ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Neue Sensoren, neue Ausrichtung: Fujifilm X-Pro2 und X70 angekündigt

|

Vier Jahre hat sich Fujifilm für seine Neuauflage der X-Pro1 Zeit gelassen, bringt dafür aber Verbesserungen in so ziemlich allen Bereichen mit. Für den etwas knapperen Geldbeutel gibt es mit der X70 auch eine neue Kamera für die Reportage- und Street-Fotografie.

Fujifilm X-Pro1 mit Fujinon XF 35 mm f/1.4 [Bildmaterial: Fujifilm Europe]

Größte Neuerung an der Fujifilm X-Pro2 ist gewiss der neue X-Trans III Bildsensor im APS-C-Format mit nun 24 statt vormals 16 Megapixeln Auflösung – ein Plus von üppigen 50 Prozent. Trotz der gesteigerten Auflösung will Fujifilm das Bildrauschen noch reduziert haben und zeigt dies auch mit einem um ein EV erweiterten ISO-Bereich (ISO 100 - 51.200).

Für mehr Geschwindigkeit sorgt der neue X Prozessor Pro: Serienbildaufnahmen sind nun mit acht Bildern je Sekunde möglich, Videoaufnahmen in Full HD mit bis zu 60 Vollbildern je Sekunde.

 Fujifilm X-Pro2[[ASIN:B0079IQDG6|Fujifilm X-Pro1]]Fujifilm X70
Bildsensor X-Trans CMOS III (APS-C) X-Trans CMOS (APS-C) X-Trans CMOS II (APS-C)
Auflösung 24 Megapixel (6.000 x 4.000) 16 Megapixel (4.896 x 3.264)
Objektiv Wechselobjektiv (X-Mount) Fujinon 18,5 mm f/2.8 (28 mm Kleinbild)
ISO-Bereich 200 - 12.800
erweiterbar auf 100 - 51.200
200 - 6.400
erweiterbar auf 100 - 25.600
200 - 6.400
erweiterbar auf 100 - 51.200
Belichtungszeit Mechanisch: 1/4000 - 30 s
Elektronisch: 1/32000 - 1 s
Mechanisch: 1/4000 - 30 s Mechanisch: 1/8000 - 30 s
Elektronisch: 1/32000 - 1 s
Serienbild Max. 8 Bilder/s (83 JPEG, 33 RAW) Max. 6 Bilder/s Max. 8 Bilder/s (10 JPEG)
Video Full HD (1080p60/50/40/25/24)
HD-Ready (720p60/50/30/25/24)
Full HD (1080p24)
HD-Ready (720p24)
Full HD (1080p60/50/40/25/24)
HD-Ready (720p60/50/30/25/24)
Display 3" LCD
1,62 Mio. Pixel
3" RGBW-LCD
1,23 Mio. Pixel
3" LCD (kippbar)
1,04 Mio. Pixel
Sucher Multi-Hybrid-Optischer-Sucher
OVF (0,6-fache Vergrößerung
EVF: 2,36 Mio. Pixel
Multi-Hybrid-Optischer-Sucher
OVF (0,6-fache Vergrößerung
EVF: 1,44 Mio. Pixel
Optional (VF-X21)
Speicherkarte SD/SDHC/SDXC (UHS-II) SD/SDHC/SDXC (UHS-I)
WiFi / NFC / GPS Ja / - / via App - / - / - Ja / - / via App
Anschlüsse micro-USB, micro-HDMI, 2,5-mm-Mikrofon micro-USB, mini-HDMI micro-USB, micro-HDMI
Größe 141 x 83 x 46 mm 140 x 82 x 43 mm 113 x 62 x 44 mm
Gewicht 495 g 450 g 340 g
UVP 1.799 Euro 1.599 Euro 699 Euro

Bei der X70 geht Fujifilm neue Wege – zumindest vergleichen mit dem Vorgänger [[ASIN:B00N2X804A|X30]]. Statt einem Kompaktkamera-Sensor (1/2,3“) mit Zoom-Objektiv setzt man nun auf einen APS-C-Sensor mit Festbrennweite (18,5 mm f/2.8). Die X70 ist damit tendenziell eher mit der X100-Serie verwandt als mit seinen Vorgängern. An der Ausstattung hat sich indes weniger getan.

Fujifilm X70: Jetzt auch mit APS-C großem Bildsensor [Bildmaterial: Fujifilm Europe]

Mehr Veränderung als wünschenswert gab es hingegen bei der Preisgestaltung: Die X70 legt um 150 Euro auf 699 Euro zu – ein Plus von 28 Prozent. Aufgrund der veränderten Ausrichtung mit größerem Bildsensor jedoch verständlich. Die X-Pro2 klettert um 200 Euro auf 1.799 und damit mehr als man (inflationskorrigiert) erwarten sollte.

Verfügbar sein sollen die [[ASIN:B01ANYOUIA|Fujifilm X70]] und [[ASIN:B01AP7S4GE|X-Pro2]] bereits ab Februar.

[[YT:L1pTqc2Cd9o]]


Kommentare