ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Lenovo stellt Moto G5 und Moto G5 Plus vor

|

Im Rahmen des Mobile World Congress 2017 hat Lenovo das Motorola Moto G5 und Moto G5 Plus vorgestellt. Interessant sind die beiden neuen Modelle vor allem als preiswerte Alternative zum Google Pixel.

Moto G5 und G5 Plus mit reinem Android 7.0

Schon zu Zeiten, als Motorola noch zu Google gehörte, war es üblich das Google-Betriebssystem Android in Reinform auf dem Smartphone zu installieren. Lenovo hat diese schöne Tradition aufgegriffen und bringt das Moto G5 und Moto G5 Plus mit Android 7.0 (Nougat) ohne eigene Benutzeroberfläche. Das bieten bis dato sonst nur die deutlich teureren Google Pixel und Google Pixel Plus.

Das Moto G5 und Moto G5 Plus laufen auf reinem Android

Nur ein paar eigene Apps hat Lenovo zusätzlich zum reinen Android installiert. Löblich ist auch, dass sowohl das Moto G5 als auch das Moto G5 Plus zwei SIM-Karten gleichzeitig betreiben können.

Moto G5: Technische Daten und Verfügbarkeit

Das Moto G5 kommt nach Angaben von Lenovo im März 2017 in den Handel und wird 199 Euro kosten. Gesteuert wird das neue Einsteigergerät der G-Serie über ein fünf Zoll großes Full-HD-Display.

Mit 199 Euro (UVP) ist das Moto G5 das günstigste Smartphone mit reinem Android auf dem Markt

Das Moto G5 wird von einem Qualcomm Snapdragon 430 angetrieben. Das Android-Smartphone hat außerdem, zwei GB Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher und einen Einschubschacht für microSD-Speicherkarten an Bord. Die Kamera des Moto G5 löst mit 13 Megapixeln auf und ist mit einer f/2.0-Blende ausgestattet. Videos werden in Full-HD gedreht. Der Akku bietet eine Kapazität von 2.800 mAh.

Moto G5 Plus: Technische Daten und Verfügbarkeit

5,2 Zoll und damit 0,2 Zoll größer als der Bildschirm des Moto G5 ist das Display des Moto G5 Plus. Auch das ab dem Frühjahr für 299 Euro (UVP) erwerbbare größere Modell der neuen G-Serie bietet lediglich Full-HD-Auflösung.

Das Moto G5 Plus ist nicht nur größer als das Moto G5, sondern auch besser ausgestattet

Ansonsten ist das Moto G5 Plus durchweg besser ausgestattet als der kleine Bruder. So ist hier der schnellere Qualcomm Snapdragon 625 als Prozessor installiert. Der Arbeitsspeicher ist drei und der interne Speicher 32 GB groß, wobei auch das Moto G5 Plus seinen Speicherplatz mittels microSD erweitern kann.

Zwar hat die Kamera eine Auflösung von nur zwölf Megapixeln, aber eine f/1.7-Blende und kann zudem Videos in 4K-Auflösung aufnehmen. Im Gegensatz zum Moto G5 hat das Moto G5 Plus einen manuell tauschbaren Akku.


Kommentare