ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

KFA2 GTX 1050 Ti OC - Sparsame Grafikkarte für Spiele in Full HD

|

Nvidia hat mit der GTX 1050 sowie der GTX 1050 Ti zwei Karten im Angebot, die sich vor allem an preisbewusste Spieler richten sollen, die in 1080p unterwegs sind. Der Hersteller KFA2 hat dementsprechend einige Modelle im Angebot. Die GTX 1050 Ti OC verfügt dann über leicht erhöhte Taktraten, 4096 MB Grafikspeicher und benötigt keinen zusätzlichen Stromstecker.

KFA2 GTX 1050 Ti OC

Die KFA2 GTX 1050 Ti OC verfügt über einen einfachen Zweislot-Aluminiumkühler mit einer schwarzen Kunststoffabdeckung. Auf der Oberseite sorgt dann ein 90-mm-Axiallüfter für genügend Frischluft. Auf Beleuchtungseffekte oder sonstige optische Aufmachungen hat man verzichtet. Die Karte präsentiert sich in einem dezenten schwarz.

Auf eine Backplate wurde ebenfalls verzichtet, auf der Rückseite der Karte ist so der Blick frei auf das schwarze PCB.

Zwei Besonderheiten die ins Auge fallen, die Karte ist mit 19,6 cm relativ kurz und passt somit auch in kompaktere Systeme und es wird kein zusätzlicher Stromstecker benötigt. Auf einen SLI-Anschluss wurde von Seiten Nvidia verzichetet. Monitore lassen sich via HDMI, DisplayPort-Anschlüsse soiwe über einen DVI-Anschluss verbinden.

Taktraten und Boost-Verhalten

Die KFA2 GTX 1050 Ti OC bekommt von Haus aus einen GPU-Takt von 1.303 MHz spendiert, im Boost sollen bis zu 1.417 MHz anliegen.

KFA2 GTX 1050 Ti OC

Unser Testmodell landetet schlussendlich bei 1.450 MHz für die GPU und 2.000 MHz für den GDDR5-Speicher. Der GPU-Boost-Takt fällt inklusive Übertaktung mit 1.910 MHz ebenfalls sehr hoch aus. So kann die Leistung der KFA2 GTX 1050 Ti OC, ohne viel Mehraufwand, erhört werden. Im Idle liegen dann stromsparende 139 MHz für die GPU und 202 Mhz für den Speicher an.

Benchmarks

Mit der GTX 1050 Ti OC präsentiert KFA2 eine Grafikarte die, unter Full HD (1080p), eine gute bis sehr gute Leistung bereitstellt. Die meisten Spiele lassen sich in 1080p dann auch mit hohen oder maximalen Details spielen. Sind die Titel jüngeren Datums, muss zugunsten flüssiger Bildwierholraten auf Bildverbesserungen wie Antialiasing (AA) oder Anisotrope Filterung (AF) verzichtet werden.

[[CHAR:18_gpu_LE|1-6,7§FFF]]

Für Spiele in 4K Ultra HD ist die Karte, abseits von Retro-Spielen oder zum Arbeiten, nicht geeignet. Interessant: Trotz des fehlenden Stromsteckers ist die Leistung fast auf dem Niveau wie bei anderen GTX-1050-Ti-Grafikkarten, die über einen dedizierten Stromstecker verfügen.

Lautstärke

Positiv hervorzuheben ist die Lüftersteuerung: Unter Last wird man den Axial-Lüfter zu keinem Zeitpunkt störend aus dem System wahrnehmen. Auch Spulenfiepen, konnte bei unserem Exemplar der Karte nicht festgestellt werden. Einen Modus, bei dem der Lüfter der Karte ganz still steht, hat KFA2 der GTX 1050 Ti OC leider nicht spendiert.

Fazit und Empfehlung

Im Test ist die KFA2 GTX 1050 Ti besonders positiv durch ihre geringe Leistungsaufnahme sowie Lautstärke aufgefallen, aber auch in Punkto Leistung weiß die Karte in Full HD zu überzeugen. Auf Bildverbesserungen muss bei neueren Titeln jedoch verzichtet werden. Wer in 4K Ultra HD nur arbeiten möchte oder primär ältere Spiele spielt, kann auch hier mit der KFA² GTX 1050 Ti OC glücklich werden.

KFA2 GTX 1050 Ti OC

Zudem verfügt die Karte über kompakte Abmessungen und benötigt keinen Extrastromstecker. Für knappe 160 Euro bietet KFA2 mit der [[ASIN:B01M68GIWO|GTX 1050 Ti OC]] eine sehr gute Grafikkarte, mit der man in Full-HD-Auflösung wenig verkehrt machen kann.

Spezifikation der KFA2 GTX 1050 Ti OC

GPU-NameSapphire Nitro Radeon RX 460 4G D5 OCMSI GTX 1050 Ti Gaming X 4GKFA2 GTX 1050 Ti OCMSI GTX 950 Gaming 2G
Chip Polaris 11 PRO GP107 GM206
Fertigung 14 nm 28 nm
Chiptakt (Boost) 1175 MHz
(1250 MHz)
1379 MHz
(1493 MHz)
1303 MHz
(1417 MHz)
1.102 MHz
(1.279 MHz)
DirectX 12.0 12.1 12.0
Speichergröße 4.096 MB 2.048 MB
Speicheranbindung 128 bit
Speichertakt 1.750 MHz 1.777 MHz 1.750 MHz 1.662 MHz
Speicherbandbreite 112 GB/s 114 GB/s 122 GB/s 106 GB/s
ROPs 16 32
TMUs 56 48

Kommentare