ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Modularer Kartenleser: Lexar Prof. Workflow Reader Solution im Test

|

Lexar war mit dem Professional USB 3.0 Dual-Slot Kartenleser (SD- und CF-Speicherkarten) eine der ersten Firmen am Markt der neuen Cardreader-Generation mit USB 3.0 Schnittstelle. Auf der photokina 2012 hatten wir die Gelegenheit eines der ersten Modelle des neuen Lexar 25-in-1 Multi-Kartenlesers zu begutachten. Auf der IFA 2013 gab es nun die dritte "Ausbaustufe" eines USB 3.0-Kartenlesers zu sehen, die Professional Workflow Reader Solution.

USB 3.0 Kartenleser gesucht? Hier geht's zur Kartenleser-Rangliste

Als „Hub“ oder Gehäuse bietet Lexar dabei einen kleinen Tower mit vier Einschüben (HR1), in jedem der Einschübe lässt sich ein Kartenleser unterbringen. Verfügbar sein werden anfangs Modelle für UHS-I SD/SDHC/SDXC- (SR1), UDMA 7 CompactFlash- (CFR1) sowie XQD-Speicherkarten (XR1). Da man auf einen proprietären Anschluss verzichtet und stattdessen auf USB 3.0 zur Anbindung der einzelnen Module setzt, lassen sich die kleinen Module auch unterwegs einzeln benutzen. Das gesamte Rack wird mit dem PC ebenfalls über USB 3.0 verbunden.

[[YT:iPvp5RQQO_k]]

Lexar Professional Workflow Reader Solution unter WindowsEin weiterer Vorteil der Modularität: Sowohl die einzelnen Module als auch das Hub können in der Zukunft aktualisiert werden. Als erstes werden wir womöglich Module für CFast 2.0-Speicherkarten sowie SD-Karten mit UHS-II-Unterstützung sehen. Da somit irgendwann die einzelne USB 3.0-Schnittstelle zum PC oder Notebook ein Flaschenhals wird, wird man auch über Racks mit Thunderbolt oder kommenden USB-Versionen mit höheren Datenraten nachdenken. Die „Workflow Reader Solution“ wird für 74,99 Euro (UVP) in Kürze den Handel erreichen, die einzelnen Module kosten zwischen 27,99 Euro (SR1, CFR1) und 41,99 Euro (XR1).

Testergebnis und Empfehlung

[[CHAR:13_cardreader|1-9,10-11§f54]]

Anmerkung: Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, werden nur neue Produkte sowie ältere Produkte (auf welche Bezug genommen wird) angezeigt. Eine komplette Übersicht aller getesteten Kartenlesegeräte entnehmen Sie bitte unserer Rangliste.

Lexar Professional Workflow Reader SolutionWir haben nun eines der ersten Modelle weltweit zum Testen erhalten und uns neben dem Hub für je zwei Module mit SD- und CompactFlash-Slot entschieden. Die Kombination würde in dieser Form und auf Basis der UVP stolze 186,95 Euro kosten, der Ladenpreis sollte merklich darunter landen. Der Hub kommt mit einem USB 3.0 Typ B-Kabel sowie einem externen Netzteil in der Verpackung zum Kunden und damit dem obligatorischen, da notwendigen Zubehör. Jedes einzelne Modul enthält ebenfalls ein USB 3.0 Typ B-Kabel und eine Silikon-Schutzhülle um den Slot im Außeneinsatz vor Schmutz zu schützen.

Das Thema Leistung ist fix abgehandelt. Egal ob es die aktuell schnellsten SD- oder CF-Karten sind: Schneller geht es nicht! Mit 95,7 MB/s Lesegeschwindigkeit bei Toshibas Exceria Type 1 (32 GB SDHC) und 148,3 MB/s bei der Exceria Pro 1066x aus gleichem Hause (32 GB CompactFlash) stellt man direkt zwei neue Bestwerte beim Auslesen auf und muss sich auch mit Platz 3 (SD) respektive Platz 2 (CF) beim Schreiben nicht hinter der Konkurrenz verstecken.Lexar Professional Workflow Reader Solution unter Photo Mechanic Wirklich sinnvoll ist die komplette [[ASIN:B00FL1KFQM|Lexar Workflow Reader Solution]] sicherlich nur für professionelle Fotografen, die mit Programmen wie Photo Mechanics auch mehrere Speicherkarten gleichzeitig auf die SSD oder ein schnelles HDD-Raid kopieren können. Nutzer von XQD-Speicherkarten müssen (aktuell) insgesamt geringere Übertragungsraten einplanen, da vier XQD-Kartenleser stark von dem USB 3.0-Port (ca. 500 MB/s) ausgebremst werden. Für die Zukunft ließ Lexar aber auch Varianten mit Thunderbolt oder USB 3.5 im Bereich des Möglichen - Genauso wie Module für CFast 2.0 und UHS-II-Speicherkarten.

"Normale" Endanwender finden darüber hinaus mit den einzelnen Modulen für SD- ([[ASIN:B00FL1KGY8|SR1]]) und CF-Speicherkarten ([[ASIN:B00FL1KHZG|CFR1]]) die aktuell schnellsten Kartenleser für zu Hause und machen auch bezüglich der Verarbeitung garantiert nichts falsch.


Kommentare