ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Doro 8080 - Android-Smartphone für Senioren [IFA]

|

Auf der IFA zeigt der schwedische Hersteller Doro erstmals das neue Doro 8080. Das Smartphone ist speziell für Senioren konzipiert, bietet aber ein vollwertiges Android-Betriebssystem, das nur an einigen Stellen verändert wurde, um die Anwenderfreundlichkeit zu erhöhen.

Auf der Rückseite des Doro 8080 liegt der Knopf für Response by Doro, während der Fingerabdruck-Scanner vorn unterhalb des Displays zu finden ist

Im kommenden Jahr wird ein Viertel der Bevölkerung Europas 60 Jahre oder älter sein. Senioren, die genauso wie die jüngeren Generationen ein vollwertiges Smartphone wollen, das schick aussieht und Zugang zu vielen Apps bietet, aber gleichzeitig auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, will Doro nun bewusst ansprechen.

Ein Senioren-Smartphone sollte vollwertig und schick sein

Zwar zeigen die Schweden auf dem IFA-Stand in Halle 4.2 auch ein paar neue Senioren-Handys mit großen Tasten und großer Display-Schrift, aber das Doro 8080 setzt vor allem auf ein leicht angepasstes Bedienkonzept bei vollem Zugang zu allen gängigen Android-Anwendungen.

Das Gehäuse des Doro 8080 besteht aus spritzwasser- und staubfestem Polycarbonat

So kann der Nutzer erst einmal auf den Senden-Button drücken, um dann zu entscheiden, welche Datei er über welche App versenden möchte. Das ist nach Angaben von Michael Rabenstein, Regional Manager DACH bei Doro, für die meisten älteren User logischer als erst WhatsApp, Facebook oder eine E-Mail-App zu öffnen. Auf Android wurde darüber hinaus die Benutzeroberfläche Eva gesetzt. Eva fragt den Nutzer des Geräts und führt dann auf der Grundlage seiner Antwort seine Wünsche aus – eine wertvolle Unterstützung insbesondere in Kombination mit dem Google Assistant.

Doro 8080 bietet spezielle Senioren-Features

Zu den weiteren Features, auf die die Doro-Entwickler besonderen Wert legten, gehören lauterer Klang, leicht lesbare Anzeige und Texte, integrierte Kamera, Fingerabdruck-Scanner und Hilfetaste für mehr Sicherheit sowie eine Audio-Buchse für konventionelle Stereo-Headsets. Zusätzlich bietet das Doro 8080 seinen Anwendern auch Zugang zu Services wie Response by Doro. Mit einem Druck auf die dezent gestaltete Hilfetaste des Telefons ist Hilfe von Verwandten oder einer Alarmzentrale schnell und einfach erreichbar.

Android wurde auf dem Doro 8080 leicht angepasst

Der 5,7-Zoll-Bildschirm des Doro 8080 bietet ein klassisches Seitenverhältnis von 2:1. Das Polycarbonat-Gehäuse wirkte beim IFA-Erstkontakt robust und wird von einem CNC-Aluminiumrahmen zusammengehalten. Auffällig ist auch die besonders griffige Oberfläche der Rückseite. Darüber hinaus ist das Display gegen Spritzwasser und Kratzer geschützt.

Bei der Anordnung der Tasten wurde darauf geachtet, dass diese klar voneinander getrennt sind und einen angenehmen Druckpunkt haben. Eine spezielle Home-Taste ermöglicht es, mit einem Knopfdruck zum Startmenü des Doro 8080 zurückzukehren. Die Stromversorgung des Akkus erfolgt via USB-Typ-C-Anschluss.


Kommentare