das zweite kleine Display auf der Oberseite, welches kurz und knackig Infos über Blende, Verschlusszeit & Co. anzeigt. 

Mit Unterstützung für 4K-Videos und einem Hybrid-AF-System hat die NX1 einiges zu bieten [Bildmaterial: Samsung]

Um auch bei wenig Licht noch brauchbare Bilder zu schießen erlaubt die NX1 eine Empfindlichkeit von ISO 100 - 25.600, die sich auf bis zu 51.200 erhöhen lässt. Ein weiteres Highlight soll der auf DRIMeV getaufte Bildprozessor sein, der selbst bei aktiviertem Verfolgungs-AF 15 Bilder/s in den Speicher schaufeln soll. Ebenso unterstützt die neue DSLM Videoaufnahme in 4K- und UHD-Auflösung, womit man sich in das Territorium der Panasonic Lumix GH4 vorwagt. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein 3,0 Zoll großes klappbares Super AMOLED-Display mit 1,036 Millionen Pixeln, ein OLED-Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln sowie als Premiere bei einer spiegellosen Systemkamera auch Bluetooth und das aktuelle WLAN ac - aber auch USB 3.0 und NFC gehören mit dazu. 

Ob Samsung damit in der Lage ist den 4K-Markt etwas durcheinanderzuwirbeln wird sich zeigen, mit 1.499 Euro für den Body der [[ASIN:B00NKZHAUK|Samsung NX1]] bewegt man sich auch hier passend zur Lumix GH4. Ab Oktober wird die Samsun NX1 zu haben sein, passend dazu bringt man auch den ED-VGNX01 Batteriegriff für 249 Euro und das neue 50-150 mm f/2.8 S ED OIS Tele-Objektiv mit Innenfokussierung und ED-Linsen für 1.599 Euro.


Kommentare