ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Sony Alpha 7R IV vorgestellt - viel Neues für Fotografen, weniger für Filmer

|

Filmer müssen sich weiter gedulden: Bevor die Sony Alpha 7S III das Licht der Welt erblickt, präsentiert Sony die Alpha 7R IV mit 60-Megapixel-Sensor und bietet vor allem für Fotografen spannende Neuerungen, Filmer müssen indes wohl mit einer Verschlimmbesserung leben. Aber der Reihe nach.

Die Verbesserungen an der Alpha 7R IV beginnen bereits am Magnesiumgehäuse. Während sich das Design nur marginal von dem der Alpha 7R III unterscheidet, ist Sony auf Detailkritik wie eine mangelnde Abdichtung gegen Spritzwasser eingegangen (Akku- und Speicherkartenfach) und hat einzelne Knöpfe sowie den AF-Joystick überarbeitet.

Sony Alpha 7R IV [Bildmaterial: Sony Deutschland]

Der OLED-Sucher kommt nun auf eine Auflösung von 5,8 Megapixeln und kann wahlweise mit 60 oder 120 Hz Bildwiederholfrequenz betrieben werden.

Während der Akku (NP-FZ100) erhalten bleibt, will Sony die Akkulaufzeit leicht verbessert haben und überarbeitet auch den Dual-SD-Slot, der nun in beiden Fächern UHS-II-Speicherkarten mit vollem Tempo ansprechen kann. Die restlichen Anschlüsse bleiben erhalten: Kopfhörer und Mikrofon via 3,5 mm Klinke, USB-C 3.0 und micro-HDMI (Typ-D).

Pause: Filmer in der Warteschleife

Letzterer gilt unter Filmern als nicht sonderlich robust, doch für professionelle Videoproduktionen bietet die Sony Alpha 7R IV, gegenüber dem Vorgänger und der Konkurrenz, so oder so keine nennenswerten Neuerungen: 4K-Video mit maximal 30 Bilder/s beeindrucken in Zeiten der Panasonic Lumix S1 und GH5(s) genauso wenig wie eine zeitlich unbeschränkte Aufzeichnung oder HLG für die Wiedergabe von HDR-Videomaterial auf dem Fernseher.

Sony Alpha 7R IV: AF-Joystick und AF-On-Knopf wurden überarbeitet [Bildmaterial: Sony Deutschland]

Natürlich bietet auch die Alpha 7R IV weiterhin S-Log 2 und 3 für professionelles Color-Grading, neues Zubehör in Form eines XLR-Adapters (XLR-K3M; 649 Euro) und nun auch einen kontinuierlichen Augen-Autofokus im Videomodus! Während der Augen-AF Lust auf Mehr macht, gibt es an anderer Stelle weniger: Aufgrund der hohen Auflösung ist das berühmte „6K-Oversampling ohne Pixel-Binning“ nur mit einem massiven Crop-Faktor von 1,58, also de facto im APS-C-Betrieb, möglich. Auch sonst finden sich im Datenblatt derzeit keine Anhaltspunkte für 4K-Video ohne Crop-Faktor.

60 oder 240 Megapixel: Fotografen im Höhenflug

Während Sony bei Videoaufnahmen den Anschluss an die Konkurrenz, insbesondere Panasonic, ein wenig verloren hat, blüht die Alpha 7R IV für Fotografen regelrecht auf. Der neue BSI-CMOS-Vollformatsensor soll trotz deutlich gesteigerter Auflösung einen Dynamikumfang von 15 EV sowie ein gutes Rauschverhalten bieten. Wem die 60 Megapixel nicht ausreichen: Kein Problem!

Sony integriert das bereits aus der Alpha 7R III bekannte „Pixel Shift Multi Shooting“-Verfahren, das auch unter Pixel Shift Resolution (Pentax), High Resolution Mode (Panasonic) oder High Res Shot (Olympus) bekannt ist, bei dem der Sensor nacheinander im (Sub-)Pixel-Bereich verschoben wird und anschließend mehrere Aufnahmen zu einem Bild mit hoher Auflösung verrechnet werden – im Falle der Alpha 7R IV entsteht aus 16 Einzelbildern ein 240-Megapixel-Foto.

[[YT:lwwzM81k5VE]]

Aufgrund der hintereinander erfolgenden Aufnahme eignet sich das Verfahren herstellerübergreifend primär für Stillleben (Architektur, Produktfotografie o.ä.), bereits im Wind wehende Blätter können zu Artefakten führen.

