ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Umi Super 4G - China-Smartphone mit 4 GB RAM, 8 Kernen und 13 MP Kamera

|

War China früher die Werkbank für Smartphone-Hersteller aus dem Ausland, ist das Reich der Mitte mittlerweile selbst zum Land mit den meisten Smartphone-Herstellern geworden. Zu den Herausforderern von Samsung und Co gehört nun auch Umi, das mit dem Umi Super nun ein 5,5-Zoll-Smartphone der oberen Mittelklasse (230 Euro) auf den Markt gebracht hat.

UMI Super 4G

Waren China-Smartphones früher als Biligware verschrien, macht das Umi Super allemal einen hochwertigen Eindruck. Das Smartphone hat ein Unibody-Gehäuse aus Metall, welches in den Farben Grau oder Gold erhältlich ist. Der Nachteil dieser Bauweise ist das relativ hohe Gewicht von 196 Gramm. Auf der Rückseite befindet sich neben Kamera und Blitz auch ein Fingerabdrucksensor. Auf der Unterseite befinden sich rechts und links neben dem USB-Typ-C-Anschluss zwei Lautsprecher. Der Power-Button und die Laustärkeregler befinden sich auf der rechten Seite, ein Kopfhörerausgang auf der oberen Seite und ein Karten-Slot sowie einen Button, der individuell angepasst werden kann, auf der linken Seite.

Leistung

Das Umi Super wird von einem MediaTek Helio P10 angetrieben, der mit acht Kernen bei einer Taktung von jeweils 1,95 GHz arbeitet. Unterstützt wird die CPU von satten vier GB RAM. Das Smartphone besitzt somit nominell ausreichend Leistung, um auch aktuelle 3D-Spiele flüssig zu spielen. Die Wärmeentwicklung hält sich dabei in Grenzen. Allerdings schneidet das Umi Super in diversen Benchmark-Tests nur durchschnittlich ab:

[[CHAR:14_phone|16-17,21-23,55,59-61,65,70-72,74§FFF]]

Auch massig Speicherplatz findet sich an Bord des Umi Super. Der interne Speicher ist mit 32 GB ist schon ausreichend groß dimensioniert, kann aber zusätzlich mit Hilfe einer microSD-Speicherkarte aufgestockt werden. Während die meisten Hersteller für den Betrieb ihrer Smartphones mittlerweile eine Nano-SIM voraussetzen, benötigt das Umi Super noch die "gute alte Micro-SIM". Statt einer microSD- kann auch eine zweite SIM-Karte eingelegt werden.

UMI Super 4G: Verbunden wird das Smartphone via USB-C

Die Sprach- und Empfangsqualität ist okay, reicht aber nicht an die anderer Hersteller in diesem Preissegment heran. Auf dem Umi Super läuft das nicht mehr topaktuelle Betriebssystem Android 6.0. Umi lässt Android dabei dankenswerterweise nahezu unberührt und hat keine eigenen Apps vorinstalliert. Updates werden direkt „over the air“ (OTA) verteilt.

Multimedia

Verbaut ist im Umi Super ein 5,5 Zoll großes LTPS-Display von Sharp, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Somit ergibt sich eine Pixeldichte von 401 ppi. Der Bildschirm ist ausreichend hell, sodass auch bei Sonneneinstrahlung noch etwas zu erkennen ist, und gefällt zudem durch eine sehr gute Blickwinkelstabilität. Beim Spielen merkt man jedoch, dass das Display des Umi Super gegenüber dem etablierter Hersteller ein wenig träge ist.

[[YT:mxUtNnZ9fBc]]

Es werden alle gängigen LTE-Frequenzen unterstützt. Lobenswerterweise ist der LTE-Empfang auch auf beiden Karten möglich, wenn man das Umi Super als Dual-SIM-Smartphone nutzt. Der Empfang im WLAN-Netz ist stabil und ausreichend stark. Dagegen fällt die Leistung des Akkus etwas ab. Trotz nominell immerhin 4.000 mAh Kapazität sind laut unseren Praxismessungen maximal 210 Minuten Sprechzeit bzw. 480 Stunden im Stand-by möglich. Immer lässt sich das Umi Super via USB Typ C vergleichsweise schnell laden.

Die verbauten Lautsprecher gehen in Ordnung. Sie sind zwar nicht sehr laut, scheppern dafür aber auch bei voller Lautstärke nicht. Stereo-Headsets gehören leider nicht zum Lieferumfang, aber die Ausgabe über die 3,5-mm-Klinkenbuchse geht in Ordnung. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verrichtet seinen Job ebenso tadellos. Er reagiert sehr schnell und die Fehlerquote lag bei einem Fehlversuch von 15 Versuchen Insgesamt. In den Einstellungen können bis zu fünf Fingerabdrücke eingespeichert werden.

UMI Super 4G: Innenaufnahme mit leichten Unschärfen am Rand

Im Umi Super ist ein 13-Megapixel-Sensor von Panasonic mit einer f/2.0-Blende und einem Dual-Blitz verbaut. Die Bilder verfügen zwar meist über ausreichend Schärfe und die Farben werden auch kräftig dargestellt. Jedoch gibt es durchaus Smartphones, die dies in dieser Preisklasse besser können und Features wie High Dynamic Range (HDR) bieten.

Selfie des UMI Super 4G

Die Frontkamera des Umi Super reicht für Videotelefonie und das ein oder andere Selfie aus. Allzu große Ansprüche sollte man an die zweite Kamera des Android-Smartphones jedoch nicht stellen.

Fazit und Empfehlung

Das [[ASIN:B01GZXIHOQ|Umi Super]] ist ein Smartphone mit ausreichend Leistung, einem gut ablesbaren Display, hochwertiger Verarbeitung und Unterstützung aller in Deutschland benötigten LTE-Frequenzen. Auch der günstige Preis spricht für das Mittelklasse-Smartphone.

UMI Super 4G: Die Oberseite nimmt einen Kopfhöreranschluss und die Antenne auf

Der Schwachpunkt des chinesischen Newcomers ist eindeutig die Kamera, aber auch die Sprach- und Empfangsqualität könnte besser sein. Der Akku ist mit 4.000 mAh sehr groß, hält aber auch nicht länger durch als die im Durchschnitt etwa 500 mAh kleineren Energiespeicher der Konkurrenz.

Exklusives Angebot
Erhalten Sie 10 Prozent Rabatt beim Kauf des [[ASIN:B01JLCQV4G|UMI Super]] auf Amazon.de, in dem Sie folgenden Rabattcode im Bestellvorgang einlösen.
Rabattcode: V7Y6MV93
Händlername: Hifone


Kommentare