ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Vanguard stellt Abeo Pro-Serie und GH-300T Pistolengriff mit Auslöser vor

|

Im Rahmen der CES 2013 (Consumer Electronics Show, Las Vegas) stellt auch Vanguard neue Produkte rund um das Thema Fotografie vor. Neben den neuen Foto- und Video-Taschen der Vojo- und Kinray Lite-Serie gibt es mit dem GH-300T einen sehr außergewöhnlichen Pistolengriff mit integriertem Auslöser zu sehen. Die neue Abeo Pro-Stativserie orientiert sich grob an dem von uns vor kurzem getesteten Alta Pro 263AGH.

Beim GH-300T handelt es sich um eine verbesserte Version des ebenfalls mit getesteten GH-100 Pistolengriffs. Der besondere Clou liegt im integrierten Auslöser. Dieser erlaubt es die Hand dauerhaft am Stativ, genauer dem Griff, zu belassen und trotzdem weiterhin die DSLR-Kamera auslösen zu können. Besonders in hektischen Momenten kann dies von enormen Vorteil sein.

[[YT:RuAQxSTQ8eQ]]

Vanguard GH-300TStandardmäßig mit dabei sind passende Anschlusskabel mit mini-Klinke für Canon (1x00D, 650D bis 300D), Pentax (K20D, K200D, K10D, K100D) und Samsung (GX-20, GX-10) sowie ein Kabel für Nikons Einsteiger bis Mittelklasse im DSLR-Bereich (D90, D3x00, D5x00, D7000). Des Weiteren sind Adapter-Kabel für Canons Oberklasse (1D- und 5D Familie, 7D, 60D bis 10D), Nikons Oberklasse (D200, D1-, D3-, D700- und D300 Familie) sowie für Sony (A33, A35, A55, A65, A77, A1000, A200, A300 Familie, A450, A500 Familie, A700, A850, A900 Familie) respektive Minolta (A7D, A5D) separat erhältlich.

Im Vergleich zum Vorgänger wurden auch weitere Feinheiten geändert, beispielsweise besitzt der Kopf nun zwei anstatt einer Wasserwage und kann entsprechend nun drei Dimensionen anzeigen. Der GH-300T Pistolengriff soll in wenigen Wochen zum Preis von 199,90 Euro (UVP) verfügbar sein.

Die Abeo Pro-Serie erweitert Vanguards Stativ-Auswahl nach oben hin und ist als absolute Spitzenklasse einzuordnen. Zu der Qualität und Funktionalität können wir noch nichts sagen. Die Preise sind mit 269,90 Euro (UVP) für das kleinste Modell, das [[ASIN:B00APVN5HY|Abeo Pro 283AT]] aus Aluminium und ohne Stativkopf, bis 649,90 Euro (UVP) für das Spitzenmodell [[ASIN:B00APVN5IS|Abeo Pro 283CGH]] jedoch zweifelsfrei die neue Speerspitze des Unternehmenseigenen Stativangebots.

Vanguard Abeo ProGeboten bekommt der Kunde dafür, zumindest auf dem Papier, einiges. Das Abeo Pro 283CGH ist zu großen Teilen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen (Carbon) gefertigt und bringt inklusive GH-300T Pistolengriff nur 3,2 Kg auf die Waage - Immerhin 600 g weniger als die Variante aus Aluminium. Zusammengefahren stehen bereits stattliche aber noch transportable 84,4 cm auf dem Plan, voll ausgefahren bietet man mit 178,4 cm eine auch für größere Personen noch angenehme Arbeitshöhe.

 Die drei Füße lassen sich in zwei Schritten auf verschiedene Untergründe Anpassen. Vom "normalen" Untergrund wie Steinen, Gehwegen und Asphalt über glatte Untergründe bis hin zu der Arbeit im Schnee oder Geröll mittels Spikes ist alles möglich.

Bei den sonstigen Möglichkeiten wie der beweglichen Mittelsäule, veränderbarem Winkel der Stativbeine, einer Wasserwage im Stativstern und Co orientiert man sich an der bekannten Alta Pro-Serie. Auch die Abeo Pro-Serie soll in wenigen Wochen im Handel verfügbar sein.


Kommentare