Eine deutliche Einschränkung gegenüber der Konkurrenz: Sony überlässt dem Anwender das Paket aus 16 RAW-Bildern, das anschließend erst mit der hauseigenen Fotobearbeitungs-Software Imaging Edge zum finalen Bild entwickelt wird. Die Konkurrenz erledigt die Berechnung seit Jahren komfortabel in der Kamera und speichert sogar RAW-Bilder mit hoher Auflösung auf der Speicherkarte, die von immer mehr RAW-Konvertern wie „normale“ Aufnahmen geöffnet und verarbeitet werden können.

Autofokus und Serienbild

Dies erstaunt umso mehr, da mangelnde Rechenleistung offensichtlich kein Problem der Sony Alpha 7R IV ist: Trotz um beinahe 50 Prozent gestiegener Auflösung, hält Sony die Serienbildgeschwindigkeit der Alpha 7R III konstant bei 10 Bilder/s und das inklusive AF-Nachführung und automatischer Belichtungssteuerung. Dank eines großen Pufferspeichers soll die Geschwindigkeit für 68 Aufnahmen im RAW-Format gehalten werden, erfahrungsgemäß sind mit schnellen Speicherkarten oft sogar noch einige Aufnahmen mehr möglich.

Sony Alpha 7R IV: Der BSI-CMOS-Sensor löst mit 60 Megapixeln auf [Bildmaterial: Sony Deutschland]

Der Hybrid-Autofokus bekommt 567 statt 399 Phasen-AF-Sensoren spendiert und deckt nun auch einen etwas größeren Bildbereich ab (74% Bildbreite, 99,7% Bildhöhe). Mit von der Partie sind natürlich auch der erst kürzlich via Firmware-Update veröffentlichte Augen-Autofokus für Tiere sowie „Echtzeit-Tracking“.

Preis und Verfügbarkeit

Die Sony Alpha 7R IV soll zur UVP von 3.999 Euro (Gehäuse) ab September 2019 verfügbar sein.

Spezifikationen

 Nikon Z7Sony Alpha 7R IIISony Alpha 7R IV
Bildsensor Vollformat CMOS (36 x 24 mm)
Auflösung 45,4 MP (8.256 x 5.504) 42,2 MP (7.952 x 5.304) 60,2 MP (9.504 x 6.336)
Bildstabilisator Sensor, 5-Achsen (5,0 EV) Sensor, 5-Achsen (5,5 EV)
Bildprozessor EXPEED 6 BIONZ X + Front-End LSI
Autofokus Hybrid-AF
(493 Phasen-AF, Kontrast-AF)
Hybrid-AF
(399 Phasen-AF, 425 Kontrast-AF)
Hybrid-AF
(567 Phasen-AF, 425 Kontrast-AF)
Video-AF Ja, Hybrid-AF
AF-Arbeitsbereich LW -3 bis 17 LW -3 bis 20
ISO-Bereich 64 - 25.600 50 - 102.400
Sucher OLED-Sucher
3,7 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,8-fach
OLED-Sucher
3,7 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,78-fach
OLED-Sucher
5,8 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,78-fach
Display 3,2" Touch-LCD (2,1 Mio Pixel)
kippbar (170°)
3" Touch-LCD (1,4 Mio Pixel)
kippbar (107°)
Serienbild 8 Bilder/s
9 Bilder/s (12-bit NEF)
10 Bilder/s (76 RAW) 10 Bilder/s (68 RAW)
Video 4K Ultra HD (2160p30/25/24)
Full HD (1080p120/100/60/50/30/25/24)
Anschlüsse USB-C, HDMI (Typ C), Mikrofon, Kopfhörer USB-C 3.0, micro-HDMI (Typ D), Mikrofon, Kopfhörer
Speicherkarte XQD 2.0 SD/SDHC/SDXC (UHS-II)
SD/SDHC/SDXC (UHS-I)
SD/SDHC/SDXC (UHS-II)
SD/SDHC/SDXC (UHS-II)
WiFi / GPS Dual-Band-WiFi / -
Bluetooth 4.2 LE
Ja / -
Bluetooth 4.1
Dual-Band-WiFi / -
Bluetooth 4.1
Akku EN-EL15b NP-FZ100 (16,4 Wh)
Abmaße 134 x 101 x 67 mm 127 x 96 x 74 mm 129 x 96 x 78 mm
Gewicht 675 g 657 g 665 g
UVP 3.849 EUR (inkl. Adapter) 3.500 Euro 3.999 Euro